Navigation

Wissenschaftspreis des Bayerischen Demenzfonds: Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Zu- und Angehörigen im häuslichen Umfeld

Menschen mit Demenz und ihre Zu- und Angehörigen wünschen sich häufig, dass ein selbstbestimmtes Leben in der vertrauten Häuslichkeit so lange wie möglich aufrechterhalten werden kann.

Mit dem Wissenschaftspreis des Bayerischen Demenzfonds wird deshalb Forschung in Bayern unterstützt, die sich mit praxisbezogenen Fragestellungen zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Zu- und Angehörigen im häuslichen Umfeld oder mit praxisbezogenen Fragestellungen zur Thematik des Jahresförderschwerpunkts befasst. Der Förderschwerpunkt des Wissenschaftspreises des Bayerischen Demenzfonds für das Jahr 2022 lautet: „Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Zu- und Angehörigen im häuslichen Umfeld“. Die jeweilige Fachrichtung spielt dabei keine Rolle. Willkommen sind Bewerbungen aus der Pflegewissenschaft, Psychologie, Architektur, Gerontologie, aber auch aus anderen Fachrichtungen. Der mit 1.000 € dotierte Wissenschaftspreis des Bayerischen Demenzfonds kann jährlich an bis zu drei hervorragende, wissenschaftliche Arbeiten verliehen werden.

Dafür ist die Geschäftsstelle des Bayerischen Demenzfonds am Bayerischen Landesamt für Pflege jedes Jahr auf der Suche nach Autorinnen und Autoren, die sich in ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeit – egal ob Bachelorarbeit, Masterarbeit, Dissertation oder Habilitation – mit den oben genannten Themenschwerpunkten beschäftigen oder beschäftigt haben.

Weitere Informationen zum Wissenschaftspreis finden Sie hier.