Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Studium in den USA im akademischen Jahr 2017–2018: Fulbright-Stipendien für Studierende und Hochschulabsolventen

Für das Studienjahr 2018/2019 schreibt die Fulbright-Kommission wieder Studienstipendien auch für Promovierende zur Finanzierung eines vier- bis neunmonatigen Studienaufenthalts an einer Graduate School in den USA aus. Bewerbungsschluss ist der 20. Juni 2017. Eine Anleitung zum Bewerbungsverfahren sowie Informationen bezüglich der Stipendienrichtlinien stehen zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen zum Fulbright-Programm 2018-2019 finden Sie in der Pressemitteilung des Programms und unter: http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/studierende-uni/. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Charlotte Securius-Carr, Bereichsleiterin für die Fulbright Programs, und Herrn Thomas Mutzke, Program Officer – Sie erreichen sie am besten über germanprograms@fulbright.de.

akademika 2017 – Die Job-Messe

Nächste Woche ist es soweit: am 23. und 24. Mai warten auf der Job-Messe akademika viele interessante Arbeitgeber auf Studenten, Absolventen und Young Professionals, um in entspannten Gesprächen Karrieren zu starten. NEU in diesem Jahr: The Battle For Talent. 5 Unternehmen – 5 Fragen – 1 Minute Zeit für die Antwort. Das Publikum entscheidet über Sieg oder Niederlage!

Alle Informationen zur akademika 2017 im Nürnberger Messezentrum erhalten Sie hier.
Nur noch diese Woche möglich: Schnell für die kostenfreie Mitfahrgelegenheit zur Messe anmelden!

Informationen zur diesjährigen Aktualisierung der DAAD-Stipendiendatenbank

das Förderangebot in der DAAD-Stipendiendatenbank für Deutsche (http://www.auslands-stipendien.de) wurde für 2018/2019
aktualisiert. Sie finden hier eine Übersicht über die Stipendienprogramme mit Kurzinfos und den aktuellen Bewerbungsterminen. Einige Termine standen zum Zeitpunkt der Zusammenstellung noch nicht fest. Bitte beachten Sie, dass es in einigen Stipendienprogrammen mit regional unterschiedlichen Terminen Terminverschiebungen gegeben hat.

Darüber hinaus möchten wie Sie gerne im Folgenden noch einmal über die wichtigsten Änderungen informieren (wie z.T. bereits vom DAAD vorab am 2. Februar 2017 mitgeteilt):

1. Änderungen bei den Jahresstipendien für Studierende und Graduierte:

  •  Jahresstipendien für Studierende aller wissenschaftlichen Fächer: In ERASMUS-Programmländern wird das Programm künftig nicht mehr angeboten. Die Förderung von „non-degree-mobility“ ist bereits im ERASMUS-Programm möglich.
  • Jahresstipendien für Graduierte aller wissenschaftlichen Fächer: In ERASMUS-Programmländern werden künftig ausschließlich Vorhaben mit dem Ziel des Abschlusses an einer ausländischen Hochschule gefördert.
  • Jahresstipendien für Graduierte im Fachbereich Bildende Künste/Design/Film: Dieses Programm ist künftig verlängerbar bis zu max. 24 Monaten.

2. Änderungen in der Doktorandenförderung:

  • Jahresstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden: Gefördert werden künftig ausschließlich Auslandsjahre im Rahmen von Promotionen an deutschen Hochschulen.
  • Jahresstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Jahresstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden bei bi-national betreuten Promotionen: Die Förderdauer wurde in beiden Programmen auf ein Jahr begrenzt. Verlängerungen sind nicht mehr möglich.

3. Änderungen in der Postdoc-Förderung:

  • Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E.): Verstetigung durch Überführung in das reguläre DAAD-Programmportfolio: Gefördert werden Stellen statt Stipendien für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler. Die Förderung umfasst eine 12-monatige Auslandsphase und eine sechsmonatige Integrationsphase an einer deutschen Hochschule, an der die Geförderten über den gesamten Förderzeitraum als Postdoktoranden angestellt sind.

Entfallene Programme:

  • Forschungsstipendien für promovierte Nachwuchswissenschaftler (Postdoc-Programm) – Jahresstipendien
  • Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland: Dieses Programm, wie auch das vorstehende Postdoc-Jahresstipendienprogramm, war auf dieselbe Zielgruppe wie das P.R.I.M.E.-Programm ausgerichtet und wurde daher im Gegenzug zur Verstetigung des P.R.I.M.E.-Programms zum Ende 2016 eingestellt.
  • Biodiversität & Gesundheit: Forschungsstipendien für deutsche Doktoranden 2017 – Stipendienkategorie D: Feldforschungen in Indonesien
  • DAAD – JSPS Invitation Program – Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in Japan

Das Graduiertenzentrum der FAU bietet weiterhin Informationen bezüglich der Finanzierung von Forschungsprojekten während und nach der Promotion an:

https://www.fau.de/graduiertenzentrum/postdochabilitation/finanzierung-fuer-postdocs-und-habilitierende/
https://www.fau.de/graduiertenzentrum/promotion/finanzierung/

Sommerschule 2017 – Intelligent Cars on Digital Roads. Frontiers in Machine Intelligence (BMW summer school)

Die fünfte deutsch-französische Sommeruniversität zum Thema der Zukunft der Mobilität Intelligent Cars on Digital Roads – Frontiers in Machine Intelligence findet heuer vom 09.-14. Juli 2017 im Bad Wörishofen (Bayern) statt. Die Sommeruniversität ist eine gemeinsame Veranstaltung von EURECOM, der TU München und BMW Group und richtet sich an PhD Studierende sowie an junge Nachwuchswissenschaftler.

Teilnehmerbeiträge können hier eingereicht werden.

Die Veranstaltung findet unter dem Dach der deutsch-französischen Akademie zur Industrie der Zukunft statt, einer Kooperation der TU München und dem Institut Mines-Télécom und wird durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH-UFA) unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bmwsummerschool.com/.

Sommerschule 2017 – Big Data and Business: Methods, Technologies and Innovation

IRIXYS und das AIDA Konsortium (Artificial Intelligence for Data Analytics) veranstalten gemeinsam mit Atos International Germany eine Sommerschule für PhD Studierende und junge Wissenschaftler zum Thema Big Data and Business: Methods, Technologies and Innovation. Die Sommerschule findet vom 16.-21. Juli 2017 auf der Insel Frauenchiemsee (Bayern) statt.

IRIXYS ist das trilaterale Forschungs- und Innovationszentrum in Intelligent Digital Systems der Universität Passau (Bayern), der INSA Lyon (Frankreich) sowie der Università degli Studi of Milano (Italien).

Die Veranstaltung wird durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH-UFA) unterstützt.

Weitere Informationen, Anmeldungen und Programm finden Sie unter: http://irixys.uni-passau.de/events/.

Sommerschule 2017 – Human Factors Aspects of Cooperative Systems Design

Vom 24.-26. Juli 2017 findet die erste deutsch-französische Sommeruniversität zum Thema Human Factors Aspects of Cooperative Systems Design, organisiert durch das Institut Mines-Télécom und der Technische Universität München auf dem Campus von EURECOM in Sophia Antipolis (Südfrankreich) statt. Das Ziel der Sommeruniversität ist es, jungen Forschern und PhD-Studenten die Gelegenheit zu bieten, Forschungansätze, -methoden und –ergebnisse zum Thema Cooperative Human-Machine Interactions zu präsentieren und miteinander zu diskutieren.

Teilnehmerbeiträge können hier eingereicht werden.

Die Veranstaltung findet unter dem Dach der deutsch-französischen Akademie zur Industrie der Zukunft statt, einer Kooperation der TU München und dem Institut Mines-Télécom und wird durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH-UFA) unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://afa-hufaco.eurecom.fr/.

Ideenwettbewerb „Innovation Check 2017“

Wer die eigene Geschäftsidee überprüfen lassen und dabei Geld gewinnen möchte, der sollte am Ideenwettbewerb Innovation Check der FAU teilnehmen. Bis zum 13. Juni 2017 haben Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachrichtungen die Möglichkeit, ihre innovative Geschäftsidee zu Papier zu bringen und durch erfahrene Experten bewerten zu lassen. Die besten Ideen werden mit Geldpreisen in Höhe von insgesamt 3.400 Euro Preisgeld prämiert. Unterstützt wird der Ideenwettbewerb von der Sparkasse Erlangen und anwalt.de als Premiumpartner und Tampico Trading und noris network als Partner.

Bewerbung: ab sofort bis zum 13. Juni 2017
Vorbereitende Workshops: 23.05.2017 (Geschäftsmodell);  30.05.2017 (Businessplan); 7.06.2017 (Rechtsformen – Schutzrechte)

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.scientrepreneur.de/ideenentwicklung/ideenwettbewerb/

Gründercafé Medizintechnik & Healthcare am 22. Mai 2017

Profitieren Sie von erfahrenen Gründern und tauschen sich aus – das kostenfreie Gründercafé ist offen für alle am Thema Unternehmensgründung Interessierten, Gründer/innen und Jungunternehmer/innen. „Gründen in der Medizintechnik“ lautet der Vortrag von Jörg Trinkwalter (Medical Valley EMN  e.V.), der auch über das Startup snakeFX berichtet, Ralph Steidl berichtet über die Gründung der Portabiles HealthCare Technologies GmbH.

Zeit: 22. Mai 2017 (17 bis 19 Uhr)
Ort: Coworking Space Erlangen im Medical Valley Center, Henkestraße 91, 91052 Erlangen

Anmeldung: scientrepreneur@fau.de

JSPS Rundschreiben und Neues vom Club Nr. 01/2017

Die Ausgabe 59 des JSPS Quarterly ist erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit. Das JSPS Rundschreiben Nr. 01/2017 sowie die Mitteilung des JSPS-Clubs erhalten Sie hier oder unter unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de.

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeitigen Antragsmöglichkeiten für folgende Programme:

  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, Bewerbungsschluss: 30.04.2017. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link beim DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie unter diesem Link bei der AvH.