Graduiertenschule

Suche


17. Juni 2015

For international researchers: day trip to Rothenburg ob der Tauber and Fränkisches Freilandmuseum, 20 June 2015

Kerstin Puls, 16:47 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Infoveranstaltung, International, Netzwerk, Postdocs

Register now: day trip to Rothenburg ob der Tauber and Fränkisches Freilandmuseum, 20 June 2015

This time the Welcome Centre presents you a double feature. First, a bus will take us to the charming Freilandmuseum, which is located in a little town called Bad Windsheim. A round trip through this open air museum will take us back to the past, to see how the life of the habitants of Franken looked like 700 years ago.

After that, we will head on to Rothenburg ob der Tauber, which is famous for its remarkably well restored medieval old city. After the city tour, you will have a little time to discover the narrow lanes of Rothenburg on your own or pay a visit to one of the interesting museums.

Please register personally in the Welcome Centre, until Friday, 19 June 2015.
Fee: 15 EUR for adults/ 7,50 EUR for kids, includes: bus fare, entrance to the Freilandmuseum, guided city tour in Rothenburg

http://www.tourismus.rothenburg.de/index.php?id=467

29.06.2015: Karriere-Treff Chemie

Nadja Hahn, 16:39 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Karriere, Netzwerk, Postdocs

Die Veranstaltung Karriere-Treff Chemie des Alumni-Netzwerks der FAU in Kooperation mit dem Department Chemie und Pharmazie und dem Career Service richtet sich diesmal insbesondere an die Doktorandinnen und Doktoranden und Studierenden der Chemie, Molecular Science, Pharmazie und Lebensmittelchemie. Natürlich sind Interessentinnen und Interessenten anderer Fachrichtungen ebenfalls willkommen, die sich für einen Einstieg in diese Berufsfelder interessieren.

Montag, 29. Juni 2015, 18:15 Uhr bis ca. 19:45 Uhr
Egerlandstraße 1/3, 91058 Erlangen,                                                                                                                                                                                                                                                                                    Hörsaal H 3 (ca. 120 Plätze) oder im Seminarraum 0.113-12, C-Bau (ca. 40 Plätze), je nach Teilnehmerzahl.
Mit Alumni aus folgenden Bereichen:

  • Vice President New Business & Research, Voith Paper Holding
  • Leiterin Zielgruppenbetreuung im Marketing bei der VAG
  • Leiterin Qualitätsmanagement/ QMB, Jacob Formschaumtechnik GmbH

Bitte melden Sie sich zum Karriere-Treff über StudOn an unter: http://www.studon.uni-erlangen.de/studon/goto.php?target=crs_1180329. Wenn Sie keinen StudOn-Zugang haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an sandra.schmitt@fau.de

22. Mai 2015

10.06.2015: Karrierewege in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Nadja Hahn, 16:07 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Infoveranstaltung, Karriere

Die Veranstaltung stellt jedes Semester Karrierewege außerhalb der Wissenschaft vor. Sie richtet sich an MA-Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie. Die Gäste berichten im Podiumsgespräch über ihre Studienerfahrungen und Werdegänge und beantworten Fragen aus dem Publikum. Bei einem kleinen abschließenden Empfang besteht weitere Gelegenheit zum Gespräch.

Wann und wo?
Mittwoch, 10. Juni 2015, 16 Uhr, Wassersaal der Orangerie, Erlangen

Dr. Kai-Holger Liebert im Gespräch
Leiter Global Learning Campus, Siemens AG

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Antje Kley.

Deadline 04.06.2015: DFG-Infoveranstaltung „Fördermöglichkeiten für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“

Nadja Hahn, 15:57 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Infoveranstaltung, Karriere, Postdocs

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit organisiert in Zusammenarbeit mit der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie und der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der FAU eine DFG-Infoveranstaltung zu dem Thema „Fördermöglichkeiten für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die größte Fördereinrichtung für die Wissenschaft in Deutschland. Der Referent Dr. Eckard Kämper stellt die wichtigsten Förderprogramme der DFG vor und geht dabei auf besondere Programme für die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ein. Er wird Tipps zur Antragstellung geben, den Begutachtungsprozess kurz skizzieren und auf die Unterschiede bei der Förderung von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen eingehen. Im Anschluss steht Dr. Kämper für Fragen zu den DFG-Programmen und zu Fördermöglichkeiten für Forschungsvorhaben zur Verfügung.

Zeit: Montag, 8. Juni 2015, 10:00 – 12:30 Uhr

Ort: Bundesagentur für Arbeit, Raum 168, Regensburger Straße 104, 90478 Nürnberg

Zielgruppe: Forschende aller Karrierestufen (ab Endphase der Promotion) aus den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 4. Juni auf der Webseite der DFG-Infoveranstaltung. Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben.

Für Rückfragen steht Dr. Robert Fischer vom Büro für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie) zur Verfügung.

 

In eigener Sache: Neue Leitung des Referats F4 „Graduiertenschule und wissenschaftlicher Nachwuchs“

Nadja Hahn, 11:55 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Postdocs

Zum 15.05.2015 hat Dr. Stefanie Herberger die Leitung des Referats F4 „Graduiertenschule und wissenschaftlicher Nachwuchs“ übernommen. Nach dem interdisziplinären und internationalen Diplom-Studium „Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien“ an der Universität Passau und der Universidade Federal de Juiz de Fora (Brasilien) promovierte sie im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Märkte und Sozialräume in Europa“ zum Dr. rer. pol. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit Forschungsaufenthalten in Madrid und der Stanford University. Vor der Übernahme der Referatsleitung arbeitete sie als Programmdirektorin an der Zeppelin Universität.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für den Einsatz von Dr. Susanne Fischer, die seit Juni 2014 die kommissarische Leitung der Geschäftsstelle, seit November 2014 die kommissarische Leitung des Referats F4 übernommen hatte. Wir freuen uns, dass sie weiterhin als Referentin in der Graduiertenschule der FAU tätig ist.

Zudem begrüßen wir Dr. Christian Schmitt-Engel, der zum 15.05.2015 als Referent im Referat F4 begonnen hat. Er hat nach Abschluss seines Diplom-Studiums in Biologie an der FAU zum Dr. rer. nat. promoviert und war in der Folge als Postdoc und Projektleiter an der Universität Göttingen tätig. Anschließend kehrte er – zunächst als Dozent am Department Biologie – nach Erlangen zurück.

8. Mai 2015

Deadline 13.05.2015: Einreichung der Wahlvorschläge für die Promovierendenvertretung 2015

Nadja Hahn, 15:34 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule

Wie bereits über unsere Promovierendenverwaltung docDaten per E-Mail mitgeteilt, wird im Juni  zum 3. Mal die Promovierendenvertretung an der FAU gewählt. Wahlvorschläge können noch bis einschließlich 13. Mai 2015, 16:00 Uhr im Wahlamt der FAU eingereicht werden. Näheres zu den genauen Modalitäten entnehmen Sie bitte dem Wahlausschreiben.

Gewählt werden jeweils ein/e Sprecher/in und ein/e Stellvertreter/in je Fakultät. Die so gewählten Personen aus allen Fakultäten bilden den Konvent der Promovierenden, aus dem wiederum eine Person als beratendes Mitglied in den Senat gewählt wird.

Wir bitten Sie herzlich, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und so die Chance zu mehr Beteiligung der Promovierenden an unserer Universität wahrzunehmen. Insbesondere möchten wir Sie auch dazu ermutigen, sich als Kandidatin oder Kandidat zur Wahl zu stellen.

Wahltag ist der 30. Juni 2015. Die Promovierendenwahl wird allerdings ausschließlich als Briefwahl durchgeführt. Die Briefwahlunterlagen erhalten alle wahlberechtigten Promovierenden der FAU Anfang Juni. Wahlberechtigt ist, wer am 29. Mai 2015 in der Promovierendendatenbank der FAU docDaten (www.docdaten.fau.de) als aktiv Promovierende/r eingetragen ist. Bitte prüfen Sie, ob die in docDaten hinterlegte postalische Korrespondenzadresse aktuell ist.

24. März 2015

Neues Kursprogramm der Graduiertenschule – Sommersemester 2015

Kerstin Puls, 11:30 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Karriere, Postdocs, Promotionsprogramm, Weiterbildung

Das Kursprogramm der Graduiertenschule der FAU für das Sommersemester 2015 ist online.

Neben unseren zahlreichen bewährten und gefragten Kursen haben wir neuentwickelte Workshops zu Dissertation, Drittmitteln und Karriere speziell in den Lebenswissenschaften im Programm. Erstmals bieten wir in diesem Semester auch einen Workshop zur interkulturellen Kompetenz und Kommunikation an.

Alle Veranstaltungen sehen Sie hier:
www.promotion.fau.de/kurse-und-service/semesterprogramm.shtml

5. März 2015

Stipendien-Infoabend am 28.04.2015

Marcel Hanisch, 16:59 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Infoveranstaltung, Stipendium

Die Graduiertenschule veranstaltet auch in diesem Semester zusammen mit den Stipendiatensprecherinnen und -sprechern der Begabtenförderungswerke einen Stipendien-Infoabend am Dienstag, 28. April 2015 ab 18 Uhr in Erlangen, Ulmenweg 18, großer Hörsaal Medizin inkl. Foyer.

Oft sind die Chancen ein Stipendium zu ergattern besser als man glaubt – denn nicht nur die Noten zählen. Welche Stiftung für eine Studien- oder Promotionsförderung die richtige sein könnte und was bei der Bewerbung zu beachten ist – über all das und noch mehr werden Sie bei dieser Veranstaltung informiert.

Nach der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, sich direkt bei den Stiftungen zu informieren, Ansprechpartner/innen kennenzulernen und Infomaterialien mitzunehmen.

Deadline 30.04.2015: FFL-Stipendien für FAU-Nachwuchswissenschaftlerinnen

Marcel Hanisch, 16:45 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Karriere, Postdocs, Stipendium

Im Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (FFL)  werden auch 2015/16 wieder besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen an der FAU durch ein Stipendium gefördert. Für die aktuelle Ausschreibung können sich qualifizierte Promovendinnen in der Abschlussphase ihrer Promotion, Postdoktorandinnen und Habilitandinnen für ein Stipendium von bis zu 12 Monaten bewerben. Zudem werden für die Phase nach Einreichung der Habilitation Stipendien für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs für eine Dauer von bis zu 6 Monaten gewährt. Außerdem können Nachwuchswissenschaftlerinnen jeder Qualifikationsstufe, die aufgrund von Elternzeit ihr wissenschaftliches Vorhaben unterbrochen haben, sich für ein Wiedereinstiegsstipendium bewerben.

Die Höhe der Stipendien beträgt monatlich 1.200 Euro für Promovendinnen, 2.000 Euro für Postdoktorandinnen, 2.200 Euro für Habilitandinnen sowie 2.400 Euro für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Höhe des Wiedereinstiegsstipendiums ist von der jeweiligen Qualifikationsstufe abhängig.

Bewerbungen für die zwischen dem 01.08. und 01.11.2015 beginnende Förderung müssen bis spätestens 30. April 2015 im Referat F4 – Graduiertenschule und wissenschaftlicher Nachwuchs (Hugenottenplatz 1a, 91054 Erlangen) eingereicht werden.

Die Entscheidung über die Anträge erfolgt unter Beteiligung der Universitätsfrauenbeauftragten durch die Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Eine Beratung der Interessentin vor Antragstellung durch die Leiterin des Büros für Gender und Diversity,  Frau Dr. Enzelberger, wird nachdrücklich empfohlen.

Spätestens eine Woche vor Ablauf der Abgabefrist sollten die Bewerberinnen auch im Referat F4 – Graduiertenschule und wissenschaftlicher Nachwuchs ihre Antragsunterlagen auf Vollständigkeit prüfen lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Büros für Gender und Diversity.

26. Januar 2015

Deadline 15.03.15: Bewerbung für den Ingrid zu Solms Preis

Marcel Hanisch, 11:01 Uhr in Allgemeines, Graduiertenschule, Karriere, Postdocs, Preise

Dieser Preis ist ausgeschrieben von der Ingrid zu Solms-Stiftung, Frankfurt am Main, für eine herausragende Promotion mit zukunftsorientierter Forschungsrichtung im Bereich der Physik, der Biologie, der Chemie, der Mathematik, der Informatik oder der Ingenieurswissenschaften auch mit fachübergreifender Ausrichtung. Der Preis ist verbunden mit einer Dotation von 5 000,- €.

Anträge sind bis zum 15. März bei der Ingrid zu Solms-Stiftung auf elektronischem Wege einzureichen.

Antragsberechtigt sind alle Frauen, die eine entsprechende Promotion an einer Hochschule im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) abgeschlossen haben.

Weitergehende Informationen zu den Zielsetzungen der Ingrid zu Solms-Stiftung, zu dem Preis und zu Form und Inhalt von Anträgen sowie zu deren Einreichung auf elektronischem Wege sind im Internet zugänglich über: http://www.ingrid-zu-solms-stiftung.de/

Nach oben