Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Bewerbungsschluss 19. Juni 2014: Fast Track Promotion für Bachelorabsolventen

Das von der DFG geförderte Fast Track Promotionsprogramm des Graduiertenkollegs 1660 „Adaptive Immunity“ bietet für Bachelorabsolventen (Integrated Life Sciences, Molecular Science, Biologie und Molekulare Medizin) die Möglichkeit, die Promotion ohne die Notwendigkeit einer Masterarbeit in 4,5 Jahren abzuschließen. Darüber hinaus bietet das Programm u. a. eine fächerübergreifende Ausbildung, ein attraktives Forschungsprogramm, ein strukturiertes Betreuungskonzept und finanzierte Auslandsaufenthalte.

Bewerbungsschluss ist der 19. Juni 2014

Weitere Infos gibt es hier und auf den Infoveranstaltungen:

Dienstag, 20. Mai um 14:00 Uhr im Südgelände (Staudstr. 5 Hörsaal B)

Mittwoch, 21. Mai um 17:30 Uhr im Nikolaus Fiebiger Zentrum (Glückstr. 6)

 

„Karriereverläufe des wissenschaftlichen Nachwuchses“ – Interdisziplinäres Projekt der RWTH Aachen

Sie sind Ingenieur- oder Naturwissenschaftler/-in und promovieren seit mindestens einem Jahr oder haben Ihre Promotion bereits abgeschlossen? Verfolgen Sie eine akademische Karriere oder eine Karriere in der Privatwirtschaft? Wo werden Sie erfolgreich und zufrieden sein?

Finden Sie es heraus und unterstützen Sie das interdisziplinäres Forschungsprojekt  „Karriereverläufe des wissenschaftlichen Nachwuchses“  der  RWTH Aachen. Informationen zum Foschungsprojekt und wie Sie teilnehmen können, erfahren Sie hier.

Schulung in Good Manufacturing Practice

An der FAU soll in nächster Zeit in Kooperation mit dem Career Service eine Schulung in GMP (Good Manufacturing Practice) stattfinden. Eine solche Schulung ist insbesondere für Absolvent/innen aus der Pharmazie, Biologie und Chemie von Interesse. Frau Dr. Platzer, die vor kurzem an der FAU promoviert hat, hat eine Doodle-Umfrage zum bevorzugten Format der Schulung angelegt. Falls Sie an einer solchen Schulung grundsätzlich interessiert sind, bitten wir Sie, sich an der Umfrage zu beteiligen.

Link zur Umfrage

Deadline 15.11.2013: Prix d’Excellence der Regierung Québecs

Die Regierung von Québec stiftet auch dieses Jahr wieder einen Prix d’Excellence. Er richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die eine akademische Abschlussarbeit im Bereich der Québec-Studien verfassen und ist mit 3.000 kanadischen Dollar dotiert.

Der Preis richtet sich an Nachwuchswissenschaftler/innen, die an einer deutschen, österreichischen oder schweizerischen Universität eine hervorragende Abschlussarbeit im Bereich der Québec-Studien eingereicht oder eine wissenschaftliche Arbeit (Monographie, Sammlung, Nachschlagewerk o.ä.) in derselben Disziplin publiziert haben. Alle akademischen Abschlussarbeiten für Master, Magister, Diplom, Staatsexamen oder Promotion aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften sind zur Bewerbung zugelassen, solange der Schwerpunkt auf einem für Québec interessanten Bereich liegt (z.B. Kultur-, Literatur-, Sprach-, Politik-, Gesellschafts- oder Geschichtswissenschaften, etc.).

Die Bewerbungsfrist dafür endet am 15. November.

Weitere Informationen und ein Bewerbungsformular finden Sie auf dem Internetauftritt der GKS

Deadline 15.10.2013: Bewerbung um Ausrichtung einer Summer School

Das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum (Bavaria California Technology Center, BaCaTeC) fördert die Zusammenarbeit zwischen bayerischen und kalifornischen Hochschul- und Forschungseinrichtungen in den High-Tech-Bereichen Life Sciences, Informations- und Kommunikationstechnologie, neue Materialien, Umwelttechnik und Mechatronik. In einem dieser Bereiche finanziert BaCaTeC die Ausrichtung einer Wolfgang-Hillen-Sommerschule 2014.

Als Termin sind 5 bis 10 Arbeitstage zwischen Juli und September 2014 angesetzt. Es können ca. 20-30 Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden aus Bayern und Kalifornien teilnehmen. BaCaTeC finanziert Reise- und Unterbringungskosten der Referenten sowie Teilnehmerstipendien – eine finanzielle Beteiligung der ausrichtenden Hochschul- oder Forschungseinrichtung ist erwünscht. Die Teilnehmer/innen sollten sowohl aus Bayern als auch aus Kalifornien kommen. Die Idee der Zusammenarbeit zwischen Bayern und Kalifornien muss im Antrag klar herausgestellt werden.

Anträge mit Thema, Kostenplan und einer Skizze des Ablaufs werden bis zum Einsendeschluss 15. Oktober 2013 per E-Mail, Brief oder Fax von BaCaTeC entgegengenommen. Die Vorschläge können auch formlos eingereicht werden.

Ausführliche Informationen

Deadline 31.10.2013: IAB offers scholarships in the field of labour market research

The Institute for Employment Research (IAB) and the Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg offer scholarships to outstanding young researchers from the social sciences and economics disciplines.

Therefore IAB grants up to six scholarships in the field of labour market research beginning 01.01.2014. The course programme promotes theoretical and empirical methods at an advanced level. Additionally, applicants are granted access to the excellent data of the IAB on employment and social security.

The application deadline is 31.10.2013

For further information and the  procedure  of  application, see also the homepage of the Institute for Employment Research

 

Deadline 26. Mai 2013: Hochschulwettbewerb 2013 – Projektideen zum demografischen Wandel gesucht

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2013 sucht Wissenschaft im Dialog innovative und interaktive Projekte von Nachwuchswissenschaftlern, Studierenden und Promovierenden, deren Forschung sich mit den Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels beschäftigt. In Form von Kommunikationsprojekten sollen die vielfältigen Aspekte der Forschung zum demografischen Wandel diskutiert und einem breiten Publikum präsentiert werden. Die Öffentlichkeit soll darüber informiert werden, welche Lösungen und Ansätze Wissenschaft und Forschung zur aktiven Gestaltung des demografischen Wandels beitragen können.

Im Mittelpunkt stehen dabei die drei inhaltlichen Bereiche des Wissenschaftsjahres: Wir leben länger. Wir werden weniger. Wir werden vielfältiger. Ziel ist es, Wissenschaft und Forschung für die Bürgerinnen und Bürger verständlich zu machen und die gesellschaftliche Bedeutung von Forschung bei der Bewältigung der Herausforderungen des demografischen Wandels zu vermitteln.

Die 15 besten Projektskizzen werden mit je 10.000 Euro Preisgeld zur Umsetzung der Ideen und mit einem Workshop zum Thema Wissenschaftskommunikation belohnt.

Die Gewinner werden Mitte Juni bekannt gegeben. Bei einer Abschlussveranstaltung Anfang Dezember werden die besten drei Projekte ausgezeichnet.

Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 26. Mai 2013.

Weitere Informationen, näheres zu den Bewerbungsmodalitäten sowie nützliche Tipps finden Sie auch auf der Homepage des Hochschulwettbewerbs 2013

Deadline 14.05.2013: Kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess – Cultural diversity in the PhD process

Das Projekt qualiko LBF am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität Hildesheim bietet einen Workshop zum Thema »Kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess« an.

Er thematisiert, ob und wie kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess relevant wird. Im Fokus stehen seine unterschiedliche Phasen: Literatur- / Feldzugang & Datenerhebung, Methode & Analyse sowie Erstellung & Präsentation. Eigene Forschungserfahrungen der Teilnehmenden werden während des gesamten Workshops und in speziellen Slots (siehe PDF) Arbeits- und Diskussionsgrundlage liefern.

Herzlich eingeladen sind Promovierende aller Disziplinen und Hochschulen, damit eine interdisziplinäre Zusammensetzung den produktiven Austausch fördert.

Weiter Informationen finden Sie auch auf dem Flyer Kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess.

Interessierte Teilnehmer/innen werden gebeten, sich mit ihren Beiträgen bis zum 14. Mai 2013 unter grigorie@uni-hildesheim.de anzumelden!

 

The project qualiko LBF at the institute for intercultural communication of the university Hildesheim offers a workshop entitled »Cultural diversity in the PhD process«

It deals with the question whether and how cultural diversity is relevant in the process of doing a PhD. The discussion will focus its various phases: literature research / field entry, & data collection, method & analysis, writing & presenting the thesis. Personal experience will constitute the working basis throughout the two days and in specific slots (see PDF).

Doctoral students from all disciplines and universities are kindly welcome. An interdisciplinary group is a desirable prerequisite for a productive exchange.

For further information see also the flyer of  Cultural diversity in the PhD process

Interested PhD-students are invited to register with their input up to May 14, 2013: grigorie@uni-hildesheim.de!

Deadline 03.06.2013: Stipendien für ausländische Doktorand/innen / Scholarships for international doctoral candidates

— Please scroll down for the English version. —

Im Rahmen des DAAD-STIBET-Programms – Betreuungsmaßnahmen für ausländische Doktoranden – schreibt die Universität Erlangen-Nürnberg Stipendien zum Abschluss der Promotion aus. Die DAAD-STIBET-Vollstipendien sind mit monatlich 700 € dotiert und können während der Abschlussphase der Dissertation für maximal 6 Monate beantragt werden.

Die Doktorand/innen müssen Bildungsausländer sein, also ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) im Ausland erworben haben und ausländischer Nationalität sein.

Die Bewerber/innen müssen von den betreuenden Lehrstühlen vorgeschlagen werden, sie sollen sich in der Abschlussphase der Promotion befinden (voraussichtlicher Abschluss der Dissertation bis 31. Dezember 2013) und bislang gute Leistungen gezeigt haben. Es können nur Doktorand/innen gefördert werden, die den Doktorgrad von der Universität Erlangen-Nürnberg erhalten werden und für die Promotion immatrikuliert sind. Ausgeschlossen sind Kandidaten, die bereits eine Finanzierung für ihre Promotion aus anderen Quellen erhalten.

Die Bewerbungsunterlagen müssen folgendes umfassen:

– Lebenslauf
– Kurzdarstellung des Promotionsvorhabens (1 Seite)
– kurzes Motivationsschreiben
– Gutachten des Doktorvaters/der Doktormutter zum Stand der Promotion
– Hinweis zur bisherigen Finanzierung
– Aussage über die beabsichtigte Bezugsdauer des Stipendiums

Die Anträge müssen bis 03.06.2013 im Referat für Internationale Angelegenheiten (Welcome Centre) bei Frau Kerstin Sommer, B.A., eingereicht werden.  Frau Sommer steht auch unter 09131 – 85 24884 für weitere Auskunft zur Verfügung.

—–

The FAU Erlangen-Nürnberg awards DAAD-STIBET-scholarships for international doctoral students who are going to complete their theses at FAU in the near future. Doctoral candidates can be funded with 700 Euros per month, up to 6 months in the final stage of their projects (expexted ending until 31 Dezember 2013). Candidates must not have obtained their General Secondary Education Certificate (Abitur) in Germany and they need to have a foreign citizenship.

The application shall be submitted by the supervisor to the Central Office for Foreign Affairs (Welcome Centre) to Ms Kerstin Sommer, B.A., Schlossplatz 4, 91054 Erlangen. Deadline is 03 June 2013.

Obligatory parts of the application file are:
– CV
– short description of the project (1 page)
– personal statement (Motivationsschreiben)
– letter of recommendation by the supervisor
– statement about the current financing
– statement about the desired length of the scholarship funding

For more information, please refer to Ms Kerstin Sommer, 09131 – 85 24884.

Deadline 28.04.13: Young Researchers in Life Science in Paris

Be warmly invited to the exceptional “Young Researchers in Life Sciences” Conference, organized by some of the leading research institutes of France!

To you, young researchers beginning your careers, the YRLS offers the unique possibility of exchanging ideas and methods, in an international, productive and friendly environment. The conference gives you the chance to deepen your knowledge of your own research field and to broaden your horizon by attending interdisciplinary presentations. A wide spectrum of disciplines will be represented in one of the most famous and pulsing cities of the world, so you can experience an evolution of your perspectives, the exchange of new techniques and scientific approaches, which will allow you to gain a new point of view on your projects.

At Chimie ParisTech
Ecole Nationale Superieure de Chimie

May 22 – 24, 2013
Amphitheatre Friedel

 

TOPICS:
Cell & structural Biology
Comparative Biology & evolution
Computational Biology & Imaging
Develop mental Biology
Genetics
Host -Pathogen interactions
Immunology
Medicine & Infection
Microbiology
Neuroscience
Physics/Chemistry /biology interfaces

 

Early registration & abstract submission : March 31, 35 € (for members 25 €)

Late registration : April 28, 45 € (for members 35 €)

For further information and registration please visit the homepage of YRLS