Navigation

Einladung zur Emmy-Noether-Vorlesung „From bench to bedside? – Biophysikalische Experimente im Spannungsfeld zwischen Modellsystem und Anwendung“

Mit einem Vortrag zum Thema „From bench to bedside? – Biophysikalische Experimente im Spannungsfeld zwischen Modellsystem und Anwendung“ wird die renommierte Referentin Frau Prof. Dr. Karin Jacobs von der Universität des Saarlandes und Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) die Emmy-Noether-Vorlesungsreihe am Donnerstag, 7. Juli 2022 um 18:00 Uhr s.t. in der Aula des Schlosses (Schlossplatz 4, 91054 Erlangen) fortsetzen.

Der Vortrag wird am Beispiel mikrobieller Biofilme Erfolge und Hürden des langen Weges, bis die Erkenntnisse aus dem Labor zum Patienten kommen, sowie die Freuden und Herausforderungen interdisziplinärer Zusammenarbeit darstellen. Mikrobielle Biofilme sind im Alltag häufig anzutreffen, können aber vor allem bei Patienten in Krankenhäusern zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen.

Emmy Noether (1882-1935) war Mathematikerin und Begründerin der modernen axiomatischen Algebra und zugleich eine der ersten Frauen, die an der Erlanger Universität studierten. Die Vorlesungsreihe erinnert zum einen an den Tag, an dem die Wissenschaftlerin habilitierte und ihre hart erkämpfte Zulassung als Privatdozentin an einer Hochschule erhielt – den 5. Juni 1919. Zum anderen zeigt sie die wissenschaftlichen Kompetenzen von Frauen in allen Fachbereichen auf.

Wir möchten Sie bitten, sich bis zum 23. Juni 2022 per E-Mail im Büro für Gender und Diversity  für die Veranstaltung anzumelden: gender-und-diversity@fau.de