Navigation

Seminar: Objektivität, Werte und die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft ab 28.02.20

Please scroll down for English version

Objektivität, Werte und die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft

Inhalt

Im Seminar werden Fragen behandelt wie: Welche Rolle spielen Werte und Interessen für die wissenschaftliche Erkenntnis? Was heißt wissenschaftliche Objektivität? Wie lässt sie sich herstellen? Welche Rolle spielt der Objektivitätsanspruch für die Glaubwürdigkeit der Wissenschaften? Welche Probleme ergeben sich im Zusammenhang verschiedener Formen der Forschungsfinanzierung für den Objektivität und Glaubwürdigkeit der Wissenschaften? Zu diesen Fragen werden wir neuere Texte der wissenschaftsphilosophischen Debatte gemeinsam lesen und kritisch diskutieren sowie eine wissenschaftliche Fachtagung besuchen. Ziel ist es ein gemeinsames Forschungsprogramm für die Folgeveranstaltung im darauffolgenden Semester zu entwickeln. Prüfungsleistungen können durch das gemeinsame Verfassen eines englischsprachigen Konferenzberichtes oder (falls die Folgeveranstaltung nicht besucht werden soll) einer individuellen Hausarbeit erbracht werden. Die Teilnahme am Seminar setzt die Fähigkeit voraus philosophische Texte auch in englischer Sprache lesen und verstehen zu können. Zur besseren Vorbereitung des Konferenzbesuches kann das Seminar in Absprache mit den Teilnehmenden auch auf Englisch durchgeführt werden.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen für eine forschungsorientierte Lehrveranstaltung im SoSe 2020, bei der die Teilnehmenden lernen einen Forschungszyklus von der Entwicklung einer mit philosophischen Mitteln bearbeitbaren Forschungsfrage bis zum Abfassen und Veröffentlichen eines Forschungspapieres praktisch umzusetzen. Das Seminar kann allerdings auch unabhängig von dieser geplanten Fortführung im SoSe 2020 belegt werden. Der Besuch der vom ZiWiS organisierten Konferenz „Public Research and Private Knowledge – Science in Times of Diverse Research Funding“ am 26.03. oder 27.03.2020 in Erlangen ist Bestandteil des Seminars. Für den Besuch der Konferenz fallen keine Kosten an.

Empfohlene Literatur

  • Holman, Bennett; Elliott, Kevin C. (2018). The promise and perils of industry-funded science. Philosophy Compass, 2018, e12544; DOI: 10.1111/phc3.12544
  • Schurz, Gerhard; Carrier, Martin (Hrsg.) (2013); Werte in den Wissenschaften; Suhrkamp, Berlin.

Dozent/in

Dr. Jon Leefmann

Angaben

Seminar, 2 SWS, ECTS-Studium, ECTS-Credits: 5
für Anfänger geeignet, geeignet als Schlüsselqualifikation, Sprache n.V. (Deutsch/Englisch)

Zeit und Ort:

Einzeltermine am

28.2.2020, 9:00 – 17:00, Raum 02.106, Bismarckstr. 8

25.3.2020, 9:00 – 13:00, Raum 02.106, Bismarckstr. 8

26.3.2020, 9:00-18:00, Raum n.V.

27.3.2020, 9:00 – 18:00, Raum n.V.;

3.4.2020, 9:00 – 13:00, Raum 02.106, Bismarckstr. 8

StudOn-Kurs: https://www.studon.uni-erlangen.de/univis_2019w.Lecture.41627028
Für diese Lehrveranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Die Anmeldung erfolgt von Montag, 2.9.2019, 08:00 Uhr bis Samstag, 15.2.2020, 20:00 Uhr über: StudOn.
Institution: Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS)

 

Objectivity, values und the credibility of scientific research

Seminar description

The seminar will address questions such as: What role do values ​​and interests play in scientific knowledge? What is scientific objectivity? How can objectivity be made? What role does the claim to objectivity play for the credibility of the sciences? What problems arise in the context of different forms of research funding for the objectivity and credibility of the sciences? To tackle these questions, we will read and critically discuss texts from the recent philosophical debate and attend a scientific symposium. The goal is to develop a joint research program for the follow-up seminar in the subsequent semester. Successful completion of the seminar requires writing a conference report in English or, if the subsequent seminar is not to be attended, an individual term paper. Participation in the seminar requires ability to read and understand philosophical texts in English.

General information

The Seminar is a prequel of a research seminar in the summer term 2020. It aims at introducing students into current debates on objectivity and values in the philosophy of science and to prepare those participants who intend to take the research seminar to do their own philosophical work on the topic. However, it is also possible to take the seminar independently of the planned continuation in the summer term.  Attendance of the ZiWiS conference „Public Research and Private Knowledge – Science in Times of Diverse Research Funding“ on March 26th and March 27th 2020 in Erlangen is obligatory. For participants of the seminar attendance of the conference will be free of charge.

Recommended literature

  • Holman, Bennett; Elliott, Kevin C. (2018). The promise and perils of industry-funded science. Philosophy Compass, 2018, e12544; DOI: 10.1111 / phc3.12544
  • Schurz, Gerhard; Carrier, Martin (ed.) (2013); Values ​​in the sciences; Suhrkamp, ​​Berlin.

Tutor

Dr. Jon Leefmann

Specifications

Seminar, 2 SWS; ECTS-Studium, ECTS-Credits: 5

The seminar is suitable for beginners. ECTS credits available for key qualification

Time and place

28.2.2020, 9:00 – 17:00, Room 02.106, Bismarckstr. 8

25.3.2020, 9:00 – 13:00,  Room 02.106, Bismarckstr. 8

26.3.2020, 9:00 – 18:00, Room n.V .;

27.3.2020, 9:00 – 18:00, Room n.V .;

3.4.2020, 9:00 – 13:00, Room 02.106, Bismarckstr. 8

StudOn-Kurs: https://www.studon.uni-erlangen.de/univis_2019w.Lecture.41627028
Für diese Lehrveranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Die Anmeldung erfolgt von Montag, 2.9.2019, 08:00 Uhr bis Samstag, 15.2.2020, 20:00 Uhr über: StudOn.
Institution: Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS)