Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

24./25.03.: Seminar „Gute wissenschaftliche Praxis“ – noch sind Plätze frei

Noch sind Plätze frei in unserem Kurs „Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass im Forschungsalltag“, der am 24./25.03. in Erlangen stattfindet. Im Seminar unter der Leitung von Frau PD Dr. Dr. Gerlinde Sponholz wird spezifisch forschungsethisches Fachwissen vermittelt und Fertigkeiten im Umgang mit konfliktbehafteten Situationen in der Forschungspraxis eingeübt. Der Kurs eignet sich für Promovierende ebenso wie Postdocs, die vielleicht ihrerseits in der Vermittlung einer guten Praxis im Studierenden- und Forschungsbereich tätig sind.

weitere Informationen

Online-Umfrage zum Thema „Laufbahnerfolg in der Wissenschaft“

Am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie der TU Braunschweig wird derzeit das Forschungsprojekt „ProWi+:  Laufbahnentwicklung und -erfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses“ durchgeführt. Ziel des Projektes ist, Faktoren für erfolgreiche Laufbahnentwicklungen von NachwuchswissenschaftlerInnen zu ermitteln und erfolgversprechende Laufbahnmodelle abzuleiten.

Für die im April 2014 startende Online-Umfrage mit drei Erhebungszeitpunkten werden TeilnehmerInnen gesucht.

Weitere Informationen sowie Details zur Anmeldung und zum Ablauf erhalten Sie auf dem Flyer und auf der Projektwebsite.

Deadline 29.04.2014: FFL-Stipendien für FAU-Nachwuchswissenschaftlerinnen

Im Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (FFL)  werden auch 2014/15 wieder besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen an der FAU durch ein Stipendium gefördert. Für die aktuelle Ausschreibung können sich qualifizierte Promovendinnen in der Abschlussphase ihrer Promotion, Postdoktorandinnen und Habilitandinnen für ein Stipendium von bis zu 12 Monaten bewerben. Zudem werden für die Phase nach Einreichung der Habilitation Stipendien für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs für eine Dauer von bis zu 6 Monaten gewährt. Außerdem können Nachwuchswissenschaftlerinnen jeder Qualifikationsstufe, die aufgrund von Elternzeit ihr wissenschaftliches Vorhaben unterbrochen haben, sich für ein Wiedereinstiegsstipendium bewerben.

Die Höhe der Stipendien beträgt monatlich 1.200 Euro für Promovendinnen, 2.000 Euro für Postdoktorandinnen, 2.200 Euro für Habilitandinnen sowie 2.400 Euro für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Höhe des Wiedereinstiegsstipendiums ist von der jeweiligen Qualifikationsstufe abhängig.

Bewerbungen für die zwischen dem 01.08. und 01.11.2014 beginnende Förderung müssen bis spätestens 29. April 2014 in der Graduiertenschule der FAU (Hugenottenplatz 1a, 91054 Erlangen) eingereicht werden.

Die Entscheidung über die Anträge erfolgt unter Beteiligung der Universitätsfrauenbeauftragten durch die Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Eine Beratung der Interessentin vor Antragstellung durch die Leiterin des Büros für Gender und Diversity,  Frau Dr. Enzelberger, wird nachdrücklich empfohlen.

Spätestens eine Woche vor Ablauf der Abgabefrist sollten die Bewerberinnen auch in der Graduiertenschule ihre Antragsunterlagen auf Vollständigkeit prüfen lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Büros für Gender und Diversity.

Deadline 28.02.2014: Regierungsstipendium der V.R. China

Das Ministry of Education der V.R. China vergibt Regierungsstipendien an exzellente graduierte Studierende, vor allem Doktorand/innen bzw. Wissenschaftler/innen bayerischer Hochschulen und Universitäten.

Das Stipendium umfasst:

  • einen monatlichen Zuschuss zum Lebensunterhalt in Höhe von 2000 Yuan für
    Doktorand/innen, 1700 Yuan für Master-Studierende
  • freie Unterkunft im Studentenwohnheim
  • Befreiung von Studien-, Immatrikulations-, Experiments- und
    Grundlehrmaterialiengebühren
  • Gewährleistung einer Basiskrankenversicherung und Unfallversicherung
    (zusätzlicher Versicherungsschutz wird empfohlen)
  • einen einmaligen Unterbringungszuschuss in Höhe von 1000 Yuan (ein Semester)
    oder 1500 Yuan (zwei Semester)
  • den Zugang zu den Einrichtungen der gastgebenden Hochschule

Weitere Informationen sowie Antragsformulare für die Bewerbung finden Sie beim  Bayerischen Hochschulzentrum für China (BayCHINA).
Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2014/15 und/oder das Sommersemester 2015 ist der 28. Februar 2014.

Deadline 31.03.2014: Fürther Ludwig-Erhard-Preis

Der „Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth e.V.” lobt jährlich den „Fürther Ludwig-Erhard-Preis” aus. Mit diesem Preis für Promotionsarbeiten soll eine wissenschaftliche Arbeit auf hohem Niveau ausgezeichnet werden, die zeigt, dass Wissenschaft im Sinne von Ludwig Erhard innovative Ideen mit positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft verbinden kann. Dabei wird nicht die wissenschaftliche Arbeit alleine, sondern eine Symbiose zwischen Theorie und Praxis ausgezeichnet. Dabei geht es besonders um die Weiterführung der Grundgedanken der Sozialen Marktwirtschaft im Sinne von Ludwig Erhard. Der „Fürther Ludwig-Erhard-Preis” wird seit 2007 auch als „Preis für Ökonomie der Metropolregion Nürnberg” ausgewiesen. Der Preis ist mit 4.000,- € dotiert.

Bewerben können sich Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler/innen, die an einer Universität promoviert haben. Der Promotionsabschluss sollte nicht länger als ein Jahr zurückliegen und mindestens mit der Note „cum laude“
abschließen.

Die Frist für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen beim „Ludwig-Erhard Initiativkreis Fürth e.V.” endet am 31. März 2014.

Weitere Informationen