Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

7. Mai: Gründercafé in Erlangen

Das Gründercafé lädt wieder Gründungsinteressierte ein, Unternehmensgründerinnen und -gründer zu treffen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Wann: 07.05.2013, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo:Medical Valley Center GmbH (MVC), Henkestraße 91, 91052 Erlangen

  • castible® ‐ Ein Erfahrungsbericht über die Unternehmensgründung im Bereich E‐Learning und Wissensmanagement
    Stefan Hausmann, Gründer castible®
    castible® bietet eine leistungsstarke E‐Learning‐Plattform, mit der Unternehmen, Seminaranbieter und Trainer ihre Mitarbeiter und Kunden einfach und flexibel mit Weiterbildungsinhalten versorgen können. Außerdem erstellt castible® Online‐Seminare sowie multimediale Wissensinhalte und berät kompetent in allen E‐Learning‐Fragen.
  •  Kriminalität im Internet ‐ Entwicklungen und Tendenzen
    Dr.‐Ing. Andreas Dewald, Postdoc, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Informatik 1 (ITSicherheitsinfrastrukturen)
    Der Lehrstuhl vertritt das Thema IT‐Sicherheit in Lehre und Forschung. Die orschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen im Bereich der offensiven IT‐Sicherheit (Angriffe auf IT‐Systeme, Penetrationstests, Schwachstellenanalyse, Schadsoftwareanalyse, Reverse Engineering), sowie der forensischen Informatik (IT‐Beweismittelsicherung und ‐analyse).
  • Möglichkeit für Teilnehmer/innen, eigene Geschäftsideen kurz vorzustellen

Bitte melden Sie sich hierzu vorab per E‐Mail an.
Information und Anmeldung:
Markus Vollmuth, Tel. 09131-85 25864, scientrepreneur@uni-erlangen.de

Flyer

Deadline 14.03.2013: Förderung für Akademische Gründer/innen

Das Bayerische Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz (FLÜGGE) fördert Unternehmensgründerinnen und -gründer an bayerischen Hochschulen im Rahmen einer halben Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (mit Universitätsabschluss: TV-L E13) für zwei Jahre.

Voraussetzung ist, dass das Studium oder Beschäftigungsverhältnis nicht länger als 24 Monate zurückliegt.

Insbesondere für EXIST-Gründerstipendiaten ist das FLÜGGE-Programm interessant: Bietet eine Bewerbung doch die Möglichkeit, eine weitere Anschlussförderung von i.d.R. 1 Jahr nach dem Stipendium zu erhalten – vorausgesetzt ein weiterer Finanzierungsbedarf ist notwendig.

Bitte beachten Sie, dass der Antrag über das Gründerbüro der jeweiligen Hochschule eingereicht wird und ein 10-seitiger Businessplan notwendig ist – wir empfehlen Ihnen daher bei Interesse, umgehend Kontakt mit dem Gründerbüro aufzunehmen!

Bewerbungsschluss: Freitag, 14. März 2013 (Eingang der Unterlagen beim Projektträger).

Frühest möglicher Förderbeginn: 1. August 2013 (späterer Förderbeginn möglich)

Weitere Informationen und Antragsunterlagen unter:

http://www.fluegge-bayern.de

Kontakt Gründerbüro:

Markus Vollmuth
Gründerberater
Tel.: 09131 85 25864
markus.vollmuth@fau.de

19.07.2012: Gründercafé im Juli

Das Gründercafé lädt wie jeden Monat Gründungsinteressierte ein, Unternehmensgründer zu treffen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Wann: 19.07.2012, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo: Medical Valley Center (MVC), Henkestraße 91, 91052 Erlangen

Vorträge:

Grundsatzfragen für eine Gründung
Werner Rudolph, Geschäftsleitung ORGMED, Unternehmens- und Organisationsberatung

Sobanco: die Credit-Community: Neues Geld für neue Ideen (Arbeitstitel)
Tim Geisler, Vorstand sobanco AG

High-Tech Gründerfonds GmbH- Venture Capital für Startups
Dr. Christian Jung, Investment Manager High Tech Gründer Fonds GmbH

Informationen und Anmeldung:

Markus Vollmuth: Tel. 09131-85 25864, scientrepreneur@uni-erlangen.de

Flyer

 

15.03.2012: Gründercafé im März

Das Gründercafé lädt wie jeden Monat Gründungsinteressierte ein, Unternehmensgründerinnen und -gründer zu treffen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Wann: 15.03.2012, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo: IZMP Erlangen, Mathema Software GmbH, Henkestraße 91, 91052 Erlangen

  • „Systemvergleich: Gründer in Deutschland ‐ Gründer in Mexiko“
    Alexander Riechers, Leiter Büro Nürnberg der Radynski & Collegen GmbH
  •  „Crowdfunding ‐ Schwarmfinanzierung“
    Dr. Levin Brunner, Marketing, Public Relations & Technik, Mashup Finance UG
    Mashup Finance bietet Gründern eine Plattform, mittels Schwarmfinanzierung („crowd funding“) die
    erforderlichen finanziellen Mittel für ihre innovative Geschäftsidee aufzubringen.
  • Möglichkeit für Teilnehmer, eigene Geschäftsideen kurz vorzustellen
    Bitte melden Sie sich hierzu vorab per E‐Mail an.

Information und Anmeldung:
Markus Vollmuth, Tel. 09131-85 25864, scientrepreneur@uni-erlangen.de

Flyer

16.02.2012: Gründercafé im Februar

Das Gründercafé lädt wie jeden Monat Gründungsinteressierte ein, Unternehmensgründerinnen und -gründer zu treffen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Wann: 16.02.2012, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo: IZMP Erlangen, Raum K 3 (1. OG), Henkestraße 91, 91052 Erlangen

  • „Qualitätsmanagement ‐ ein wichtiger Prozess auch für Existenzgründer?“
    Eickardt Söder, 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Know‐How‐Transfer e.V.
    Die Arbeitsgemeinschaft Know‐How‐Transfer ist ein gemeinnütziger Verein, der Kenntnisse und Erfahrungen von aus dem Arbeitsleben ausgeschiedenen Fachleuten für die Allgemeinheit nutzbar macht.
  • „Xeno‐Coll ‐ Der Weg von der Idee zur Ausgründung“
    Dr. Roman Breiter und Ludwig Körber, Lehrstuhl für Medizinische Biotechnologie, Universität Erlangen‐Nürnberg
    Das Team entwickelt, auf der Suche nach geeigneten und funktionellen Ersatzmaterialien für optimalen Knorpelersatz (nach Verlust des Knorpels), kollagenbasierte Bioimplantate tierischer Herkunft.
  • Möglichkeit für Teilnehmer/innen, eigene Geschäftsideen kurz vorzustellen

Bitte melden Sie sich hierzu vorab per E‐Mail an.

Information und Anmeldung:
Markus Vollmuth, Tel. 09131-85 25864, scientrepreneur@uni-erlangen.de

Flyer

Deadline 20.12.2011: Preise für Gründungsvorhaben in der Gesundheitswirtschaft

Angehende Gründer/innen in der Gesundheitswirtschaft aufgepasst: Der Medical Valley EMN e. V. sucht erstmals die jeweils drei besten Gründungsvorhaben aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Metropolregion in den Kategorien

  • „Dienstleistungsinnovation in der Gesundheitsversorgung“ und
  • „Produktinnovation in der Gesundheitsversorgung“.

Als Preisgelder werden jeweils 3.000 € für die ersten Sieger und 2.000 € für die zweiten Sieger vergeben. Die drei besten Teams pro Kategorie erhalten zudem ein halbtägiges Coaching durch einen Wirtschafts-Experten aus dem Medical Valley EMN. Für das eingereichte Gründungsvorhaben muss der „Proof of Concept“ (Machbarkeitsstudie und/oder Prototyp) bereits erfolgt sein und eine konkrete Gründungsabsicht vorliegen.

Deadline für die Einreichung der Projektskizzen ist Dienstag der 20.12.2011.
Den genauen Ausschreibungstext finden Sie HIER.

Die Preisverleihung findet auf dem ersten Medical Valley Summit am 14.01.2012 von 9-18 Uhr im Hörsaalzentrum des Universitätsklinikums Erlangen (NOZ Nicht Operatives Zentrum Universitätsklinikum Erlangen, Hörsaal, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen) statt.

Weitere Informationen unter www.medical-valley-emn.de/node/3186
Ansprechpartner: Medical Valley EMN e.V., Jörg Trinkwalter, joerg.trinkwalter@medical-valley-emn.de

15.12.2011: Gründercafé

Das Gründercafé lädt wie jeden Monat Gründungsinteressierte ein, Unternehmensgründerinnen und -gründer zu treffen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Wann: 15.12.2011, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo: IZMP Erlangen, Raum K 3 (1. OG), Henkestraße 91, 91052 Erlangen

  • Vorstellung der ASLD GmbH und erste Gründungserfahrungen
    Frau Dr. Zhabiz Rahimi, Geschäftsführerin und Gründerin, ASLD GmbH, Erlangen
    Frau Dr. Rahimi ist EXIST‐Gründerstipendiatin und Geschäftsführerin der vor kurzem gegründeten ASLD GmbH. Die Firma ASLD entwickelt und vertreibt innovative Software für ein schnelles und präzises Design von Festkörperlasern. http://www.asld.de/
  • Wie investiert der UnternehmerTUM Fonds und was erwarten Investoren von Gründern?
    Herr Andreas Unseld, Investment Manager, UnternehmerTUM Fonds Management GmbH, München
    Der im Juli 2011 aufgesetzte UnternehmerTUM Fonds investiert als Venture Capital‐Frühphasenfinanzierer in innovative Start-ups in ganz Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf den Bereichen IuK‐Technologie, Medizintechnik und CleanTech mit hohem Wachstumspotenzial. http://www.unternehmertum.de/vc/
  • Was ist bei einem Businessplan wichtig, um als Gründer finanziert zu werden?
    Frau Michaela Müller , Netzwerk Nordbayern GmbH, Nürnberg
    Das netzwerk nordbayern ist ein Unternehmernetzwerk, das die Gründung und das Wachstum von innovativen Technologie‐, IT‐ und Life Science‐Unternehmen fördert. Es unterstützt der Businessplan‐Erstellung und vermittelt Kapital‐ und Kontakte. http://www.netzwerk‐nordbayern.de/
  • Möglichkeit für Teilnehmer/innen, eigene Geschäftsideen kurz vorzustellen

Bitte melden Sie sich hierzu vorab per E‐Mail an.
Information und Anmeldung:
Markus Vollmuth, Tel. 09131-85 25864, scientrepreneur@uni-erlangen.de