Inhalt

Messe-Impuls-Preis 2020 (FAMA Fachverbandes Messen + Ausstellungen e. V.)

Mit dem Messe-Impuls-Preis wird auch 2020 wieder die beste der eingereichten Bachelor- oder Masterarbeiten mit den Themen Messe und Ausstellungen ausgezeichnet.

Es können Arbeiten eingereicht werden, die messerelevante Fragestellungen behandeln, sei es aus der B2C-Welt der Publikumsmessen oder der B2B-Welt der Fachmessen. Auch Arbeiten aus verwandten Bereichen werden angenommen, soweit
die bearbeiteten Themen für das Veranstaltungsmanagement relevant sind

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 18.10.2020

KSG Entrepreneurship Research Award (Karl Schlecht Stiftung)

Die Karl Schlecht Stiftung fördert anlässlich der 24. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum 2020) vom 30. September – 02. Oktober, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissenschaftler aus dem Bereich Entrepreneurship und stiftet den mit 2.000,- Euro dotierten „KSG Entrepreneurship Research Award„

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 10.05.2020

Fürther Ludwig-Erhard-Preis 2020 (Promotion)

Der Fürther Ludwig‐Erhard‐Preis ist als Anerkennung für praxisnahe wissenschaftliche Leistungen konzipiert. Er soll den Dialog zwischen Universitäten und Anwendern von wissenschaftlichen Ergebnissen fördern.

Um den Preis können sich frisch promovierte Wissenschaftler mit Dissertationen bewerben, deren Ergebnisse innovativ und für die Praxis relevant sind sowie bedeutenden Nutzen für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt versprechen.

Der Preis ist mit 5.000,00 € dotiert.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 30.04.2020

Fakultätsfrauenpreis 2020

Im Rahmen des Fakultätsfrauenpreises werden besonders begabte Doktorandinnen und Habilitandinnen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ausgezeichnet und gefördert. Mit diesem Preis werden pro Jahr und Fachbereich die besten Promotions- und Habilitationsvorhaben von Doktorandinnen und Habilitandinnen der Fakultät prämiert.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 11.05.2020

Schmalenbach Preis (Schmalenbach Gesellschaft)

Die vorgeschlagene Dissertation muss neben wissenschaftlicher Exzellenz von hoher praktischer Relevanz sein. Dies setzt eine Arbeit voraus, die mit der Note ‚summa cum laude‘ abschließend bewertet wurde und in der Einschät­zung des Vorschlagenden einen bedeutsamen Beitrag zur praxisorientierten Betriebswirtschaftslehre leistet.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.05.2020

Gerhard-Fürst-Preis (Statistisches Bundesamt)

Das Statistische Bundesamt vergibt seit 1999 den Gerhard-Fürst-Preis in den Kategorien Dissertationen und Master- bzw. Bachelorarbeiten (einschl. Diplom- und Masterarbeiten).

Ausgezeichnet werden herausragende Arbeiten, die

  • theoretische Themen mit einem engen Bezug zum Aufgabenspektrum der amtlichen Statistik behandeln oder
  • empirische Fragestellungen unter intensiver Nutzung von Daten der amtlichen Statistik untersuchen.

Es kann sich dabei ebenso um Arbeiten aus der theoretischen Statistik oder aus der Wirtschafts- und Sozialstatistik handeln wie um wirtschaftsfwissenschaftliche oder um sozialwissenschaftliche Abhandlungen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.03.2020

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2021 (DFG)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2021 ausgeschrieben, den wichtigsten Forschungsförderpreis in Deutschland.

Der Preis richtet sich an Forscherinnen und Forscher, die in ihrem Forschungsgebiet national und international eine Spitzenposition einnehmen und eine besondere Anziehungskraft auf den wissenschaftlichen Nachwuchs im In- und Ausland ausüben. Kriterium für eine Nominierung ist allein die wissenschaftliche Exzellenz der bisherigen Arbeiten der/s Forschenden.

Der Preis ist mit bis zu 2,5 Millionen Euro dotiert. Vorschlagsberechtigt ist die Universtätsleitung, die auch die finale Entscheidung zur Nominierung trifft.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Herrn Dr. Dennis Kirchberg bzw. den stellvertretenden Forschungsreferenten.

Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019 (intern)

Karl Paul Hensel-Preis – Promotionspreis (Doris und Dr. Michael Hagemann-Stiftung)

Der Karl Paul Hensel-Preis wird von der Doris und Dr. Michael Hagemann-Stiftung für herausragende Promotionen im Gebiet der institutionen-/ordnungsökonomischen Forschung ausgereicht. Einzureichende Promotionen sollen in der Tradition des Werkes von Prof. Dr. Karl Paul Hensel stehen, der wichtige Beiträge auf dem Gebiet des Vergleichs von Wirtschafts- und Unternehmensordnungen verfasst hat.

Der Karl Paul Hensel-Preis ist mit 8.000 € dotiert und grundsätzlich nicht teilbar. Das Preisgeld ist nicht zweckgebunden.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 24.01.2020