Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Stellenausschreibung der Universität Regensburg am Lehrstuhl für Molekulare und Zelluläre Anatomie – Bewerbungsschluss: 15. Februar 2018

Die Universität Regensburg ist mit ihren über 21.000 Studierenden eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Campus-Universität mit vielseitigen Forschungsaktivitäten und einem breiten Studienangebot für junge Menschen aus dem In- und Ausland.

Am Lehrstuhl für Molekulare und Zelluläre Anatomie (Prof. Dr. Witzgall) ist bei einer neu einzurichtenden Professur (AG Härteis) ab 01. April 2018 eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoktorandin / Postdoktorand) in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche) zur Mitarbeit an einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt mit dem Ziel der Erstellung von Publikationen befristet für ein Jahr zu besetzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie der offiziellen Stellenausschreibung. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2018.

Doktorandenprogramm des Fulbright-Stipendiums – Bewerbungsfrist 15. März 2018

Das Doktorandenprogramm des Fulbright-Stipendiums fördert vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Die nächste Bewerbungsfrist für einen Projektstart ab Oktober 2018 ist der 15. März 2018. Die Stipendienleistungen beinhalten die Reisekosten, eine Unterhaltskostenpauschale in Höhe von 1.600 Euro/Monat, eine Kranken- und Unfallversicherung und die kostenfreie Beantragung des Fulbright J-1 Visums.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Fulbright-Stipendiums.

Call for Joint Project Proposals: Cooperation between DFG, FNI and NSTC in the Field of Agricultural Sciences

To facilitate and foster collaborative work between research teams from Germany, Mozambique and Zambia, the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, German Research Foundation), the Fundo Nacional de Investigação (FNI) of Mozambique, and the National Science and Technology Council (NSTC) of Zambia have issued a call for joint project proposals for the funding period 2018 to 2020 in the field of agricultural and livestock sciences. Collaborations of research teams from these countries are invited to submit bilateral or trilateral proposals with at least one partner in Germany and one partner in Mozambique or Zambia respectively.

In accordance with the proposal target date of the FNI and NSTC, proposals to the DFG should be submitted no later than 15 March 2018. Please note that if you are using the elan system for the first time, you are required to register via https://elan.dfg.de/en by 28 February 2018.

Further information regarding this funding program is available on the DFG website.

Erinnerung: 8-Tage Trainingskurs & 3-monatiges CAS Forschungsprogramm in Konfliktmanagement und Mediation

Das Institut für Frieden und Dialog (IPD) ist eine der führenden Organisationen in der Schweiz und bietet jährlich verschiedene Internationale Kurse und Forschungsprogramme in Mediation, Konfliktmanagement und weitere Kurse in zusammenhängenden Themen (z.B. Advocacy; Decision Making etc.) an.

Vor Ort sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen, weltweit bekannten, privaten wie öffentlichen Institutionen und Organisationen (z.B. GIZ, UNICEF, UNESCO, UNWOMAN, IOM, Europäische Kommission, European Investment Bank etc.) mit diversen kulturellen Hintergründen, sowie von verschiedensten Positionen, angefangen von Diplomaten/innen, Staatsvertretern/innen, bis hin zu Studenten/innen, präsent. Diese Vielfalt bietet die Möglichkeit zu einem spannenden Austausch an unterschiedlichen Perspektiven, die über das eigene Blickfeld hinaus gehen. Die anwesenden Expertinnen und Experten tragen weiterhin mit ihrer mehrjährigen Erfahrung in ihrem Fachbereich und ihren spezifischen Netzwerken bei.

Auch im Jahr 2018 finden erneut das 8-tägige Internationale Trainingsprogramm sowie das 3-monatige CAS Forschungsprogramm in Mediation und Konfliktmanagement statt. Weiterlesen

Japan Society for the Promotion of Sciences (JSPS) – Bewerbungsfristen für Forschungsstipendien

Die Ausgabe 62 des JSPS Quarterly (Japan Society for the Promotion of Sciences) ist erschienen. Das JSPS Quarterly wird zentral von der JSPS in Tokyo veröffentlicht und steht unter http://www.jsps.go.jp/english/e-quart/index.html bereit. Das JSPS Rundschreiben Nr. 04/2017 sowie die Mitteilung des JSPS-Clubs erhalten Sie hier oder unter unter www.jsps-bonn.de bzw. www.jsps-club.de.

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeitigen Antragsmöglichkeiten für folgende Programme:

  • JSPS Postdoctoral Fellowship short-term, Bewerbungsschluss 30.04.2018. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DAAD.
  • JSPS Postdoctoral Fellowship standard. Informationen finden Sie auf der AvH Webseite.

Brown Bag Break der Naturwissenschaftlichen Fakultät am 29.01.2018

Hungrig? Interessiert am Netzwerken mit anderen Nachwuchswissenschaftlern der FAU? Dann haben wir die passende Veranstaltung für Sie:

Brown Bag Break am 29. Januar 2018, 18.00-20.00 Uhr, im Hörsaal H3 der Anorganischen Chemie (Egerlandstr. 3, 91058 Erlangen).

Lernen Sie Forschende unterschiedlicher Disziplinen und Nationen kennen, informieren Sie sich über Möglichkeiten der Forschungsunterstützung und verbringen Sie eine Pause mit leckeren Brown Bags und inspirierenden Gesprächen. Im Fokus steht dieses Mal das Thema „How to write a successful grant proposal“. (Veranstaltungssprache Englisch). Das genaue Programm finden Sie auf der Homepage.

Bitte melden Sie sich an: Schicken Sie eine Mail an zuv-bbb@fau.de und geben Sie Ihren Vornamen, Namen, höchsten akademischen Grad, Herkunftsland und Institut/Lehrstuhl an.

Anmeldungen sind auch möglich über das FAU Alumni-Portal.  Registrieren Sie sich kostenlos und profitieren Sie von vielen Vorteilen für Mitglieder.

________________________________________________________________________________________

Hungry? Curious about networking with other young researchers at FAU? This is the perfect event for you:

Brown Bag Break on January 29th, 6 to 8 p.m. at the Faculty of Sciences (H3, Inorganic Chemistry, Egerlandstr. 3, 91058 Erlangen).

Get to know researchers of different disciplines and nationalities, learn about the possibilities of research support, and have a break with delicious brown bags and career-relevant talks. The topic of this event: „How to write a successful grant proposal“ (event language English). More programme details are on the homepage.

Please sign up: Send an email to zuv-bbb@fau.de with your first name, last name, highest grade, country of origin and institute/chair.

Registrations are also possible via the FAU Alumni-Portal. Please register for free and benefit from many advantages for members.

Hector Fellow Academy 2018

The Hector Fellow Academy is a young academy of sciences that fosters interdisciplinary research in STEM-subjects, medicine, and psychology. The Academy supports promising young scientists from all over the world with fully funded PhD positions. Ambitious graduate students get the chance either to realize a self-developed PhD project in the research field of a Hector Fellow or to apply for an advertised PhD position by a Hector Fellow.

Next application period: February 1st – April 30th, 2018.

Requirements
  • An innovative PhD project idea in the research field of one of the Hector Fellows
    OR: The motivation to carry out a PhD project advertised by one of the Hector Fellows
  • An excellent master’s degree
  • Very good English language skills
  • Willingness to move to the location of your supervising Hector Fellow’s university

Further information on the program, full particulars on the application process, and a list of eligible Hector Fellows can be found on the Hector Fellow Academy website.

Forschungsbörse Wissenschaftsjahr 2018 – „Arbeitswelten der Zukunft“

Die Wissenschaftsjahre, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD), finden seit dem Jahr 2000 jährlich statt und stellen jeweils einzelne Disziplinen, Fächergruppen oder Persönlichkeiten der Forschung in den Mittelpunkt. In enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur in ganz Deutschland dienen sie als Bühne für den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft entlang ausgewählter Themen und verfolgen das Ziel, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für Wissenschaft und Forschung zu wecken.

Auch in diesem Jahr lädt die „Forschungsbörse“ im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2018 Forscherinnen und Forscher, die sich mit Themen rund um die Arbeitsforschung beschäftigen, dazu ein, in Zusammenarbeit mit Schulklassen den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Expertinnen und Experten können hier für ihre Disziplin werben, Schülerinnen und Schüler zum Gespräch einladen, und wiederum von Schulklassen persönlich in den Unterricht eingeladen werden.

Nähere Informationen zur Forschungsbörse für Wissenschaftler/innen finden Sie unter: https://forschungsboerse.de/fuer-forschende/.

Emerging Talents Initiative: Bewerbungsschluss 4. März

Das Nachwuchsprogramm Emerging Talents Initiative (ETI) startet in eine neue Ausschreibungsrunde – die Bewerbungsfrist endet am 4. März. Bewerben können sich alle Nachwuchswissenschaftler/-innen der FAU bis zu sechs Jahre nach der Promotion, die weder habilitiert sind noch die Zwischenevaluierung auf dem Weg zur Juniorprofessur durchlaufen haben.

Mit dem Programm soll der wissenschaftliche Nachwuchs der FAU gezielt unterstützt werden, um innerhalb der Förderlaufzeit (12 Monate) einen Antrag bei einem externen Fördergeber einreichen zu können (z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft oder European Research Council). Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro. In diesem Rahmen dürfen individuell und flexibel alle Maßnahmen beantragt werden, die zur Vorbereitung des geplanten Drittmittelantrags nützlich sind (z. B. Personalmittel, Verbrauchsmaterial, Reisemittel). Geförderte bekommen außerdem ein begleitendes Zusatzangebot (z. B. Kurse zur Antragstellung, Mentoring, Nachwuchsnetzwerk). Besondere Berücksichtigung finden Förderanträge von Frauen und Erstantragstellenden. Nicht teilnahmeberechtigt sind Nachwuchswissenschaftler/-innen der Medizinischen Fakultät. Diese werden alternativ durch das Nachwuchsprogramm ELAN im Rahmen des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung (IZKF) gefördert.

Alle Informationen und erforderlichen Unterlagen zur Bewerbung finden Sie auf der ETI-Webseite: www.eti.fau.de. Für weitere Fragen steht Ihnen das Referat F3 gerne zur Verfügung (Frau Dr. Buhmann, 85-26344 und Jeanette Hefele, 85-23269).


A new call for applications for the young researchers‘ programme Emerging Talents Initiative (ETI) has just started – the deadline is 4th March. The initiative is open to all young researchers from FAU up to six years after their doctoral degree who neither have a habilitation nor completed an intermediary evaluation for a junior professorship.

This programme supports young FAU researchers by supporting them to apply to an external funding provider within the funding period (12 months), for example the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) or the European Research Council (ERC). The maximum amount of funding is 15,000 euros. Within this budget, postdoctoral researchers may apply for any measures required to prepare their application for third-party funding, such as staff costs, consumables or travel expenses. Funded researchers are also offered supporting measures, such as mentoring, courses on how to apply for funding, and a young researchers’ network. ETI particularly supports first-time applicants and female candidates. The initiative is not open to members of the Faculty of Medicine as the Faculty has its own separate programmes (e.g. ELAN/IZKF first-time applicant programme) to which they may apply.

All information and application documents can be found on the ETI website: https://www.fau.eu/research/research-institutions/emerging-talents-initiative/. Please contact F3 with any questions (Dr. Anne Buhmann, 85-26344 and Jeanette Hefele 85-23269).

JCT – Studentische Unternehmensberatung braucht Ihre Unterstützung

Wir, das Junior Consulting Team, möchten unseren Verein gerne attraktiver für Promovierende gestalten. Wir kooperieren als Unternehmensberatung mit Unternehmen aller Branchen und Größen und beraten so bei verschiedensten Problemstellungen.

Um das Image des JCT e.V. zu analysieren, haben wir eine Umfrage für Studierende und Promovierende erstellt, wobei Sie als Promovierende/r im letzten Teil der Umfrage spezifische Fragen erhalten. Es werden circa 5-10 Minuten für die Durchführung benötigt. Die Umfrage finden Sie hier.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Amazon Gutschein im Wert von 30€.

Wir von JCT würden uns freuen, wenn Sie uns durch Ihr Mitwirken helfen, den Verein in Zukunft für Promovierende interessanter zu gestalten und vielleicht gerne selbst aktiv werden wollen.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne jeder Zeit Vanessa Zeh (vanessa.zeh@jct.de) zur Verfügung.