Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Deadline 01.12.14: Stipendien für Studierende und Wissenschaftler aus dem östlichen Europa

Der Freistaat Bayern vergibt im Studienjahr 2015/16 Jahresstipendien für Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn.

Das Stipendium dient der Finanzierung eines Promotions-, Aufbau- oder Postgraduierten-Studiums an einer bayerischen Hochschule. Es wird zunächst für ein Jahr gewährt und kann auf Antrag maximal zwei Mal (auf insgesamt drei Jahre) verlängert werden. Das in zwölf Raten ausgezahlte Stipendium beträgt jährlich €8.400,- (monatl. €700,-).

Ziel des Jahresstipendienprogramms ist die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit und des studentischen Austauschs zwischen Bayern und dem östlichen Europa.

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Dezember 2014 (Eingangsstempel).

Weiter Informationen finden Sie auf der Website von BAYHOST

Deadline 5. Juni 2013: Deutsch-Polnische Sommerakademie 2013

Vom 31.August bis zum 8.September findet in Darmstadt die diesjährige Deutsch-Polnische Sommerakademie für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler statt

Diese gibt Gelegenheit, Ihre aktuellen Forschungsprojekte in einem multidisziplinären Kreis vorzustellen und über Aspekte von Geschichte und Gegenwart Polens, Deutschlands und der deutsch-polnischen Beziehungen in einem europäischen Kontext zu diskutieren. Sie werden dabei von drei hervorragenden Fachvertretern sowie von den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Deutschen Polen-Instituts betreut. Seminarblöcke, Vorträge und kulturelle Veranstaltungen ergänzen das Programm; es besteht auch die Möglichkeit zur Arbeit in Bibliothek und Archiven des Deutschen Polen-Instituts. Ziel ist es, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus beiden Ländern auf unkonventionelle Weise miteinander zu vernetzen und für die Komplexität des deutsch-polnischen Beziehungsgeflechts zu sensibilisieren.

Angesprochen sind Doktorandinnen und Doktoranden, Postdocs, aber auch fortgeschrittene Studierende kurz vor dem Abschluss, vornehmlich aus Deutschland und Polen, die sich in ihrer aktuellen wissenschaftlichen Arbeit mit Deutschland, Polen bzw. den deutsch-polnischen Beziehungen beschäftigen. Voraussetzung der Teilnahme ist eine halbstündige Projektvorstellung. Arbeitssprache ist Deutsch, Kenntnisse des Polnischen und des Englischen werden vorausgesetzt.

Die Bewerbungsfirst endet am 5.Juni 2013

Teilnehmerbeitrag: 100 Euro für deutsche /60 Euro für polnische Teilnehmer/innen.

Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und die Reisekosten werden vom Veranstalter übernommen.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie auch auf der Homepage der Deutsch-Polnischen Sommerakademie 2013

Deadline 13.04.2012: Informationsveranstaltung zu den Marie Curie-Fellowships der EU am 25.04.2012

Die FAU organisiert in Kooperation mit der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) eine Informationsveranstaltung für Nachwuchswissenschaftler/innen zu den aktuellen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Marie Curie-Maßnahmen der Europäischen Union (‚Marie Curie Fellowships‘). Nach einem Überblick zu den Marie Curie-Maßnahmen folgt ein Vortrag mit Tipps zur Antragstellung und Karriereplanung.

Die Marie Curie Fellowships sind für alle Fachrichtungen einschließlich den Geistes- und Sozialwissenschaften geöffnet und sehen einen Forschungsaufenthalt im europäischen oder außereuropäischen Ausland vor. Antragsberechtigt sind Forschende mit Doktortitel oder vier Jahren Forschungserfahrung.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am 25.04.2012, 9-11 Uhr, in der Aula des Schlosses in Erlangen, Schlossplatz 4, 2. Stock Mitte, statt. Um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail bis 13.04.2012 an Franziska.Mueller@zuv.uni-erlangen.de wird gebeten.

Den Flyer mit weiterführenden Informationen finden Sie hier.

Deadline 02.05.2011: Studienfahrt nach Brüssel für Postdoktorandinnen der Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften

Am 30./31. Mai 2011 veranstaltet die Kontaktstelle Frauen in die EU-Forschung/FiF eine zweitägige Fahrt für Nachwuchswissenschaftlerinnen nach Brüssel. Angesprochen sind dieses Mal Postdoktorandinnen aus den Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften. Die Teilnehmerinnen lernen in Brüssel ihre Beteiligungschancen am 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ausführlich und aus erster Hand kennen. Es erwartet Sie ein vielseitiges Programm, unter anderem mit Referentinnen und Referenten aus der Europäischen Kommission und einem Besuch des Europäischen Parlaments.

Als Besonderheit können Reisekosten von bis zu 200,- Euro erstattet werden. Anmeldungen sind bis zum 2. Mai 2011 bzw. bis zur Ausbuchung der Veranstaltung möglich. Zur Verfügung stehen zwanzig Plätze. Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- Euro.

Weitere Informationen in der Agenda und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter
http://www.eubuero.de/fif

Deadline 11.08.2011: Förderung von Forschungsaufenthalten durch die EU

Wie wir bereits im Dezember in einem Blogbeitrag gemeldet haben, fördert die Europäische Union auch im nächsten Jahr Forschungsaufenthalte von Postdoktorandinnen und Postdoktoranden im Ausland.

Die Antragsstellung ist in der Zeit vom 16.03 bis 11.08.2011 möglich.

Eine Übersicht der Fördermöglichkeiten für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden finden Sie auf der angefügten Seite.