Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

06.-11.10.2013: European Microwave Week 2013 in Nürnberg

Vom 6. bis 11. Oktober 2013 findet in Nürnberg auf dem Messegelände NCC Ost die European Microwave Week 2013 (EuMW) statt. Dies ist die größte europäische Industrieausstellungs- und Konferenzveranstaltung auf dem Gebiet der Elektronik, Hochfrequenztechnik und Wireless-Technologien. Parallel zu den Fachkonferenzen mit über 500 Einzelvorträgen gibt es vom 8.-10. Oktober 2013 eine große Industrieausstellung, bei der sich fast 200 Firmen aus diesem Bereich vorstellen und Ihre Produkte zeigen.

Zusätzlich wird es in diesem Jahr am 8. und 10. Oktober 2013 noch eine Kontaktbörse, die „Graduate Student Industrial Career Platform“, geben. Dort stellen viele Firmen offene Stellen und Karrieremöglichkeiten für Hochschulabsolventen und Promovierende vor.

Der Eintritt zur Ausstellung und zur Industrial Career Platform ist kostenfrei!

Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage der European Microwave Week.

Deadline 6.12.: Promotionsstudenten/innen für Videointerview gesucht!

Das Magazin Abi sucht Promovierende, die bereit wären, ein Videointerview durchzuführen. (Und falls Sie sich nicht trauen: gleich anmelden zum Workshop Pressearbeit im Wissenschaftsumfeld.

Abi>> ist ein Informations-Magazin der Bundesagentur für Arbeit, das sich gezielt an Abiturienten/innen, Berufseinsteiger/innen und Studienanfänger/innen wendet. Die Interviews sollen als Videopodcast auf www.abi.de veröffentlicht werden.

Hintergrund der Videointerviews:
Die Schienen, die zu einer Promotion führen, können oft bereits zu Beginn eines (Bachelor-) Studiums gelegt werden.
Wer sich also bereits als Abiturient/inn vorstellen kann, später zu promovieren, der sollte sich genau überlegen, für welchen Fachbereich und für welche Hochschule er sich entscheidet.
Abiturienten/innen und Studierenden sollte klar werden, dass insbesondere wissenschaftliches Arbeiten und Forschen für den Studienerfolg wichtig sind.

Die gestellten Fragen stehen bereits fest:
– Weshalb haben Sie sich dafür entschieden, zu promovieren (warum haben Sie diesen Weg eingeschlagen)?
– Haben Sie dieses Ziel von Studienbeginn an verfolgt?
– Wie gestaltet sich Ihre Promotion (was gehört dazu, wie aufwändig ist das, was macht Spaß/ keinen Spaß…)
– Welche weiteren beruflichen Ziele verfolgen Sie?
Besonders gefragt sind hierbei Promotionsstudenten/innen der Medizin und der Ingenieurswissenschaften, sowie der Graduiertenschulen (wie SAOT) und Exzellenz-Initiativen (wie EAM und IKGF) der FAU.

Erfahrungsgemäß braucht ein Videointerview pro Person ca. 20 Minuten plus Vorgespräch (ca. 10 Minuten).

Da das Videopodcast am 10. Dezember fertig sein sollte, wäre es wünschenswert, wenn die die Interviews in der ersten Dezemberwoche durchgeführt werden.

Ähnliche Videointerviews finden sie unter folgenden Links:

Architektur studieren:
http://www.abi.de/video.htm;jsessionid=7FF089AEEEBC7AB8A41F8082928A5359?id=60

Berufe und ihr Fernseh-Image:
http://www.abi.de/video.htm;jsessionid=7FF089AEEEBC7AB8A41F8082928A5359?id=54

Studieren im Web 2.0
http://www.abi.de/video.htm;jsessionid=7FF089AEEEBC7AB8A41F8082928A5359?id=52

Die Interviews werden von Eike Schamburek im Auftrag von Abi>> durchgeführt.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an ihn: 

Tel 0911 923 56 52
eschamburek@web.de

Eike Schamburek arbeitet als freier Journalist mit einer Spezialisierung auf Onlinevideos;
zu seinen Hauptauftraggebern gehören der Verlag Nürnberger Presse (NN und NZ).

 

Deadline 31.07.2012: Wissenschaftspreis im Datenschutz und in der Datensicherheit

Die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) vergibt einen Wissenschaftspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Der Preis beträgt 5.000 Euro. Möglich ist eine Aufteilung zwischen mehreren Arbeiten.

Bevorzugt werden Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen. Berücksichtigt werden fertiggestellte oder in der Fertigstellung befindliche Abschlussarbeiten und Doktorarbeiten. Zugelassen sind Arbeiten aus den Bereichen der Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik und anderen Anwendungsdisziplinen.

Die Arbeiten müssen mit Befürwortung des betreuenden Hochschullehrers/der betreuenden Hochschullehrerin bei der GDD-Geschäftststelle bis zum 31.07.2012 eingereicht werden.

Weitere Informationen

Neues DFG-Graduiertenkolleg „Heterogene Bildsysteme“

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat ein neues Graduiertenkolleg an der FAU bewilligt. Damit stehen mehr als vier Millionen Euro für die Entwicklung heterogener Bildsysteme zur Verfügung. Das Graduiertenkolleg 1773 widmet sich Fragen, die bei Systemen zur Verarbeitung, Erzeugung und Übertragung digitaler Bilder aufgeworfen werden. Das Kolleg, dessen Sprecher Prof. Dr. Marc Stamminger vom Lehrstuhl für Informatik 9 ist, wird zunächst für viereinhalb Jahre gefördert und bezieht neben der Förderung von Promovierenden auch begabte Studierende mit ein.

Mehr Informationen

 

Deadline 30.06.2011: The Institute of Photonic Sciences – Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/-innen nach Spanien (COFUND)

Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet das Institute of Photonic Sciences (ICFO)
Incoming-Fellowships in Barcelona, Spanien für Postdoktoranden/-innen an.
Das Programm fördert zweijährige Forschungsaufenthalte am ICFO in Barcelona. Die
Ausschreibung ist offen für Anträge aus den folgenden Forschungsfeldern: Gesundheit,
Erneuerbare Energien und Informationstechnologien.

Antragsberechtigt sind Forschende, deren Promotion maximal fünf Jahre zurückliegt (Stichtag
ist die Einreichungsfrist). Zudem müssen die Kandidaten/-innen mindestens eine Publikation
als Erstautor/-in vorweisen. Die Fellowships sind offen für Antragstellende aller Nationalitäten,
wobei die folgende Mobilitätsregel zu beachten ist:
Der/die Antragstellende darf sich nicht länger als zwölf Monate innerhalb der letzten zwei Jahre
vor Einreichungsfrist in Spanien aufgehalten haben.
Die Förderung umfasst das Gehalt sowie Forschungskosten.

Einreichungsfrist: 30. Juni 2011

Kontakt bei ICFO:
E-Mail: icfojobs@icfo.es
Tel.: +34 – 93 553 41 01
Weitere Informationen:
http://nestpostdocs.icfo.es/
Übersicht der aktuellen durch Marie Curie kofinanzierten Fellowship-Programme auf der KoWi-
Webseite:
http://www.kowi.de/cofund-fellowships