Young Academics at FAU

Blog des Graduiertenzentrums

Inhalt

Deadline 30.06.2012: Nachwuchswissenschaftler/innen aus Ägypten, Deutschland, Marokko und Tunesien

Ausgehend von den Veränderungen in der Region Nordafrika/Nahost möchte das Goethe-Institut im Rahmen der Transformationspartnerschaft den Dialog und Austausch fördern und die Beziehungen zwischen Deutschland und Ägypten, Tunesien und Marokko nachhaltig stärken.

Das Goethe-Institut, das Kulturwissenschaftliche Institut Essen und das Zentrum für Mittelmeerstudien suchen für das Austausch-Projekt Scholars in Residence NachwuchswissenschaftlerInnen aus Ägypten, Deutschland, Marokko und Tunesien.

Zum Programm

Scholars in Residence, ein Residenzprogramm für NachwuchswissenschaftlerInnen, fördert den Wissenschaftsaustausch, indem es Gastaufenthalte von Forschenden aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften bei KollegInnen in Deutschland bzw. im Ausland ermöglicht. Im Rahmen der Schwerpunktthemen bilden jeweils ein Wissenschaftler aus den Ländern Ägypten, Marokko oder Tunesien sowie ein deutscher Wissenschaftler ein Tandempaar.
Die Schwerpunktthemen von Scholars in Residence 2012/2013 sind:

  • Klima und Kultur
  • Migration und Integration
  • Kultur und Konflikt/Erinnerungskultur
  • Wissenschaft, Kultur und digitale Medien/Geistiges Eigentum
  • (Stadt-) Kultur und öffentlicher Raum

Die Aufenthaltsdauer im Gastland beträgt zwischen sechs und acht Wochen. Der Scholar aus Ägypten, Marokko oder Tunesien reist ab dem 15. Oktober 2012, der Gegenbesuch des deutschen Scholar erfolgt ab Januar 2013.

Bewerbung (bis 30.06.2012)

Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchswissenschaftler/Innen aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Sie können sich einzeln bewerben oder gleich eine Partnerbewerbung (deutscher Teilnehmer und ausländischer Teilnehmer) einreichen.

Voraussetzungen

  • Doktoranden und Postdocs
  • sehr gute Englischkenntnisse (Deutsch ist keine Teilnahmevoraussetzung)

Einzureichende Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache:

  • tabellarischer Lebenslauf und Publikationsverzeichnis (doc, docx oder pdf-Datei)
  • Bewerbungsfoto (jpg oder gif-Datei)
  • dreiseitiges Abstract zu (doc, docx oder pdf-Datei)
    • Ihrem Forschungsvorhaben im Rahmen eines der genannten Schwerpunktthemen
    • der öffentlichen Relevanz Ihres Forschungsvorhabens
    • Ihrer Bereitschaft zum interkulturellen Dialog, zum internationalen wissenschaftlichen Austausch sowie Ihrer Neugier für interdisziplinäre Fragestellungen
  • kurzes Motivationsschreiben zu Ihrem Gastaufenthalt und Ihrem Interesse an der Wissenschaftsszene des Gastlandes sowie zu eventuellen Kontaktwünschen mit NachwuchswissenschaftlerInnen im Gastland (doc, docx oder pdf-Datei)

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter: www.goethe.de/transformationspartnerschaft

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind * markiert

Sie können die folgenden HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>