Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Bewerbungsschluss 19. Juni 2014: Fast Track Promotion für Bachelorabsolventen

Das von der DFG geförderte Fast Track Promotionsprogramm des Graduiertenkollegs 1660 „Adaptive Immunity“ bietet für Bachelorabsolventen (Integrated Life Sciences, Molecular Science, Biologie und Molekulare Medizin) die Möglichkeit, die Promotion ohne die Notwendigkeit einer Masterarbeit in 4,5 Jahren abzuschließen. Darüber hinaus bietet das Programm u. a. eine fächerübergreifende Ausbildung, ein attraktives Forschungsprogramm, ein strukturiertes Betreuungskonzept und finanzierte Auslandsaufenthalte.

Bewerbungsschluss ist der 19. Juni 2014

Weitere Infos gibt es hier und auf den Infoveranstaltungen:

Dienstag, 20. Mai um 14:00 Uhr im Südgelände (Staudstr. 5 Hörsaal B)

Mittwoch, 21. Mai um 17:30 Uhr im Nikolaus Fiebiger Zentrum (Glückstr. 6)

 

12.06.2013: Infotag Berufseinstieg

Am Mittwoch, 12.06.13 ab 13 Uhr veranstaltet der Career Service zum dritten Mal den „Infotag Berufseinstieg“ im Senatsaal des Kollegienhauses in Erlangen. Egal ob Sie Ihr erstes Praktikum suchen oder Ihnen der Eintritt ins Berufsleben unmittelbar bevorsteht, die Vorträge der Experten geben hilfreiche Tipps zu ausgewählten Themen.

Kommen Sie einfach zu den Vorträgen, die Sie interessieren, vorbei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Vortragsprogramm:

  • 13.00-13.45 Uhr: Überzeugende Bewerbungsunterlagen
    Referentin: Kerstin Meyer, Leitung Personalbetreuung, Schwan-STABILO Cosmetics GmbH & Co. KG
  •  14.00-14.45 Uhr: Personalauswahl aus Sicht eines Unternehmens
    Referent: Lukas Zulehner, Personalbeschaffung, Fa. Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
  • 15.00-15.45 Uhr: Mein erster Arbeitsvertrag
    Referent: Thorsten Walther, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • 16.00-16.45 Uhr: Der Betrieb – eine fremde Welt (Wichtige Regelungen und Ansprechpartner in Betrieben)
    Referentin: Bianca Möller, IG Metall Nürnberg
  • 17.00-17.45 Uhr: Studienabschluss und kein Job in Sicht? – Möglichkeiten der sozialen Absicherung
    Referent: Michael Hümmer, Berater akad. Berufe, Agentur für Arbeit

Deadline 15.07.2013: Bayer Stiftung vergibt Auslandsstipendien

Ab Juni können sich interressierte Studierende und Promovierende wieder für ein Bayer-Stipendium bewerben!

In der Förderrunde 2013/2014 werden vor allem Kandidaten folgender Fachrichtungen gesucht:

  •  Biologie, Molekularbiologie, Biochemie
  •  Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Bioinformatik
  • Human- und Veterinärmedizin, Pharmazie, Wirkstoffforschung
  •  Physik, Chemie, Chemieingenieurswesen, Materialwissenschaften
  •  Lehramt für naturwissenschaftliche Fächer

Das Programm steht engagierten Studierenden aller Hochschultypen offen, die sich in den genannten Fachrichtungen im Hauptstudium oder der Promotion befinden und im Rahmen eines besonderen Vorhabens – beispielsweise ein Forschungsprojekt, ein Praktikum, ein spezielles Kursangebot, eine Famulatur oder PJ-Aufenthalt als Mediziner oder einfach „on-the-Job“ – für bis zu ein Jahr ins Ausland gehen.

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen sind gute Noten und ein konkretes Vorhaben, für das ein Projekt- und Kostenplan sowie die Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung vorzulegen sind.

Das Bewerbungsfenster endet am 15. Juli 2013.

Weitere Informationen könne Sie auch dem Flyer und Poster der Bayer Stiftung entnehmen, sowie auf deren Homepage finden.

Deadline 14.05.2013: Kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess – Cultural diversity in the PhD process

Das Projekt qualiko LBF am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität Hildesheim bietet einen Workshop zum Thema »Kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess« an.

Er thematisiert, ob und wie kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess relevant wird. Im Fokus stehen seine unterschiedliche Phasen: Literatur- / Feldzugang & Datenerhebung, Methode & Analyse sowie Erstellung & Präsentation. Eigene Forschungserfahrungen der Teilnehmenden werden während des gesamten Workshops und in speziellen Slots (siehe PDF) Arbeits- und Diskussionsgrundlage liefern.

Herzlich eingeladen sind Promovierende aller Disziplinen und Hochschulen, damit eine interdisziplinäre Zusammensetzung den produktiven Austausch fördert.

Weiter Informationen finden Sie auch auf dem Flyer Kulturelle Vielfalt im Promotionsprozess.

Interessierte Teilnehmer/innen werden gebeten, sich mit ihren Beiträgen bis zum 14. Mai 2013 unter grigorie@uni-hildesheim.de anzumelden!

 

The project qualiko LBF at the institute for intercultural communication of the university Hildesheim offers a workshop entitled »Cultural diversity in the PhD process«

It deals with the question whether and how cultural diversity is relevant in the process of doing a PhD. The discussion will focus its various phases: literature research / field entry, & data collection, method & analysis, writing & presenting the thesis. Personal experience will constitute the working basis throughout the two days and in specific slots (see PDF).

Doctoral students from all disciplines and universities are kindly welcome. An interdisciplinary group is a desirable prerequisite for a productive exchange.

For further information see also the flyer of  Cultural diversity in the PhD process

Interested PhD-students are invited to register with their input up to May 14, 2013: grigorie@uni-hildesheim.de!

Deadline 03.06.2013: Stipendien für ausländische Doktorand/innen / Scholarships for international doctoral candidates

— Please scroll down for the English version. —

Im Rahmen des DAAD-STIBET-Programms – Betreuungsmaßnahmen für ausländische Doktoranden – schreibt die Universität Erlangen-Nürnberg Stipendien zum Abschluss der Promotion aus. Die DAAD-STIBET-Vollstipendien sind mit monatlich 700 € dotiert und können während der Abschlussphase der Dissertation für maximal 6 Monate beantragt werden.

Die Doktorand/innen müssen Bildungsausländer sein, also ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) im Ausland erworben haben und ausländischer Nationalität sein.

Die Bewerber/innen müssen von den betreuenden Lehrstühlen vorgeschlagen werden, sie sollen sich in der Abschlussphase der Promotion befinden (voraussichtlicher Abschluss der Dissertation bis 31. Dezember 2013) und bislang gute Leistungen gezeigt haben. Es können nur Doktorand/innen gefördert werden, die den Doktorgrad von der Universität Erlangen-Nürnberg erhalten werden und für die Promotion immatrikuliert sind. Ausgeschlossen sind Kandidaten, die bereits eine Finanzierung für ihre Promotion aus anderen Quellen erhalten.

Die Bewerbungsunterlagen müssen folgendes umfassen:

– Lebenslauf
– Kurzdarstellung des Promotionsvorhabens (1 Seite)
– kurzes Motivationsschreiben
– Gutachten des Doktorvaters/der Doktormutter zum Stand der Promotion
– Hinweis zur bisherigen Finanzierung
– Aussage über die beabsichtigte Bezugsdauer des Stipendiums

Die Anträge müssen bis 03.06.2013 im Referat für Internationale Angelegenheiten (Welcome Centre) bei Frau Kerstin Sommer, B.A., eingereicht werden.  Frau Sommer steht auch unter 09131 – 85 24884 für weitere Auskunft zur Verfügung.

—–

The FAU Erlangen-Nürnberg awards DAAD-STIBET-scholarships for international doctoral students who are going to complete their theses at FAU in the near future. Doctoral candidates can be funded with 700 Euros per month, up to 6 months in the final stage of their projects (expexted ending until 31 Dezember 2013). Candidates must not have obtained their General Secondary Education Certificate (Abitur) in Germany and they need to have a foreign citizenship.

The application shall be submitted by the supervisor to the Central Office for Foreign Affairs (Welcome Centre) to Ms Kerstin Sommer, B.A., Schlossplatz 4, 91054 Erlangen. Deadline is 03 June 2013.

Obligatory parts of the application file are:
– CV
– short description of the project (1 page)
– personal statement (Motivationsschreiben)
– letter of recommendation by the supervisor
– statement about the current financing
– statement about the desired length of the scholarship funding

For more information, please refer to Ms Kerstin Sommer, 09131 – 85 24884.

Deadline 28.04.13: Young Researchers in Life Science in Paris

Be warmly invited to the exceptional “Young Researchers in Life Sciences” Conference, organized by some of the leading research institutes of France!

To you, young researchers beginning your careers, the YRLS offers the unique possibility of exchanging ideas and methods, in an international, productive and friendly environment. The conference gives you the chance to deepen your knowledge of your own research field and to broaden your horizon by attending interdisciplinary presentations. A wide spectrum of disciplines will be represented in one of the most famous and pulsing cities of the world, so you can experience an evolution of your perspectives, the exchange of new techniques and scientific approaches, which will allow you to gain a new point of view on your projects.

At Chimie ParisTech
Ecole Nationale Superieure de Chimie

May 22 – 24, 2013
Amphitheatre Friedel

 

TOPICS:
Cell & structural Biology
Comparative Biology & evolution
Computational Biology & Imaging
Develop mental Biology
Genetics
Host -Pathogen interactions
Immunology
Medicine & Infection
Microbiology
Neuroscience
Physics/Chemistry /biology interfaces

 

Early registration & abstract submission : March 31, 35 € (for members 25 €)

Late registration : April 28, 45 € (for members 35 €)

For further information and registration please visit the homepage of YRLS

 

Deadline 28.02.2013: Klaus Tschira Stiftung für verständliche Wissenschaft 2012

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Nachwuchswissenschaftler/innen, die exzellent forschen und anschaulich schreiben:
Der Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft KlarText! wird vergeben in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik. Wenn Sie in einem dieser Fächer im Jahr 2012 promoviert wurden und ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben möchten – dann bewerben Sie sich um den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2013.

Die besten Artikel werden mit je 5.000 Euro ausgezeichnet und in einer Sonderbeilage der Zeitschrift bild der wissenschaft veröffentlicht.

Weiter Informationen finden sie auf der Homepage des Klaus Tschira Preises.

Deadline 15. Juli 2012: Bayer-Auslandsstipendien

Die Bayer-Stiftung schreibt für die Förderrunde 2012/13 Stipendien für Studierende und Promovierende folgender Fächer aus:

  • Biologie, Molekularbiologie, Biochemie
  • Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Bioinformatik
  • Human- und Veterinärmedizin, Pharmazie, Wirkstoffforschung
  • Physik, Chemie, Chemieingenieurswesen, Materialwissenschaften
  • Lehramt für naturwissenschaftliche Fächer (MINT-Lehramt)

Das Programm steht engagierten Studierenden aller Hochschultypen offen, die sich im Hauptstudium oder in der Promotion in den genannten Fachrichtungen befinden und im Rahmen eines besonderen Studienvorhabens – beispielsweise ein Forschungsprojekt, ein Praktikum, ein spezielles Kursangebot, eine Famulatur oder PJ-Aufenthalt als Mediziner oder einfach „on-the-Job“ – für bis zu einem Jahr ins Ausland gehen wollen. Das Programm steht auch Studierenden offen, die aus dem Ausland kommend ein vergleichbares Vorhaben in Deutschland planen.

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen sind gute Noten und ein besonderes Engagement – sowohl im Studium als auch im sozialen, gesellschaftlichen oder kulturellen Bereich – sowie ein konkreter Projekt- und Kostenplan mit Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung über das geplante Vorhaben.

Die aktuelle Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2012.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Deadline 15.07.2011: Bayer Foundations Fellowship Program

Die Bayer Science & Education Foundation fördert junge Talente im In- und Ausland und unterstützt sie beim Start in ein erfolgreiches Berufsleben. Die Stipendienprogramme der Stiftung haben zwei Schwerpunkte: das reguläre Bayer Fellowship Program für Studienprojekte und Praktika mit Auslandsbezug sowie zielgruppenspezifische Zusatzangebote.

Das reguläre Bayer Fellowship Program richtet sich an Promovierende, Studierende und Auszubildende in naturwissenschaftlich-technischen und medizinischen Disziplinen. Internationalität ist dabei ein zentraler Aspekt: Es werden ausschließlich Auslandsvorhaben von Bewerber/innen aus Deutschland unterstützt, bzw. Stipendiat/innen gefördert, die im Ausland studieren oder arbeiten und ein Projekt in Deutschland anstreben.

Folgende Fachrichtungen werden im akademischen Bereich gefördert:

Die aktuelle Bewerbungsrunde der o.g. Stipendien für Studierende und Promovierende  ist vom 1. Juni bis 15. Juli 2011.

Das reguläre Bayer Fellowship Program wird unter anderem ergänzt durch die Bayer Lindau Fellowships. Damit ermöglicht die Stiftung ausgesuchten Nachwuchswissenschaftlern aus aller Welt die Teilnahme an den Lindauer Nobelpreisträgertreffen

Weitere Informationen

Flyer

Forschungsaufenthalte in Italien und Spanien (COFUND)

Die „Fundación Centro Nacional de Investigaciones Cardiovasculares Carlos III“ (CNIC) in Spanien und das italienische Gesundheitsministerium bieten Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/-innen an.

Die Förderung umfasst das Gehalt für (je nach Land) 12-36 Monate sowie eine Mobilitäts- und eine Reisekostenpauschale.

Anträge für Italien (12 Monate) sind möglich für Postdocs aus den Lebenswissenschaften (Postdoc-Stipendien Italien).

Anträge für Spanien (3 Jahre) können Bewerber/innen aus der kardiovaskulären Medizin einreichen, die ein dreijähriges Postdoktorat/Dr.med.-Training absolviert haben (Postdoc-Stipendien Spanien)

Alle Details entnehmen Sie bitte den Anhängen. Vielen Dank!