Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Delegationsreise Australien 2018 – verlängerte Ausschreibungsfrist bis zum 30.11.2017

Der DAAD lädt deutsche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen herzlich dazu ein, sich unter http://www.research-in-germany.org/australien für eine geförderte Teilnahme an der „Research in Germany“- Delegationsreise nach Melbourne und Sydney zu beteiligen. Der Antragszeitraum wurde bis zum 30.11.2017 verlängert.

Veranstaltungstermin: 09.-13.04.2018

Kurzinfo: Die Delegationsreise Australien bietet umfassende Einblicke in die australische Forschungslandschaft. Teilnehmer können in interaktiven Programmpunkten erste Kontakte zu australischen Wissenschaftlern, Administratoren und Nachwuchswissenschaftlern knüpfen und ihre eigene Institution präsentieren.

Weiterlesen

„Research in Germany“ Veranstaltungen 2018

Deutsche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sind herzlich eingeladen, sich um eine geförderte Teilnahme an den „Research in Germany“-Gemeinschaftsauftritten in der ersten Jahreshälfte 2018 für folgende Vernstaltungen zu bewerben:

  • Februar: European Career Fair in Boston
    Die European Career Fair ist die größte europäische Karrieremesse in den USA. Europäische Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen treffen hier auf hochqualifizierte Absolventen von Top-Universitäten wie dem MIT, Yale oder Harvard. Die Veranstaltung umfasst einen Messetag sowie zwei optionale Tage für individuelle Vorstellungsgespräche.
  • April: Delegationsreise nach Australien
    Die Delegationsreise bietet den deutschen Teilnehmern als fact-finding-mission vielseitige Einblicke in das australische Forschungssystem, sowie in weitere wichtige Forschungsstandorte in der Region. Teilnehmer können in interaktiven Programmpunkten Kontakte zu australischen Wissenschaftlern, Administratoren und Nachwuchswissenschaftlern in ihrem Fachbereich knüpfen. Insgesamt dient Reise zur Identifizierung möglicher Anknüpfungspunkte für die Erschließung des Forschungsmarktes der Region.
  • Mai: BCF Career Event in Utrecht
    Der BCF Career Event (Bio Chemistry Food-Career Event) Karrieremesse in den Niederlanden für Hochschulabsolventen, Doktoranden und Postdoktoranden die den nächsten Schritt ihrer Karriere planen. Besucher kommen aus den Fachgebieten Biologie, Pharmazie, Chemie und Lebensmittelwissenschaften.
    Neben dem „Research in Germany“-Gemeinschaftsstand sind hauptsächlich Firmen aus der Life Science- und Pharma Branche vor Ort, bspw. Bayer Crop Sciences, Johnson&Johnson, Unilever aber auch Personaldienstleiter, Forschungseinrichtungen, Graduiertenschulen, öffentliche Einrichtungen und Beratungsagenturen.

Anmeldeschluss: 31.10.2017.

Allgemeine Förderinformationen sowie zukünftige Karrieremessen finden Sie unter http://www.research-in-germany.org/de/kampagne/veranstaltungen-im-ausland/internationale-karrieremessen.html.

17. GAIN-Jahrestagung

Vom 25. bis 27. August 2017 fand die 17. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) in San Francisco statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben im Laufe dieser Zeit das Thema der Wissenschaftskommunikation behandelt unter anderem in Bezug auf die schwierigen und zunehmend populistisch geprägten internationalen politischen Rahmenbedingungen und Veränderungen im deutschen Wissenschaftssystem in den Blick genommen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und deren zentralen Diskussionsthemen finden Sie auf der Webseite der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

DFG-SFFRU Cooperation: Call for Joint German-Ukrainian Project Proposals in Physics and Mathematics

To facilitate the support of collaborative work between German and Ukrainian research groups, the DFG and the State Fund for Fundamental Research of Ukraine (SFFRU) have opened the possibility for joint German-Ukrainian project proposals in the fields of physics and mathematics. Collaborations of research teams from both countries are invited to submit joint proposals. At the DFG these proposals are submitted in the funding scheme „Sachbeihilfe/Research Grants“. At the SFFRU the proposals will be part of the joint DFG-SFFRU call.

In accordance with the full proposal target date of the SFFRU, proposals to the DFG should be submitted not later than 11 December 2017. For German partners – please note, that if you are using the elan system for the first time, you need to register prior submitting your application with your complete personal and address details via http://elan.dfg.de by 4 December 2017 at the latest.

Further information on the DFG-SFFRU Cooperation project and the submission of proposals can be accessed on the DFG website.

Villa Vigoni-Gespräche 2019: Deutsch-italienische Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Die Villa Vigoni schreibt im Rahmen einer Vereinbarung mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft jährlich ein Veranstaltungsprogramm (Gespräche, Doktoranden- und Postdoc-Seminare, „close reading“) aus, das aktuelle Debatten zu Kultur, Geschichte und Gesellschaft Europas vertiefen soll.

Entscheidendes Merkmal der Veranstaltungen, welches diese von anderen Konferenzformaten unterscheidet, ist die intensive Auseinandersetzung im Gespräch. Die Teilnehmerzahl liegt daher idealerweise bei 20 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Das Vorhaben soll dem institutionellen Auftrag der Villa Vigoni Rechnung tragen, „die deutsch ‐ italienischen Beziehungen in Wissenschaft, Bildung und Kultur im europäischen Geist“ zu fördern und eine Begegnung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu ermöglichen. Das Programm der Deutsch-Italienischen Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften wird von der DFG gefördert.

Weitere Informationen, der Ausschreibungstext und das Antragsformular für das Jahr 2019 stehen auf der Villa Vigoni Webseite zur Verfügung. Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2017.

 

Einladung zum 2. Bayerisch-Tschechischen Hochschulforum 30.11.-1.12.2017 in Weiden

Die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur und die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden laden zum 2. Bayerisch-Tschechischen Hochschulforum ein, das vom 30.11. – 1.12.2017 in Weiden stattfindet. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet „Bayerisch-tschechische Studienangebote: von der Sommerschule bis zur Promotion“. Eingeladen werden alle am internationalen Austausch interessierten Lehrenden, Forschenden und Verwaltungsmitarbeiter/innen von Hochschulen und Universitäten aus ganz Bayern und Tschechien.

Das Programm können Sie der PDF-Datei entnehmen oder unter www.btha.de in der Rubrik „Veranstaltungen“ aufrufen.

Anmeldung bis zum 26.10.2017 unter: https://www.oth-aw.de/hochschulforum-by-cz.

Wolfgang-Hillen-Sommerschule 2018

High-Tech für Studenten aus Bayern und Kalifornien
Deadline: 15. Oktober 2017

Das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum (Bavaria California Technology Center, BaCaTeC, www.bacatec.de) fördert die Zusammenarbeit zwischen bayerischen und kalifornischen Hochschul- und Forschungseinrichtungen in den High-Tech-Bereichen Life Sciences, Informations- und Kommunikationstechnologie, neue Materialien, Umwelttechnik und Mechatronik. In einem dieser Bereiche finanziert BaCaTeC die Ausrichtung einer Summer School 2018.

Termin: 5 bis 10 Arbeitstage zwischen Juli und September 2018
Teilnehmer: ca. 20-30 Studierende und Doktoranden aus Bayern und Kalifornien

Ein Formular zur Antragstellung für die Wolfgang-Hillen-Sommerschule 2018 steht online unter www.bacatec.de zur Verfügung. Die Vorschläge können auch formlos eingereicht werden. BaCaTeC finanziert Reise- und Unterbringungskosten der Referenten sowie Teilnehmerstipendien – eine finanzielle Beteiligung der ausrichtenden Hochschul- oder Forschungseinrichtung ist erwünscht. Die Teilnehmer sollten sowohl aus Bayern als auch aus Kalifornien kommen. Die Idee der Zusammenarbeit zwischen Bayern und Kalifornien muss im Antrag klar herausgestellt werden. Anträge mit Thema, Kostenplan und einer Skizze des Ablaufs werden bis zum Einsendeschluss 15. Oktober 2017 per E-Mail, Brief oder Fax von BaCaTeC entgegengenommen.

Die Auswahl Ende November erfolgt nach folgenden Kriterien:

  • Attraktivität des Themas
  • Internationalität der Teilnehmer

High-Tech for Students from Bavaria and California
Deadline: October 15th, 2017

The Bavaria California Technology Center, BaCaTeC (www.bacatec.org) promotes the cooperation between Bavarian and Californian university- and research facilities in the high-tech areas of life sciences, information- and communication technologies, new materials, environmental technology and mechatronics. BaCaTeC is funding a Summer School 2018 in one of those areas.

Date: 5 to 10 working days between July and September 2018
Participants: ca. 20-30 Students and Students in PhD-programs from Bavaria and California

Application forms for the Wolfgang Hillen Summer School 2018 are available at www.bacatec.org. Suggestions may also be turned in informally. BaCaTeC covers travel and accommodation expenses of the speakers as well as stipends for students. Participating universities are expected to share in expenses. Summer School participants should come from Bavaria and from California. The idea of cooperation between Bavaria and California is to be pointed out in the application. Applications including topic, estimated expenses and schedule outline will be accepted by BaCaTeC until October 15th 2017 by email, letter or fax.

Criteria for the selection (by the end of November) are as follows:

  • Attractiveness of the topic
  • Internationality of the participants

Fulbright Doktorandenstipendien ab April 2018, Bewerbungsfrist 15.09.17

Im Fulbright Doktorandenprogramm werden vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler gefördert, die am Beginn ihrer Promotion stehen und im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ab April 2018 ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen möchten.

Die Stipendienleistungen beinhalten die Reisekosten gemäß den Reiserichtlinien der Fulbright-Kommission, eine Unterhaltskostenpauschale in Höhe von 1.600 Euro/Monat, eine Kranken- und Unfallversicherung und die kostenfreie Beantragung des Fulbright J-1 Visums.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2017.

Ausführliche Informationen zum Programm und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf den Seiten der Fulbright-Kommission.

 

JSPS Rundschreiben und Neues vom Club Nr. 02/2017

Die Ausgabe 60 des JSPS Quarterly (Japan Society for the Promotion of Sciences) ist erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit. Das JSPS Rundschreiben Nr. 02/2017 sowie die Mitteilung des JSPS-Clubs erhalten Sie hier oder unter unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de.

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeitigen Antragsmöglichkeiten für folgende Programme:

  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, 31.07.2017 und 01.09.2017 (für das Fiskaljahr 2018). Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie auf der AvH Webseite .

 

Erinnerung: Bewerbungsschluss Rhodes Scholarship 2018

Es ist weiterhin möglich, sich für ein Rhodes Stipendium für das Jahr 2018 zu bewerben.

Das Rhodes Scholarship bietet jährlich zwei deutschen Studierenden die Möglichkeit, ein vollfinanziertes Master- oder Doktoratsstudium an der Universität Oxford anzutreten. Das Stipendium umfasst sämtliche Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten für ein- bis dreijährige Studiengänge.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.09.2017. Bei Interesse und für weitere Informationen beachten Sie bitte den diesjährigen Info-Flyer und die offizielle Rhodes Trust Webseite.