Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

18th November: Naturejobs Career Expo Düsseldorf

The Naturejobs Career Expo, is a scientific career fair from the publishers of Nature, the world’s leading multidisciplinary science journal.  The Expo is aimed at researchers who are looking to advance their careers in academia and industry, and consists of a main exhibition hall with over 25 exhibitors (including the likes of Boehringer Ingelheim, Sanofi-Aventis, University of Groningen among others) conference sessions and workshops.

It is also worth noting that the event is free for delegates, with online registration required in advance.

Please do get in touch if you have any questions.

Peter Crook
Head of Event Sales
naturejobs – making science work

T: +44 (0) 20 7843 4962
M: +44 (0) 7803 116 120
E: peter.crook@springernature.com
HQ: The Macmillan Building, 4 Crinan Street, London N1 9XW, UK
nature worldwide offices:
London •  Munich  •   New Delhi •  Tokyo •  San Francisco •  Washington •  New York •  Boston

 P Please consider the environment before printing this e-mail.

Wintersemester 2016/17: Neuer Link zur Anmeldung für FBZHL-Kurse and der FAU

Die Anmeldung für die Seminare der FBZHL der Universitäten Bamberg, Bayreuth und Erlangen-Nürnberg ist ab dem Wintersemester 2016/17 nur noch über die Anmeldeplattform  www.profilehreplus.de möglich. Die Seminare, die im aktuellen Sommersemester 2016 an den Universitäten Bamberg und Erlangen-Nürnberg stattfinden, finden Sie weiterhin auf www.fbzhl.de.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich auf www.profilehreplus.de unter dem Reiter „Seminare“ einmalig neu registrieren müssen.

Die Anmeldung für die Seminare des offenen Seminarprogramms des WS 2016/17 der Universitäten Bamberg und Bayreuth ist ab Montag, 12. September 2016, 20.00 Uhr möglich. Für die Seminare der Universität Bayreuth können Sie sich seit dem 11.07.2016 anmelden.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen der einzelnen Standorte auf die jeweilige Uni-Homepage umgezogen sind:

FBZHL der Universität Erlangen-Nürnberg

FBZHL der Universität Bamberg

FBZHL der Universität Bayreuth

Die Website www.fbzhl.de wird vermutlich im Laufe des Jahres 2017 abgeschaltet.

 

Oct. 4th! Football and Contemporary History in Germany (English Lecture)

The newcomers’ club invites you to a new English lecture series. The first lecture to come is Football and Contemporary History in Germany (English Lecture

The connection between sports, history and politics might not strike everybody’s eye on the first glimpse, but in fact they are intricately intertwined. For example, recent discussions about the exclusion of the Russian team from the Olympics have way more to it than a mere debate about sports.

When we are talking about sports in Germany, football is definitely the most popular one, so it is not too surprising that in German history, developments in football grounds reflected the political currents of the respective times, but also gave room for opposition against hegemonic bodies of thought.

Together, we will slither through contemporary German history have a look on and off the pitch, on the terraces and current political implications.

speaker: Patrik Stör (FAU Erlangen-Nürnberg)

4th of October, 2016, 6 p.m., vhs club INTERNATIONAL, Friedrichstr. 17, 91054 Erlangen

Frühstücks-Webinar Finanz- und Projektmanagement in Horizon 2020: Die Marie Skłodowska-Curie Aktionen

Die Marie Skłodowska-Curie Aktionen unterscheiden sich in der Projektabwicklung in vielerlei Hinsicht von den Verbundforschungsprojekten im restlichen Forschungsrahmenprogramm. Daher veranstaltet KoWi ein Webinar mit dem Fokus Finanz- und Projektmanagement in den Marie S.-Curie Aktionen.

Das Webinar findet am 11. Oktober 2016, 10:00 – 11:30 Uhr statt. Es richtet sich insbesondere an Projektmanager/innen und Administrator/innen, die erstmals mit der Abwicklung von Marie S.-Curie Projekten in Horizon 2020 betraut sind. Das Webinar stellt in kompakter Form die wichtigsten finanziellen und rechtlichen Aspekte vor und gibt praktische Tipps für das Projektmanagement. Im Anschluss werden offene Fragen diskutiert, die während des Vortrags im Chat gestellt werden können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl an Teilnehmer/innen ist begrenzt. Bitte melden Sie sich verbindlich an.

» Anmeldung auf der KoWi-Webseite

 

Volkswagenstiftung – Aktuelle Ausschreibungen

Wissenschaft und berufliche Praxis in der Graduiertenausbildung
Ausschreibung für die Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften: Die Stiftung fördert kleine Promotionskollegs sowie Praxismodule für Promovierende an universitären Graduiertenschulen. Stichtag: 11. April 2017.

Neue Runde für die Freigeist-Fellowships
Gesucht: Junge, außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten nach der Promotion, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten. Stichtag: 13. Oktober 2017.

Weitere Stichtage:

Ausschreibung: Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen der Max Weber Stiftung

Die Max Weber Stiftung (ehem. DGIA) vergibt mit Unterstützung der Peters-Beer-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft einmal jährlich Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen an international orientierte NachwuchswissenschaftlerInnen. Die WissenschaftlerInnen führen ein selbst gewähltes Forschungsvorhaben in mindestens zwei und bis zu drei Gastländern der Institute* und Außenstellen der Max Weber Stiftung bzw. dem Richard Koebner Minerva Center for German History durch. Die Beihilfen haben eine Gesamtlaufzeit von bis zu drei Monaten. Die Aufenthalte (ein Monat pro Gastland) dienen der Recherche insbesondere in Bibliotheken oder Archiven. Es wird erwartet, dass länderübergreifende Studien entstehen, die der Forschung neue und originelle Impulse verleihen. Die Forschungsaufenthalte sollen innerhalb von 12, maximal aber innerhalb von 24 Monaten absolviert werden.

Die nächste Bewerbungsfrist endet am 10. Oktober 2016.

Details zur Ausschreibung auf der Homepage der Max Weber Stiftung.

*Deutsches Forum für Kunstgeschichte Paris, Deutsches Historisches Institut Paris, Deutsches Historisches Institut London, Deutsches Historisches Institut Moskau, Deutsches Historisches Institut Rom, Deutsches Historisches Institut Warschau, Deutsches Historisches Institut Washington, Deutsches Institut für Japanstudien Tokyo, Orient-Institut Beirut, Orient-Institut Istanbul

Ausschreibung: John F. Kennedy-Gedächtnis-Stipendien (Harvard University)

Ziel des Programms ist die wissenschaftliche Weiterqualifikation von promovierten deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Center for European Studies (CES) der Harvard University in den Fachgebieten Politische Wissenschaft, Zeitgeschichte, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Politische Ökonomie, Anthropologie und Public Policy. Bewerben können sich deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an ihrer Habilitation oder einem vergleichbaren Forschungsprojekt arbeiten, das sich mit europäischen, transatlantischen und/oder US-amerikanischen Themen beschäftigt. Das Stipendium wird für eine Dauer von 10 Monaten vergeben (01.09.2017 bis 30.06.2018), eine Verlängerung des Aufenthalts um 2 Monate ohne zusätzliche Finanzierung ist möglich.

Bewerbungsschluss: 15. November 2016

Details zur Ausschreibung auf der Homepage des DAAD.

Bekanntmachung des BMBF: „Kleine Fächer – Große Potenziale“

Deutschland verfügt traditionell über eine starke Forschung in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, die hohe internationale Anerkennung erfährt. Einen besonderen Beitrag leisten in diesem Bereich die sogenannten Kleinen Fächer.

Mit der Förderung im Rahmen der Bekanntmachung „Kleine Fächer – Große Potenziale“ erhalten jährlich bis zu zehn exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen/Nachwuchswissenschaftler aus den Kleinen Fächern die Möglichkeit, sich für den Zeitraum von drei Jahren an einer Universität oder Forschungseinrichtung in Deutschland mit selbstgewählten, neuen innovativen und gegebenenfalls interdisziplinären Forschungsfragen zu beschäftigen.

Die erste Frist für die Einreichung der Projektskizzen ist der 15. September 2016.

Weitere Informationen zur Förderungsmaßnahme, sowie dem Bewerbungsverfahren sind auf der Homepage des BMBF zu finden.