Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

„Karriereverläufe des wissenschaftlichen Nachwuchses“ – Interdisziplinäres Projekt der RWTH Aachen

Sie sind Ingenieur- oder Naturwissenschaftler/-in und promovieren seit mindestens einem Jahr oder haben Ihre Promotion bereits abgeschlossen? Verfolgen Sie eine akademische Karriere oder eine Karriere in der Privatwirtschaft? Wo werden Sie erfolgreich und zufrieden sein?

Finden Sie es heraus und unterstützen Sie das interdisziplinäres Forschungsprojekt  „Karriereverläufe des wissenschaftlichen Nachwuchses“  der  RWTH Aachen. Informationen zum Foschungsprojekt und wie Sie teilnehmen können, erfahren Sie hier.

12.02.2014: Infotag Berufseinstieg auf dem Südgelände

Am  Mittwoch, 12.02.14 ab 13 Uhr veranstaltet der Career Service der FAU  einen „Infotag Berufseinstieg“ für Studierende und Promovenden der TechFak und NatFak.

Egal ob Sie Ihr erstes Praktikum suchen oder Ihnen der Eintritt ins Berufsleben unmittelbar bevorsteht, die Vorträge unserer Experten geben hilfreiche Tipps zu ausgewählten Themen.

Kommen Sie einfach zu den Vorträgen, die Sie interessieren, vorbei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Der Infotag Berufseinstieg  findet im H5, Cauerstraße 7/9, Südgelände, 91058 Erlangen statt.

Das Vortragsprogramm finden Sie auf den Websites des Career Services.

06.-11.10.2013: European Microwave Week 2013 in Nürnberg

Vom 6. bis 11. Oktober 2013 findet in Nürnberg auf dem Messegelände NCC Ost die European Microwave Week 2013 (EuMW) statt. Dies ist die größte europäische Industrieausstellungs- und Konferenzveranstaltung auf dem Gebiet der Elektronik, Hochfrequenztechnik und Wireless-Technologien. Parallel zu den Fachkonferenzen mit über 500 Einzelvorträgen gibt es vom 8.-10. Oktober 2013 eine große Industrieausstellung, bei der sich fast 200 Firmen aus diesem Bereich vorstellen und Ihre Produkte zeigen.

Zusätzlich wird es in diesem Jahr am 8. und 10. Oktober 2013 noch eine Kontaktbörse, die „Graduate Student Industrial Career Platform“, geben. Dort stellen viele Firmen offene Stellen und Karrieremöglichkeiten für Hochschulabsolventen und Promovierende vor.

Der Eintritt zur Ausstellung und zur Industrial Career Platform ist kostenfrei!

Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage der European Microwave Week.

Deadline 15.10.2013: Bewerbung um Ausrichtung einer Summer School

Das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum (Bavaria California Technology Center, BaCaTeC) fördert die Zusammenarbeit zwischen bayerischen und kalifornischen Hochschul- und Forschungseinrichtungen in den High-Tech-Bereichen Life Sciences, Informations- und Kommunikationstechnologie, neue Materialien, Umwelttechnik und Mechatronik. In einem dieser Bereiche finanziert BaCaTeC die Ausrichtung einer Wolfgang-Hillen-Sommerschule 2014.

Als Termin sind 5 bis 10 Arbeitstage zwischen Juli und September 2014 angesetzt. Es können ca. 20-30 Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden aus Bayern und Kalifornien teilnehmen. BaCaTeC finanziert Reise- und Unterbringungskosten der Referenten sowie Teilnehmerstipendien – eine finanzielle Beteiligung der ausrichtenden Hochschul- oder Forschungseinrichtung ist erwünscht. Die Teilnehmer/innen sollten sowohl aus Bayern als auch aus Kalifornien kommen. Die Idee der Zusammenarbeit zwischen Bayern und Kalifornien muss im Antrag klar herausgestellt werden.

Anträge mit Thema, Kostenplan und einer Skizze des Ablaufs werden bis zum Einsendeschluss 15. Oktober 2013 per E-Mail, Brief oder Fax von BaCaTeC entgegengenommen. Die Vorschläge können auch formlos eingereicht werden.

Ausführliche Informationen

Deadline 31.07.2013: Wissenschaftspreis im Datenschutz und in der Datensicherheit

Die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) vergibt einen Wissenschaftspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Der Preis beträgt 5.000 Euro. Möglich ist eine Aufteilung zwischen mehreren Arbeiten.

Bevorzugt werden Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen. Berücksichtigt werden fertiggestellte oder in der Fertigstellung befindliche Abschlussarbeiten und Doktorarbeiten. Zugelassen sind Arbeiten aus den Bereichen der Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik und anderen Anwendungsdisziplinen.

Die Arbeiten müssen mit Befürwortung des betreuenden Hochschullehrers/der betreuenden Hochschullehrerin bei der GDD-Geschäftststelle bis zum 31.07.2013 eingereicht werden.

Weitere Informationen

Deadline 06.09.2013: European Microwave Doctoral School

On Thursday 10th and Friday 11th October, the European Microwave Doctoral School will take place during the European Microwave Week in Nuremberg.

The intention of the European microwave doctoral school is to cover all needs of a PhD student, which go beyond the normal conference programme. Therefore, the school attracted several excellent scientific speakers from all over the world to give presentations. All of these scientific speakers are well-known researchers, who are Distinguished Microwave Lecturers (DML) of the IEEE Microwave Theory and Techniques Society (MTT-S) or European Microwave Lecturer (EML) of the European Microwave Association (EuMA). In contrast to typical conference presentation, the talks during the school are longer (50min) and will give an overview on various emerging topics in the microwave domain.

Additionally, the school added two talks to address the soft skills of the attendees. The first one is about the founding of start-ups in the Silicon Valley and the second one points out how to impress the audience with scientific presentations.These two full days of technical programme are inspired by the motto of the week MEET EXPERTS, MAKE FRIENDS. Therefore, the technical programme is accompanied by a special dinner event on Thursday.

The registration is limited and closes 6th September 2013.

For further information also visit the website of the European Microwave Week.

Deadline 19.07.2013: REHAU Preis Technik

Der System- und Serviceanbieter polymerbasierter Lösungen in den Bereichen Bau, Automotive und Industrie REHAU vergibt zum 12. Mal den REHAU Preis Technik.

Teilnehmen können unter anderem Absolventinnen und Absolventen von Universitäten, deren Doktorarbeit in den Jahren 2012 und 2013 von den zuständigen Hochschul- bzw. Universitätsorganen mit einer sehr guten Bewertung angenommen wurde.

Die wissenschaftlichen Arbeiten sollten dabei Fragestellungen aus der Kunststofftechnik beinhalten, die unter dem Überbegriff „Werkstoffe, Oberflächentechniken oder Verarbeitungsprozesse der Kunststofftechnologie“ einzuordnen sind. In diesem Kontext sind Themenansätze wie „Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Mobilität in Verbindung mit technischen Lösungen“ sowie auch praktische Anwendungen von Interesse. Die Arbeit kann in Deutsch oder Englisch verfasst sein.

Die verfügbare Preissumme beträgt 6.000 Euro.

Die Einsendefrist ist der 19.07.2013. Die Preisverleihung findet im vierten Quartal 2013 statt.

Weitere Informationen finden sie auch auf dem Webauftritt des REHAU Preis Technik

12.06.2013: Infotag Berufseinstieg

Am Mittwoch, 12.06.13 ab 13 Uhr veranstaltet der Career Service zum dritten Mal den „Infotag Berufseinstieg“ im Senatsaal des Kollegienhauses in Erlangen. Egal ob Sie Ihr erstes Praktikum suchen oder Ihnen der Eintritt ins Berufsleben unmittelbar bevorsteht, die Vorträge der Experten geben hilfreiche Tipps zu ausgewählten Themen.

Kommen Sie einfach zu den Vorträgen, die Sie interessieren, vorbei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Vortragsprogramm:

  • 13.00-13.45 Uhr: Überzeugende Bewerbungsunterlagen
    Referentin: Kerstin Meyer, Leitung Personalbetreuung, Schwan-STABILO Cosmetics GmbH & Co. KG
  •  14.00-14.45 Uhr: Personalauswahl aus Sicht eines Unternehmens
    Referent: Lukas Zulehner, Personalbeschaffung, Fa. Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
  • 15.00-15.45 Uhr: Mein erster Arbeitsvertrag
    Referent: Thorsten Walther, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • 16.00-16.45 Uhr: Der Betrieb – eine fremde Welt (Wichtige Regelungen und Ansprechpartner in Betrieben)
    Referentin: Bianca Möller, IG Metall Nürnberg
  • 17.00-17.45 Uhr: Studienabschluss und kein Job in Sicht? – Möglichkeiten der sozialen Absicherung
    Referent: Michael Hümmer, Berater akad. Berufe, Agentur für Arbeit

Deadline 15.07.2013: Bayer Stiftung vergibt Auslandsstipendien

Ab Juni können sich interressierte Studierende und Promovierende wieder für ein Bayer-Stipendium bewerben!

In der Förderrunde 2013/2014 werden vor allem Kandidaten folgender Fachrichtungen gesucht:

  •  Biologie, Molekularbiologie, Biochemie
  •  Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Bioinformatik
  • Human- und Veterinärmedizin, Pharmazie, Wirkstoffforschung
  •  Physik, Chemie, Chemieingenieurswesen, Materialwissenschaften
  •  Lehramt für naturwissenschaftliche Fächer

Das Programm steht engagierten Studierenden aller Hochschultypen offen, die sich in den genannten Fachrichtungen im Hauptstudium oder der Promotion befinden und im Rahmen eines besonderen Vorhabens – beispielsweise ein Forschungsprojekt, ein Praktikum, ein spezielles Kursangebot, eine Famulatur oder PJ-Aufenthalt als Mediziner oder einfach „on-the-Job“ – für bis zu ein Jahr ins Ausland gehen.

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen sind gute Noten und ein konkretes Vorhaben, für das ein Projekt- und Kostenplan sowie die Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung vorzulegen sind.

Das Bewerbungsfenster endet am 15. Juli 2013.

Weitere Informationen könne Sie auch dem Flyer und Poster der Bayer Stiftung entnehmen, sowie auf deren Homepage finden.

Aktuell: Stipendien für Promotion auf dem Gebiet „Energieerzeugung“

Die Prof. Klaus Riedle-Stiftung vergibt jährlich zwei bis vier Stipendien sowohl an die FAU als auch an  das Moscow Power Engineering Institute.

Ziel der Stiftung ist die Lehre und Forschung für Bereitstellung und Umwandlung von Energie unter besonderer Berücksichtigung der Umwelt und Ressourcenschonung.

Insbesondere fördert die Stiftung dabei:

  • Doktorarbeiten für bis zu zwölf Monate
  • Diplom- und Masterarbeiten für bis zu sechs Monate
  • Gaststipendien für deutsche Studierende in Russland bzw. russische Studierende in Erlangen
  • Forschungsprojekte mit maßgeblicher Beteiligung von Studierenden

Der Stiftungsvorstand berät und entscheidet jeweils im Januar und Juni über die eingegangenen Bewerbungen.

Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen der beiden Universitäten, die ihre Diplom-, Master- oder Doktorarbeit auf dem Gebiet der Bereitstellung und Umwandlung von Energie beginnen, können sich entweder direkt beim Stiftungsvorstand oder über ihren Betreuer bewerben.

Weitere Informationen und Kontaktadressen finden Sie in der Broschüre der Prof. Klaus Riedle-Stiftung