Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Deadline 02.05.2011: Studienfahrt nach Brüssel für Postdoktorandinnen der Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften

Am 30./31. Mai 2011 veranstaltet die Kontaktstelle Frauen in die EU-Forschung/FiF eine zweitägige Fahrt für Nachwuchswissenschaftlerinnen nach Brüssel. Angesprochen sind dieses Mal Postdoktorandinnen aus den Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften. Die Teilnehmerinnen lernen in Brüssel ihre Beteiligungschancen am 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ausführlich und aus erster Hand kennen. Es erwartet Sie ein vielseitiges Programm, unter anderem mit Referentinnen und Referenten aus der Europäischen Kommission und einem Besuch des Europäischen Parlaments.

Als Besonderheit können Reisekosten von bis zu 200,- Euro erstattet werden. Anmeldungen sind bis zum 2. Mai 2011 bzw. bis zur Ausbuchung der Veranstaltung möglich. Zur Verfügung stehen zwanzig Plätze. Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- Euro.

Weitere Informationen in der Agenda und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter
http://www.eubuero.de/fif

Deadline 31.05.2011: Stiftung Mercator vergibt Promotionsstellen im Fach Islamische Theologie

In dem von der Stiftung Mercator geförderten Graduiertenkolleg Islamische Theologie sind vom 7. April an bis zu acht Promotionsstellen ausgeschrieben. Bis zum 31. Mai können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen bewerben, die eine wissenschaftliche Karriere im Feld der Islamischen Theologie einschlagen möchten. Das Graduiertenkolleg ist standortübergreifend an den Universitäten in Münster, Erlangen-Nürnberg, Frankfurt am Main, Hamburg, Osnabrück und Paderborn eingerichtet. Es vereint die derzeitige wissenschaftliche Expertise in Islamischer Theologie in Deutschland und bildet den akademischen Nachwuchs u. a. für die zukünftigen Zentren für Islamische Studien aus.
Die FAU gehört zu den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Standorten für Islamische Theologie und verfügt über eine Reihe von Einrichtungen, die im Bereich von Religion als Theologie und gesellschaftlicher Wirklichkeit gegenwartsorientiert und praxisnah forschen.

Deadline 21.04.2011: Dissertationsauszeichnung der Alcatel-Lucent Stiftung

Die Alcatel-Lucent Stiftung zeichnet jährlich zwei abgeschlossene Dissertationen von Wirtschaftswissenschaftlerinnen/Wirtschaftswissenschaftlern zum Themenkreis ,,Kommunikations- und Informationstechnik“ mit einem Preis von je EUR 5.000 aus.

Voraussetzungen für entsprechende Vorschläge sind
► ein Promotionsabschluss an einer wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät innerhalb der letzten zwei Semester,
► eine Dissertation mit ökonomischem Schwerpunkt,
► eine Benotung mit zumindest ,,magna cum laude“ sowie
► die Einreichung des Vorschlags möglichst durch den Erstgutachter des Promotionsverfahrens.

Das Kuratorium bittet um schriftliche Vorschläge mit dem Erstgutachten (ggf. Auszüge), einer Kurz-Vita der Kandidatin/des Kandidaten sowie um die Überlassung von zwei Exemplaren der Dissertation.

Die Vorschläge sollen mit allen Unterlagen bis spätestens 21. April 2011 bei der Geschäftsstelle der Stiftung vorliegen und sind an den Vorsitzenden des Kuratoriums, Herrn Professor Dr. Jürgen Mittelstraß, zu richten (Postadresse s. U.).

Möglichst zeitnah wird um die Zusendung einer Nominierung per E-Mail an diss@sfiftungaktuell.de gebeten, die den Namen der Kandidatin/des Kandidaten, des Instituts und der Fakultät sowie den Titel der Arbeit umfasst. Eine Bestätigung der Nominierung durch die Geschäftsstelle erfolgt an die angegebene E-Mail-Adresse.

Für weitere Informationen, Anfragen und Beratungen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle:
Dr. Dieter Klumpp
Alcatel-Lucent Stiftung
Lorenzstraße 10
70435 Stuttgart

Kontakt
Telefon: 0711-821-45002
E-Mail: diss@stiftungaktuell.de

Deadline 11.08.2011: Förderung von Forschungsaufenthalten durch die EU

Wie wir bereits im Dezember in einem Blogbeitrag gemeldet haben, fördert die Europäische Union auch im nächsten Jahr Forschungsaufenthalte von Postdoktorandinnen und Postdoktoranden im Ausland.

Die Antragsstellung ist in der Zeit vom 16.03 bis 11.08.2011 möglich.

Eine Übersicht der Fördermöglichkeiten für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden finden Sie auf der angefügten Seite.

Deadline 10.09.2011: Förderung von Projekten im Bereich der Genderforschung

Bis zu 5.000 Euro stehen im Rahmen der „Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre“ zur  Unterstützung der Organisation von Tagungen, Symposien, summer schools etc. im Bereich der Genderforschung zur Verfügung.

Formlose Antrage können laufend – jedoch spätestens bis 10. September 2011 – an die Frauenbeauftragte der Universität eingereicht werden. Antragsberechtigt sind alle hauptamtlichen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Antrag ist auf dem Postweg und per E-Mail einzureichen und er sollte folgende Punkte beinhalten:

  • Projektskizze und ausführliche Kostenaufstellung
  • Nachweis der Anbindung an einen Lehrstuhl bzw. eine Professur.

Einzureichen ist der Antrag bei: Büro der Frauenbeauftragten, Bismarckstr. 6, 91054 Erlangen

Eine Beratung vor Antragstellung durch die Leiterin des Büros der Frauenbeauftragten, Frau Dr. Enzelberger, wird empfohlen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Frauenbeauftragten.

07.04.2011: Gründerbüro lädt zum aktuellen Gründercafé ein

Das Gründerbüro der Universität Erlangen-Nürnberg lädt alle InteressentInnen zu seiner aktuellen Veranstaltung aus der Reihe Gründercafé am  Donnerstag, den 7. April 2011 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr ein.

Das kostenlose Gründercafé ist offen für alle am Thema Unternehmensgründung Interessierten, GründerInnen und JungunternehmerInnen aller Fachbereiche und Branchen. Das Gründerbüro bietet Ihnen damit die Möglichkeit, von erfahrenen GründerInnen zu lernen und innovative Ideen mit Gleichgesinnten zu diskutieren.

Veranstaltungsort ist diesmal die Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg,
Raum A602.

Folgende Referenten erwarten Sie:

Prof. Dr. Ralph Blum, Fakultät BWL und Marketing: Geschäfts-, Prozess- und Vermarktungsidee – Kreativität als Keimzelle des Erfolgs

Christian Wandersee, vasopharm GmbH, Würzburg: Eine Unternehmsgründung im Bereich der roten Biotechnologie – Ein Praxisbericht über die „ups and downs“

Anmeldung unter: scientrepreneur@ohm-hochschule.de

Kontakt

Elke Günther
Universität Erlangen-Nürnberg
Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer, Gründerbüro
Henkestraße 91
91052 Erlangen
Tel. 09131 85 25 865
Fax: 09131 85 25 869

 

Absolventenbücher der WiSo und der Tech erschienen

Die aktuellen Ausgaben der Absolventenbücher der Technischen Fakultät und des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften sind erschienen. In den Büchern präsentieren sich Absolvent/innen und Doktorand/innen mit ausführlichen Lebensläufen. Unternehmen können die Absolventenbücher bei der Personalsuche einsetzen. Für die Absolventinnen und Absolventen sind die Bände außerdem ein Jahrbuch ihres Abschlusssemesters.

Das WiSo-Absolventenbuch wird vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Kooperation mit dem Alumni-Netzwerk und Fakultätsbund der WiSo Nürnberg e.V. (afwn) herausgegeben. Ausführliche Informationen und das online-Bestellformular finden sich unter www.absolventenbuch.afwn.de.

Das Absolventenbuch der Technischen Fakultät wird vom Alumni Technische Fakultät Erlangen e.V. (ATE) publiziert. Unternehmen können die aktuelle Ausgabe über die Geschäftsstelle des ATE beziehen. Weitere Informationen unter www.alumnite.de/absolventenbuch.

Anmeldestart für unser Semesterprogramm 2011

Das Sommersemester naht und damit unsere zahlreichen Veranstaltungen, die auch dieses Mal alle relevanten Themenbereiche abdecken. Die Kurse stehen bereits auf unserer Homepage und  sind weitgehend zur Anmeldung bereit, die restlichen Veranstaltungen werden in den nächsten Tagen freigegeben.

Das Programm beinhaltet bewährte und sehr gut bewertete Workshops wie zum Beispiel „Vorbereitung auf die Disputation“, „Zeitmanagement“, „Rhetorik“ und „Präsentationstraining“, aber auch neue, gewünschte Workshops, z. B. „Multivariate statistische Methoden“, „BWL-Kurs“, „Stil- und Etikette-Training: Business-Knigge“ oder die Informationsveranstaltungen „Promovieren an der Naturwissenschaftlichen Fakultät“ und „Promovieren an der Medizinischen Fakultät“. Das englischsprachige Angebot konnte um die Kurse „Academic Writing in English“ und „Giving Academic Talks“ ausgeweitet werden. Wir freuen uns auch, dass wir die Kooperation mit der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg ausbauen konnten und nun neben den Kursen „Die Kunst des effizienten Recherchierens“ und „Publish or Perish“ auch die Veranstaltungen „Open Access und Elektronisches Publizieren“ sowie „Einführung in die Literaturverwaltung – Ein praxisbezogener Vergleich zwischen EndNote, Citavi und nicht-kommerziellen Anwendungen“ anbieten können.

Die Workshops der Graduiertenschule können nur von registrierten Doktorand/innen belegt werden, die Informationsveranstaltungen sind offen für alle Interessierten.

Die Übersicht mit den Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Internetseite, anmelden können Sie sich direkt in den einzelnen Kursbeschreibungen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und spannende Stunden in den Veranstaltungen!

02.04.2011: Chinesische Alumni geben Karriere-Tipps

Mehr als 300 Chinesinnen und Chinesen studieren oder forschen an der Universität Erlangen-Nürnberg. Im Rahmen einer Netzwerkveranstaltung am 2. April berichten chinesische Alumni den Studierenden und Wissenschaftler/innen von ihren Karrierewegen u. a. bei Siemens und Ernst & Young, geben Tipps für eine erfolgreiche Studiengestaltung, informieren über den Berufseinstieg und die Besonderheiten des deutschen Arbeitsmarkts. Zu der Veranstaltung werden 200 Besucher erwartet. Die Moderation übernimmt der prominente Studentenregisseur Gao Yuan. Organisiert wird der Karriere-Tag vom Verein der chinesischen Studenten und Wissenschaftler in Erlangen (VCSWE), die Referate Marketing und Internationale Angelegenheiten unterstützen das Netzwerktreffen.

Ort und Termin:
Samstag, 2. April, von 12.00 bis 21.00 Uhr, Pacelli Haus, Sieboldstr. 3, Erlangen
Kontakt: zhu.xiangdong@vcswe.de

Deadline 15.06.2011: Stipendien zur „Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre“

Mit der Ausschreibung dieses Stipendienprogramms werden auch 2011 wieder besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen an der FAU durch ein Stipendium gefördert. Für die aktuelle Ausschreibung können sich qualifizierte Promovendinnen in der Abschlussphase ihrer Promotion, Postdoktorandinnen und Habilitandinnen für ein Stipendium von bis zu 12 Monaten bewerben. Zudem werden für die Phase nach Einreichung der Habilitation Stipendien für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs für eine Dauer von bis zu 6 Monaten gewährt. Außerdem können Nachwuchswissenschaftlerinnen jeder Qualifikationsstufe, die aufgrund von Elternzeit ihr wissenschaftliches Vorhaben unterbrochen haben, sich für ein Wiedereinstiegsstipendium bewerben.

Die Höhe der Stipendien beträgt monatlich 1.200 Euro für Promovendinnen, 2.000 Euro für Postdoktorandinnen, 2.200 Euro für Habilitandinnen sowie 2.400 Euro für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Höhe des Wiedereinstiegsstipendiums ist von der jeweiligen Qualifikationsstufe abhängig.

Bewerbungen für die zum 01. Oktober 2011 beginnende Förderung müssen bis spätestens 15. Juni 2011 in der Graduiertenschule der Friedrich-Alexander-Universität (Hugenottenplatz 1a, 91054 Erlangen) eingereicht werden.

Die Entscheidung über die Anträge erfolgt unter Beteiligung der Universitätsfrauenbeauftragten durch die Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Eine Beratung der Interessentin vor Antragstellung durch die Leiterin des Büros der Frauenbeauftragten, Frau Dr. Enzelberger, wird nachdrücklich empfohlen.

Spätestens eine Woche vor Ablauf der Abgabefrist sollten die Bewerberinnen auch in der Graduiertenschule der FAU ihre Antragsunterlagen auf Vollständigkeit prüfen lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Frauenbeauftragten der FAU.