Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Friedwart Bruckhaus-Förderpreis 2017/2018 – Die Gestaltung der digitalen Revolution – Veränderungen in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft

Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden Preise an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die zum Wettbewerbsthema bemerkenswerte Forschung geleistet haben.

Berücksichtigt werden Arbeiten, die nach dem 01.01.2017 in deutscher Sprache veröffentlicht worden sind. Die Bewerber sollten bis zum 28.02.2018 das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Für die Bewerbung erbittet die Stiftung die jeweilige Arbeit sowie eine 1-seitige Kurzfassung zusammen mit dem Lebenslauf und einem Lichtbild gerne per Mail (info@schleyer-stiftung.de).

Vorgesehen sind drei Preise von je 5.000 €, die aufgeteilt werden können.

Bewerbungsschluss ist der 28.02.2018.

Die Preise werden voraussichtlich am 06.12.2018 im Rahmen des FORUM BERLIN verliehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Hanns Martin Schleyer-Stiftung.

Fulbright Doktorandenstipendien ab April 2018, Bewerbungsfrist 15.09.17

Im Fulbright Doktorandenprogramm werden vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler gefördert, die am Beginn ihrer Promotion stehen und im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ab April 2018 ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen möchten.

Die Stipendienleistungen beinhalten die Reisekosten gemäß den Reiserichtlinien der Fulbright-Kommission, eine Unterhaltskostenpauschale in Höhe von 1.600 Euro/Monat, eine Kranken- und Unfallversicherung und die kostenfreie Beantragung des Fulbright J-1 Visums.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2017.

Ausführliche Informationen zum Programm und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf den Seiten der Fulbright-Kommission.

 

Kleine Fächer 2017: Zweite Ausschreibungsrunde für junge Wissenschaftler

Kleine Fächer stärken die Vielfalt der Hochschul- und Forschungslandschaft in Deutschland. Das Bundesforschungsministerium fördert daher Nachwuchsforschende der Kleinen Fächer – diese Förderung geht jetzt in die zweite Ausschreibungsrunde.

Erdbebensicheres Bauen entwickeln, Krisengebiete politisch und kulturell erforschen, digitale Übertragungsmedien analysieren – dies und viel mehr leisten Forschende der sogenannten Kleinen Fächer. Die Vielfalt der Kleinen Fächer ist wichtig für den Forschungsstandort Deutschland.

Das Bundesforschungsministerium will dieses Potenzial stärken und fördert innovative Forschungsprojekte von Nachwuchsforschenden aus Kleinen Fächern. Dank der Förderung des BMBF erhalten jährlich 10 bis 15 exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus den Kleinen Fächern die Möglichkeit, sich für den Zeitraum von drei Jahren an einer Universität oder Forschungseinrichtung in Deutschland mit selbstgewählten, vielfältigen Forschungsfragen zu beschäftigen.

Stipendienausschreibung: Junges Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Ab März 2018 sind im Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften wieder Stipendien zu vergeben.

Aufnahmekriterien:

  1. Eine herausragende Promotion.
  2. Eine Bewerbung mit einem ebenso realisierbaren wie zukunftsweisenden Projekt, das zum fächerübergreifenden
    Austausch geeignet ist. Das Vorhaben sollte sich deutlich von der Promotion abgrenzen und klare Angaben zu Zeitplan und Durchführbarkeit enthalten.
  3. Sie sollten zum Zeitpunkt der Aufnahme das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Bewerbungen können bis zum 30. September 2017 mit dem unter http://jungeskolleg.badw.de/ bereitgestellten Anmeldeformular bei der Bay. Akademie der Wissenschaften eingereicht werden.

Sollten Sie ein Unterstützungsschreiben der Universitätsleitung der FAU wünschen, so reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 20. September 2017 beim Referat F 4 (z.Hd.: Dr. Christian Schmitt-Engel, Schlossplatz 4, 91054 Erlangen) ein.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

Stipendienausschreibung: Neue Födermittel der Hans-Boeckler-Stiftung für Postdocs

Die Hans-Böckler-Stiftung schreibt ab sofort den sogenannten Maria-Weber-Grant für herausragende Wissenschaftler/innen in der Postdoc-Phase aus. Zielgruppe sind Juniorprofessoren und Habilitanden aller Fachgebiete. Die Antragsteller/innen können für ein bis zwei Semester Mittel für eine Teilvertretung ihrer Aufgaben in der Lehre einwerben, um sich so Freiräume für ihre Forschung zu schaffen. Der Grant ist mit 20.000 EUR pro Semester dotiert.

Die Bewerbungsfrist für den Maria-Weber-Grant ist der 15. September 2017.
Details zur Antragstellung finden Sie unter: https://www.boeckler.de/20_108841.htm

BMBF Bekanntmachung: Nachwuchswettbewerb NanoMatFutur

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dem Wettbewerb „NanoMatFutur“ den Aufbau nachhaltiger Forschungsstrukturen durch Unterstützung exzellenter Nachwuchsköpfe. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, an einer Forschungseinrichtung in Deutschland eine eigene, unabhängige Nachwuchsgruppe aufzubauen, neue Anwendungen in der Industrie zu stimulieren und mit ihren interdisziplinären Forschungsarbeiten die Grenzen klassischer Disziplinen wie Chemie, Physik, Biologie, Nanotechnologie und Verfahrenstechnik zu überwinden.

Die Vorlage der Projektskizzen ist in drei Ausschreibungsrunden vorgesehen; der dritte Ausschreibungstermin wird noch bekannt gegeben. In der ersten Verfahrensstufe sind dem beauftragten Projektträger beurteilungsfähige Projektskizzen in deutscher Sprache bis zu folgenden Stichtagen vorzulegen: 15. September 2018 und 15. September 2019.

Weitere Informationen sind der Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu entnehmen.

JSPS Rundschreiben und Neues vom Club Nr. 02/2017

Die Ausgabe 60 des JSPS Quarterly (Japan Society for the Promotion of Sciences) ist erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit. Das JSPS Rundschreiben Nr. 02/2017 sowie die Mitteilung des JSPS-Clubs erhalten Sie hier oder unter unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de.

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeitigen Antragsmöglichkeiten für folgende Programme:

  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, 31.07.2017 und 01.09.2017 (für das Fiskaljahr 2018). Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie auf der AvH Webseite .

 

Erinnerung: Bewerbungsschluss Rhodes Scholarship 2018

Es ist weiterhin möglich, sich für ein Rhodes Stipendium für das Jahr 2018 zu bewerben.

Das Rhodes Scholarship bietet jährlich zwei deutschen Studierenden die Möglichkeit, ein vollfinanziertes Master- oder Doktoratsstudium an der Universität Oxford anzutreten. Das Stipendium umfasst sämtliche Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten für ein- bis dreijährige Studiengänge.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.09.2017. Bei Interesse und für weitere Informationen beachten Sie bitte den diesjährigen Info-Flyer und die offizielle Rhodes Trust Webseite.

ETI-Ausschreibung Sommersemester 2017


Mit der Emerging Talents Initiative (ETI) sollen exzellente Nachwuchswissenschaftler/-innen der FAU gezielt unterstützt werden, um innerhalb der Förderlaufzeit (12 Monate) einen Antrag bei einem externen Fördergeber einreichen zu können (z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft oder European Research Council). Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro. In diesem Rahmen dürfen individuell und flexibel alle Maßnahmen beantragt werden, die zur Vorbereitung des geplanten Drittmittelantrags nützlich sind (z. B. Personalmittel, Verbrauchsmaterial, Reisemittel). Geförderte bekommen außerdem ein begleitendes Zusatzangebot (z. B. Kurse zur Antragstellung, Mentoring, Nachwuchsnetzwerk).

Die Bewerbungsfrist für die Antragsrunde des Sommersemesters 2017 endet am 6. September 2017. Das Programm wird halbjährlich ausgeschrieben. Bewerben können sich alle Nachwuchswissenschaftler/-innen der FAU bis zu sechs Jahre nach der Promotion, die weder habilitiert sind noch die Zwischenevaluierung auf dem Weg zur Juniorprofessur durchlaufen haben. Besondere Berücksichtigung finden Förderanträge von Erstantragstellenden und weiblichen Bewerberinnen. Ausgenommen sind Nachwuchswissenschaftler/-innen der Medizinischen Fakultät; diese werden alternativ durch das Nachwuchsprogramm ELAN im Rahmen des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung (IZKF) gefördert.

Alle Informationen und erforderlichen Unterlagen finden Sie auf der ETI-Webseite. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Referat F3 (Ansprechpartner: Frau Dr. Buhmann, 85-26344; Herr Dr. Teichert, 85-26337; eti@fau.de).