Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Ausschreibung Gleichstellungspreis 2017

Auf Beschluss der Universitätsleitung wird seit 2005 zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern einmal jährlich der mit 10.000 Euro dotierte Gleichstellungspreis der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg für ein besonders gelungenes Gleichstellungsprojekt an der Universität vergeben.

Der Preis kann an Mitglieder und/oder Einrichtungen der Friedrich-Alexander Universität vergeben werden. Das Preisgeld dient der Fortschreibung bestehender oder der Entwicklung neuer Gleichstellungsaktivitäten an der Universität.

Die Frist für die Preisvorschläge oder Bewerbungen läuft bis zum 02. Juni 2017. Nähere Informationen bezüglich der Bewerbungsmodalitäten sind in der Ausschreibung zu finden.

Die diesjährige Verleihung des Gleichstellungspreises findet am 6. November 2017 im Rahmen des „dies academicus“ statt.

Informationen zu den bisherigen PreisträgerInnen unter:
http://www.gender-und-diversity.fau.de/preise-wettbewerbe/gleichstellungspreis/index.shtml

Dritte Runde des ARIADNEReWi-Mentoring Programms

An der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der FAU startet im Oktober 2017 erneut das Mentoring-Programm ARIADNEReWi.

ARIADNEReWi

  • fördert potenzialreiche Studentinnen, Promovendinnen, Post-Doktorandinnen und Habilitandinnen,
  • unterstützt und begleitet bei der individuellen Karriereplanung,
  • vermittelt Nachwuchswissenschaftlerinnen passgenau eine erfahrene Wissenschaftlerin/einen erfahrenen Wissenschaftler als Mentorin/Mentor für eine kompetente Beratung in Laufbahnentscheidungen und Karrierefragen,
  • bietet ein hochkarätiges Veranstaltungsprogramm bestehend aus Informationsveranstaltungen und Workshops zur Laufbahnplanung und zum Erwerb karriererelevanter Schlüsselqualifikationen und
  • bietet Gelegenheit zum fächerübergreifenden Netzwerken.

Wenn Sie Interesse haben, bewerben Sie sich für das ARIADNEReWi Mentoring-Programm der FAU. Bewerbungsschluss ist Donnerstag, der 24.05.2017.

Für alle Interessierten finden außerdem folgende Informationsveranstaltungen statt:

  • Dienstag, 25. April 2017, 11 Uhr, Raum 4.154, Lange Gasse 20, Nürnberg
  • Mittwoch, 26. April 2017, 12 Uhr, Raum JDC 1.161, Schillerstraße 1, Erlangen

Nähere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage unter www.mentoring.rw.fau.de und www.frauenbeauftragte.rw.fau.de

Kontaktdaten:

Barbara Erdel
barbara.erdel@fau.de
Tel.: 09131-85-64028

Ausschreibungen des Bayerisch-Französisches Hochschulzentrum (BFHZ) – April 2017

BFHZ: Personenbezogener Wissenschaftleraustauch

Das BFHZ bietet Anschubfinanzierungen für den Aufbau von Hochschul- und Forschungskooperationen an. Die Unterstützung der Projekte dient dem Anschub, der Entwicklung und dem Ausbau einer tragfähigen und dauerhaften Zusammenarbeit zwischen bayerischen und französischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Förderung beinhaltet Mobilitätsbeihilfen für die Projektleiter, sowie Mobilitätsbeihilfen für Post-Docs und Doktoranden.

Bewerbungsfrist : 15. April 2017

Die Antragstellung erfolgt über ein Online-Antragsverfahren >>

BFHZ: Studierendemobilität „Starter-Kit Bayern-France“

Das BFHZ vergibt Mobilitätsbeihilfen an Studierende, die einen Studienaufenthalt oder ein Forschungspraktikum im Partnerland durchführen werden. Die Mittel dienen als zusätzliche Mobilitätsbeihilfe und der Deckung von Mehrkosten zu Beginn der studentischen Mobilitätsphase.

Bewerbungsfrist : 15. April 2017

Zur Ausschreibung >>

Seminarprogramm des Graduiertenzentrums FAU im Sommersemester 2017

Please scroll down for the English version

********

Das aktuelle Seminarprogramm des Graduiertenzentrums FAU ist online. Alle Veranstaltungen sehen Sie hier: www.fau.de/graduiertenzentrum/kurse-und-veranstaltungen.

Anmeldestart ist Montag, 27. März 2017 um 9 Uhr. Die Anmeldung erfolgt direkt in den einzelnen Seminarbeschreibungen über den Link „Anmeldeformular“.

Wir möchten Sie fit machen für eine Karriere in und außerhalb der Wissenschaft. Unser Veranstaltungsprogramm ist daher gewohnt umfangreich und vielfältig mit etablierten und neu konzipierten Seminaren. Neue spannende Themen sind Kommunikation, Small Talk at Conferences, Kompetenzenbilanz, Posterdesign und German Academia.

Ein weiterer Fokus liegt auf den Seminaren für Postdocs, Nachwuchsgruppenleitungen, Habilitierende und Juniorprofessuren mit den Thematiken Drittmittelförderung, Konfliktmanagement, Projektmanagement in der Wissenschaft und Promotionsbetreuung; eine separate Übersicht finden Sie hier:
www.fau.de/graduiertenzentrum/postdochabilitation/weiterqualifizierung-seminare.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Ihr Team des Graduiertenzentrums

********

The new seminar programme of the FAU Graduate Centre is online and registration is available from Monday, 27th March 2017 at 9 am.

You can find all relevant information here: www.fau.de/graduiertenzentrum/kurse-und-veranstaltungen (in German).

Registration for the events is done directly in the individual descriptions, please click ‘Anmeldeformular/Registration’.

Browsing our diverse programme, you will find both, well-established and brand new seminars. New exciting topics cover Communication, Small Talk at Conferences, Competency Balance, Poster Design, and German Academia.

Especially interesting for young academics on more advanced career levels are our workshops on Third Party Funding, Project Management, Conflict Management, and Good Practice of Supervising Doctoral Candidates.

You can find them here: www.fau.de/graduiertenzentrum/postdochabilitation/weiterqualifizierung-seminare (in German).

We look forward to your participation!

Your FAU Graduate Centre Team

Save the Date – „deLIVER. Technology in Hepatology“- Symposium September 2017

Vorabankündigung zum ersten internationalen Doktoranden-organisierten Symposium an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
Organisiert wird die Veranstaltung von den Doktoranden im Sonderforschungsbereich 974 („Kommunikation und Systemrelevanz bei Leberschädigung und Regeneration“). Unter dem Motto „deLIVER. Technology in Hepatology“ soll eine spannende Austauschplattform für junge Wissenschaftler in diesem Bereich geboten werden. Weitere Informationen auf der deLIVER Website und auf dem deLIVER Flyer.

#######################

Advance notice for the first international PhD student organized symposium at the Heinrich-Heine University Düsseldorf
The event will be organized by the PhD students of the Collaborative Research Center 974 („Communication and system relevance in liver injury and regeneration“). Themed „deLIVER. Technology in Hepatology“, the symposium is planned to provide a communication platform for young scientists in this research area.

For more information please visit the deLIVER website or the deLIVER Flyer.

Exklusive PhD-Vollstipendien und Graduierten Workshops für Australien

Das GOstralia! Research Centre vergibt zwei exklusive PhD Stipendien für 2017, bzw. 2018. Die fachungebundenen Forschungsstipendien decken die kompletten Studiengebühren und die Lebenshaltungskosten eines 3-4jährigen PhD Programms an der renommierten University of Adelaide. Weitere Details dazu sowie die Ausschreibung sind im folgenden Dokument und auf der Seite www.gostralia.de/grcstipendien zu finden.

Außerdem möchte ich Sie und Ihre Studierenden auf unsere WorkshopsPhD & Research in Australien: Erfolgreiche Organisation und Finanzierung aufmerksam machen, die wir

In den nächsten Wochen werden außerdem Workshops zum Thema PhD & Research in Australien: Erfolgreiche Organisation und Finanzierung deutschlandweit im Rahmen des GOstralia! Research Centres angeboten. Eingeladen sind alle Studierende, die sich für eine Promotion in Australien interessieren. Es wird ein umfassender Einblick in die Forschungslandschaft Australiens gegeben, zum Bewerbungsablauf informiert und ausführlich die wichtigsten Stipendienoptionen besprochen.

Die genauen Termine und eine ausführliche Beschreibung sind hier zu finden.

Es ist Wahl!

Wie jedes Jahr haben Sie als Promovierende der FAU auch 2017 wieder die Möglichkeit Vertreter aus Ihrer Mitte zu wählen, die Ihre Interessen im Senat und weiteren universitären Gremien zu Gehör bringen (https://blogs.fau.de/proko/). Die Promovierendenwahl findet als Briefwahl statt, alle registrierten, aktiven Promovierenden der FAU sind wahlberechtigt. Prüfen Sie nach ob Ihre Adresse in docDaten aktuell ist (https://www.docdaten.fau.de/gs-client/login/auth?service=https%3A%2F%2Fwww.docdaten.fau.de%2Fgs-client%2Fj_spring_cas_security_check) und erwarten Sie Ihre Briefwahlunterlagen. Stimmen Sie über Ihre Vertreterin oder Ihren Vertreter ab und schicken die Unterlagen bis zum 28.06. an das FAU-Wahlamt zurück.

Nutzen Sie doch selbst die Möglichkeit sich in der Hochschulpolitik zu engagieren und stellen sich zur Wahl. Wahlvorschläge können vom 27.04. bis 10.05. eingereicht werden.

Informationen, Unterlagen und Formulare finden Sie unter:
https://www.fau.de/universitaet/leitung-und-gremien/hochschulwahlen/

Summer School in Survey Methodology in Cologne: Registration now Open!

The program of the 6th GESIS Summer School in Survey Methodology is online and registration is open. The Summer School 2017 will be held from August 3 to 25 at GESIS Cologne, Germany. 15 courses are scheduled, among them 4 short courses and 11 one-week courses.
New to the program are courses on “Preparing data for re-use”, “Structural Equation Modeling for Longitudinal and Panel Data”, and “Meta-Analysis“ Here is an overview of the courses on offer this year:
 
Short courses (August 03-04):
§  Introduction to Data Analysis Using Mplus (Blümke/Danner/Lechner)
§  Research Designs and Causal Inference (Eifler/Leitgöb)
Week 1 (August 07-11):
§  Introduction to Survey Design (Krieger/Lugtig)
§  Introduction to Structural Equation Modeling: Confirmatory Factor Analysis with Mplus (Reinecke/Kessler)
§  Introduction to Data Analysis Using R (Steinhauer/Würbach)
§  Design and Implementation of Longitudinal Surveys (Al Baghal/Cernat)
Week 2 (August 14-18):
§  Questionnaire Design (Fuchs/Kunz/Metzler)
§  Assessing Measurement Quality (Menold/Meitinger)
Week 3 (August 21-25):
§  Mathematical Tools for Social Scientists (Elff)
§  Meta-Analysis (Bošnjak/Weiß/Wengrzik)
§  Sampling, Weighting, and Estimation (Eckman)
§  Item Nonresponse and Multiple Imputation (Meinfelder/Rässler)
Thanks to the cooperation with the Center for Doctoral Studies in Social Sciences, University of Mannheim, participants can obtain up to 4 ECTS points per one-week course. In addition to courses, there have been prepared a number of plenary and social events including weekly welcome receptions, cultural and social excursions as well as evening talks by experts in Survey Methodology.
 
There is no registration deadline, but in order to secure a place in the courses of your choice and to book affordable accommodation, it is recommend that you register as soon as possible.
 
Scholarships by the German Academic Exchange Service (DAAD) and CDSS as well as the European Survey Research Association (ESRA) are available to Summer School participants.
 
You will find more information on the website at http://bit.ly/2017-gesis-summer-school.

 

Weiterbildung Wissenschaftsredaktion vom mibeg-Institut für Medien

Wissenschaftsjournalismus und Wissenschaftsredaktion sind spannende Aufgabenbereiche für alle, die anspruchsvolle und teilweise komplizierte Sachverhalte öffentlich darstellen wollen. Nicht nur von Medien wird erwartet, qualitativ hochwertige, gut recherchierte und verständliche Texte zu liefern, auch Hochschulen müssen heute Studienergebnisse und Projekte anschaulich und leicht verständlich kommunizieren, ohne dabei die Inhalte zu verfälschen. Die richtige Präsentationsweise muss sowohl im klassischen Printbereich wie online in allen crossmedialen Formen gefunden werden.

Die berufsbegleitende Weiterbildung Wissenschaftsredaktion des mibeg-Instituts Medien bereitet Interessierte auf diese Aufgabenbereiche praxisnah vor. Am 24. März 2017 startet das erfolgreiche Seminarprojekt zum nunmehr 14. Mal und erstreckt sich im Zeitraum eines halben Jahres über sechs Seminareinheiten.

Weitere Informationen sind unter www.mibeg.de/medien/wissenschaftsredaktion.html zu finden.

47th Edition – Master Class European Grants And Funding Programmes

Brussels – June 13 to 16, 2017

The Master Class is a practical training on EU Funding held by practitioners with 25 years of experience in the development of proposals and management of EU funded projects. The Master Class is an intense and hands-on training course to equip participants with techniques and methods to develop sound proposals for funding in the framework of EU Programmes like Horizon 2020, COSME, Life and Erasmus+.

IHF and IDP have been delivering the Master Class in Brussels since 1999: more than 600 participants representing SMEs, research centres and universities have attended the previous 46 editions.

Come to Brussels and learn how to:

  • Identify EU funding and business opportunities for your organisation
  • Develop a solid proposal for EU funding
  • Structure an international consortium

The Master Class is a unique opportunity to work with experienced project managers who are also evaluators for the EU Commission in selected programmes. The Master Class includes the “Shock Therapy”, the practical workshop in which participants simulate the development of a proposal and the evaluation phase.

The Master Class in figures:
Duration               28 hours
Dates                    from Tuesday June 13 to Friday June 16, 2017
Fee                       920 €
Value                    93% of attendees evaluated the Master Class “above expectations”
Edition                 47th edition, provided in Brussels since 1999

For more information, the detailed programme and the Registration Form, please visit:
www.idpeuropa.com/master-class/

IHF asbl, Sq. C. M. Wiser 19, 1040 Brussels
training@ihfeurope.eu                  www.ihfeurope.eu

IDP European Consultants, Viale Kennedy 161, 65100 Pescara, Italy
masterclass@idpeuropa.com      www.idpeuropa.com