Inhalt

Advanced Grants (ERC)

Zielgruppe der ERC Advanced Grants sind etablierte, aktive Wissenschaftler/innen mit einer herausragenden wissenschaftlichen Leistungsbilanz. Bei der Begutachtung der wissenschaftlichen Leistung sind die letzten zehn Jahre vor der Antragstellung maßgeblich.

Als Grundlage für die Bewertung zieht der ERC in der Begutachtung – je nach Disziplin in unterschiedlicher Gewichtung – die Publikationen als Erstautor/in in führenden internationalen Zeitschriften, (übersetzte) Monographien, Patente, Vorträge auf internationalen Konferenzen, Forschungsexpeditionen, die Organisation von internationalen Konferenzen sowie (inter-)nationale Wissenschaftspreise und Akademiemitgliedschaften der Antragsteller/in heran.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 26.08.2020

Oskar-Karl-Forster-Stipendium – Druckkostenzuschuss für Promovierende (FAU)

Aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds werden an begabte und bedürftige Studierende einmalige Beihilfen zur Beschaffung von Büchern oder sonstiger Lernmittel von mindestens 100 Euro bis maximal 500 Euro sowie ein Zuschuss zu den Druckko­sten von Dissertationen für Promotionsstudierende vergeben. Für die Gewährung des Zuschusses zu den Druckkosten dürfen die laufenden monatlichen Einkünfte nicht höher sein als derzeit 1.750 Euro netto.
Das Stipendium wird ausschließlich an immatrikulierte und nicht beurlaubte Studierende der FAU im Rahmen der Regelstudienzeit vergeben

Weitere Informationen

Bewerbungszeitraum: 11. Mai 2020 bis zum 1. September 2020

 

Add-on Fellowships for Interdisciplinary Economics and Interdisciplinary Business Administration (Joachim Herz Stiftung)

Die Joachim Herz Stiftung vergibt jährlich 20 „Add-on Fellowships for Interdisciplinary Economics and Interdisciplinary Business Administration“ an ausgewählte (Post-) Doktoranden und Juniorprofessoren (w/m). Junge Wissenschaftler sollen so bei der Bearbeitung von ökonomische Forschungsfragen mit interdisziplinärem Bezug unterstützt werden.

Informationsflyer

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 12.08.2020

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre (Stifterverband)

Der Stifterverband lobt zum 15. Mal den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre aus. Dieses Jahr wird die Auszeichnung an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin verliehen, der oder die in oder durch seine bzw. ihre Lehre in herausragender und beispielhafter Weise zivilgesellschaftliches Engagement von Studierenden fördert.

Vorschläge können von Fakultäten bzw. Fachbereichen oder den Fachschaften eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind zulässig. Der Vorschlag bzw. die Bewerbung ist nur vollständig, wenn jeweils drei Stellungnahmen vorliegen:

  • die der Fakultät/des Fachbereichs
  • die der Fachschaft
  • die des Kandidaten/der Kandidatin

Die Antragsunterlagen sind per Online-Bewerbungsverfahren an den Stifterverband zu übermitteln.

Bitte informieren Sie über eine Bewerbung aus dem Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschafen Frau Martina Lohnert    (Abteilung P 2)

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 17.07.2020

Wissenschaftspreis (Deutsches wissenschaftliches Institut der Steuerberater e. V.)

Mit dem DWS-Wissenschaftspreis werden hervorragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten, vornehmlich Dissertationen, aus den Gebieten des Steuerrechts, der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre oder der Finanzwissenschaften geehrt.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird die Möglichkeit gegeben, die Arbeit kostenfrei im DWS-Verlag zu veröffentlichen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.07.2020

Förderpreis (Stiftung Kapitalmarktforschung)

Der Preis wird vergeben für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des Kapitalmarktes und des Aufsichtsrechts, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt und zur Kapitalmarktunion. Die Arbeiten sollen dazu beitragen, den Finanzstandort Deutschland zu stärken, indem sie Schwachstellen analysieren und Anregungen für Verbesserungen geben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 30.06.2020

StatistikTage Bamberg|Fürth 2020 (Statistiknetzwerk Bayern)

Im Rahmen des Statistik Netzwerks Bayern organisiert das Bayerische Landesamt für Statistik gemeinsam mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg die StatistikTage Bamberg|Fürth.

Der Startschuss für die StatistikTage ist im Juli 2012 mit dem Thema „Methoden und Potenziale des Zensus 2011“ gefallen. Seitdem finden die StatistikTage jährlich im Sommer zu wechselnden Themen aus den Bereichen der (amtlichen) Statistik, der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften in Bamberg statt.

Vorankündigung: StatistikTage Bamberg|Fürth 2020:
Vorläufiger Titel: Familien im Blick der Statistik – Entstehung, Struktur und Alltag
Termin: 16./17. Juli 2020
Veranstaltungsort: AULA der Universität Bamberg

Weitere Informationen