Navigation

DFG fördert elf neue Sonderforschungsbereiche!

Die DFG richtet zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen elf neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss, der wegen der Coronavirus-Pandemie per Videokonferenz tagte. Die Themen reichen von der Konstruktion von Erklärbarkeit über die Tropopausenregion bis zur Humandifferenzierung. Die neuen SFB werden ab dem 1. Juli 2021 zunächst vier Jahre lang mit insgesamt rund 138 Millionen Euro gefördert. Sieben der neuen Verbünde sind SFB/Transregio (TRR), die sich auf mehrere antragstellende Hochschulen verteilen. Zusätzlich werden 27 SFB um je eine weitere Förderperiode verlängert, darunter vier SFB/Transregio. Ab Juli 2021 fördert die DFG insgesamt 282 SFB.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

Details zu den Sonderforschungsbereichen finden Sie hier.