Inhalt

Deutscher Studienpreis – Promotion (Körber-Stiftung)

Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich die besten deutschen Promovierten aller Fachrichtungen aus. Neben der fachwissenschaftlichen Exzellenz zählt vor allem die spezifische gesellschaftliche Bedeutung der Forschungsbeiträge: Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden dazu ermutigt, den gesellschaftlichen Wert der eigenen Forschungsleistung herauszuheben und sich einer öffentlichen Debatte darüber zu stellen. Schirmherr des Deutschen Studienpreis ist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Die Ausschreibung richtet sich an Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen, die mit magna oder summa cum laude promoviert haben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.03.2021

Communicator-Preis (DFG)

Der „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes“ wird von der DFG ausgeschrieben. Dieser persönliche Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder Teams aus allen Fachgebieten vergeben, die ihre wissenschaftliche Arbeit und ihr Fachgebiet einem breiten Publikum auf besonders innovative, vielfältige und wirksame Weise zugänglich machen und sich so für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft engagieren.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 07.01.2021

Friedwart Bruckhaus-Preise (Hanns Martin Schleyer-Stiftung)

Die Friedwart Bruckhaus-Preise für junge Wissenschaftler und Journalisten bekräftigen das Anliegen der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, den Dialog von Wissenschaft und Praxis zu stärken. Wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen treffen im Austausch aufeinander und werden so in ihrer Bedeutung für die Gesellschaft auf verständliche Weise
zugänglich gemacht.

Das neue Wettbewerbsthema des Friedwart Bruckhaus-Förderpreises lautet:

Vom Retter zum Lenker der Wirtschaft?
Chancen und Risiken einer im Schatten der Krise veränderten Rolle des Staates

An dem Wettbewerb können sich beteiligen:

  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zum Wettbewerbsthema bemerkenswerte Forschungen geleistet haben sowie
  • Medienschaffende, deren Beiträge sich durch allgemeinverständliche Darstellungen wissenschaftlicher Erkenntnisse und
    praktischer Erfahrungen ausgezeichnet haben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 16.05.2021

 

 

Mediationspreise 2020 (Centrale für Mediation)

Ziel der Mediations-Preise ist es, herausragende wissenschaftliche Monographien (Dissertationen und Habilitationsschriften sowie Master- und Magisterarbeiten) zu prämieren, die in innovativer Weise Problemstellungen aus dem Bereich außergerichtlicher Konfliktbeilegung behandeln.

  • Der Mediations-Wissenschaftspreis ist mit 2.500 € dotiert und wird bereits zum 15. Male ausgelobt
  • Der Mediations-Förderpreis wird mit 1.000 € prämiert

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.01.2021

BME-Hochschulpreis (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V., BME)

Der „BME-Hochschulpreis“ zeichnet herausragende Diplom-, Master- und Staatsexamensarbeiten zum Themenkomplex Einkauf, Supply Chain Management und Logistik aus.

Die Arbeiten sind ausschließlich über den betreuenden Lehrstuhl bzw. die betreuende Professur einzusenden. Teilnahmeberechtigt sind „sehr gut“ oder mit Auszeichnung bewertete Diplom-, Master- und Staatsexamensarbeiten zum Themenkomplex Beschaffung und Logistik, die an einer deutschsprachigen Universität, (Fach-)Hochschule oder einer vergleichbaren Bildungseinrichtung geschrieben wurden. Bachelorarbeiten sind nicht zugelassen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.12.2020

Stiftungspreise 2020 zum Thema „Die bildende Kraft von Kunst und Kultur“ (Hanns-Lilje-Stiftung)

Die Hanns-Lilje-Stiftung schreibt 2020 den Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung im Bereich „Die bildende Kraft von Kunst und Kultur“ aus. Bewerben können sich herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie erfolgreiche Initiativen und wirkungsvolle Projekte. Besonderes Interesse gilt zukunftsorientierten Themen, Fragen und Lösungsansätzen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.12.2020

Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien 2021 (Universität Augsburg)

Eingereicht werden können wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten, die nicht länger als zwei Jahre vor dem jeweils aktuellen Bewerbungsschluss an einer deutschen Universität vorgelegt wurden.

Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis wird für Dissertationen oder Habilitationsschriften vergeben, der Förderpreis in Höhe von 1.500 Euro für Master-, Diplom-, Magister- oder Staatsexamens-Arbeiten.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.12.2020

Roman-Herzog-Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft

Das Roman Herzog Institut zeichnet mit dem Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft Nachwuchswissenschaftler aus, die sich in ihren Dissertationen oder Habilitationen mit der Zukunftsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft und damit mit den zentralen ordnungspolitischen Fragestellungen des 21. Jahrhunderts auseinandersetzen. Der Preis wird jährlich vergeben und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 35.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.12.2020