Inhalt

Projektförderung (Stiftung Prof. Dr. oec. Westerfelhaus)

Zweck der „Stiftung Prof. Dr. oec Westerfelhaus“ ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, vorrangig die interdisziplinäre Forschung auf den Gebieten der Wirtschaftswissenschaften und des Steuerrechts an den Universitäten Bielefeld (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften), Paderborn (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften) sowie Erlangen-Nürnberg (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften). Das Stiftungsvermögen wird aus dem Nachlass von Prof. Dr. oec. Herwarth Westerfelhaus dotiert.

Weitere Informationen Fachbereich Wiso

Weitere Informationen Universität Bielefeld

Bewerbungsfrist: 31.03.2021

Deutscher Mobilitätspreis (Deutschland – Land der Ideen/BMVI)

In diesem Jahr steht der Deutsche Mobilitätspreis unter dem Motto „intelligent unterwegs: Daten machen mobil.“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nehmen ab sofort Bewerbungen für innovative Projekte sowie kreative Ideen aus der Bevölkerung entgegen, die zeigen, wie durch das Teilen, Tauschen und Veredeln von Daten aus unterschiedlichsten Quellen innovative Mobilitätsangebote im Güter- und Personenverkehr entstehen. Daten beeinflussen die Mobilitätsnutzung und haben ein enormes Potenzial für innovative Entwicklung, sei es beispielsweise zur Bereitstellung bedarfsgerechter Mobilitätsangebote im Güterverkehr oder auch zur flexiblen Nachjustierung öffentlicher Mobilitätsangebote gemäß neuer Mobilitätsbedürfnisse – sozusagen „Just-in-time“ im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 29.03.2021

Comenius-EduMedia-Award 2021 (GPI Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V.)

Mit diesem Preis sollen pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende digitale Bildungsmedien ausgezeichnet werden.

Möglich sind Produkteinreichungen für formales, nonformales und spielerisches Lernen mit digitalen Medien, ganz oder teilweise online oder offline, an allen Lern- und Bildungsorten und für alle Zielgruppen von der Vorschul- bis zur Erwachsenenbildung.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.03.2021

Online-Informationsveranstaltung: „Next Destination: Horizon Europe – Förderungen für Digitale Technologien und Mobilität“ am 18.03.2021

Next Destination: Horizon Europe – Förderungen für Digitale Technologien und Mobilität

Themen: Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) | Künstliche Intelligenz | Robotik | Material/Werkstoffe | Produktion | Batterie | Wasserstoff | Prozessindustrie | Mobilität

Zeit: 18. März 2021, von 9:45 bis 17:00 Uhr

Format: Online-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Nationalen Kontaktstellen (NKS) Digitale und Industrielle Technologien (DIT), Energie und Verkehr

Am 1. Januar 2021 fiel der Startschuss für Horizon Europe <https://www.bayfor.org/de/eu-foerderzentrum/horizon-europe.html>  – das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union. Mit unserer Online-Veranstaltung können Sie sich über Fördermöglichkeiten innerhalb von Horizon Europe zu den oben genannten Themen informieren. Ausgewiesene Experten der Nationalen Kontaktstellen DIT (Digitale und Industrielle Technologien), Energie und Verkehr stellen Ihnen das neue Rahmenprogramm und seine Fördermöglichkeiten für technologie-getriebene Projekte vor. Es werden vor allem Förderthemen präsentiert, die auch in der bayerischen High-Tech-Agenda enthalten sind.

Darüber hinaus teilen drei Antragsteller aus Bayern im Rahmen der „Best Practice Session“ ihre Erfahrungen und berichten über die erfolgreiche Vorbereitung ihrer EU-Anträge. Des Weiteren informieren die NKSen und die BayFOR über ihr Dienstleistungsportfolio für Antragstellende.

Im Rahmen von Horizon Europe wird die EU von 2021 bis 2027 rund 95,5 Mrd. Euro für Forschungs- und Innovationsprojekte bereitstellen. Nutzen Sie den Wissensvorsprung, den Sie durch unsere Veranstaltung erlangen, für eine erfolgreiche Antragstellung und Förderung Ihres europäischen Projektes! Die Veranstaltung ist für alle bayerischen Akteure aus Forschung, Entwicklung und Innovation interessant, die ihre Aktivitäten internationalisieren möchten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.bayfor.org/horizon-europe-digitale-technologien-und-mobilitaet <http://www.bayfor.org/horizon-europe-digitale-technologien-und-mobilitaet> . Sie können sich auch hier <https://www.bayfor.org/en/news/events/registration/Teilnehmer/new/next-destination-horizon-europe-funding-for-digital-technologies-and-mobility.html>  anmelden. Anmeldeschluss ist der 15. März 2021. Die kostenlose Veranstaltung wird in Deutsch und Englisch gehalten.

Bei „Next Destination: Horizon Europe“ handelt es sich um eine Reihe von Informationsveranstaltungen der BayFOR zu unterschiedlichen Themen im Zusammenhang mit dem neuen europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation.

Konkrete Informationen und Termine zu diesen Veranstaltungen werden wir auf unserer Website <https://www.bayfor.org/de/aktuelles/veranstaltungen.html>  und unseren Social-Media-Kanälen (LinkedIn <http://www.linkedin.com/company/bayfor>  und Twitter <http://www.twitter.com/bayfor> ) in den kommenden Wochen veröffentlichen.

Einladung: Book a Scientist l 18. März 2021 l online (Leibnitz Gemeinschaft)

Speeddating mit der Wissenschaft – bei Book a Scientist beantworten Leibniz-Forscherinnen und -Forscher Fragen zu Themen, die das alltägliche Leben berühren.

Die nächste virtuelle Ausgabe unseres individuellen Gesprächsformates findet am 18. März 2021 statt. Bereits im Vorfeld können Sie sich 25-minütige Einzelgespräche mit einer Leibniz-Expertin oder einem -Experten reservieren. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an veranstaltungen@leibniz-gemeinschaft.de <mailto:veranstaltungen@leibniz-gemeinschaft.de>  unter Angabe Ihres Namens, des gewählten Themas und des gewünschten Zeitfensters. Sie erhalten eine Bestätigungsmail, sofern der Termin noch verfügbar ist.

Buchen Sie sich Ihr „Date“ mit einem klugen Kopf. Wählen Sie aus mehr als 150 Themen der folgenden Bereiche aus:

Gesundheit, Altern & Ernährung <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12656>

Literatur, Kultur & Geschichte <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12654>

 Medien, Journalismus & Internet <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12652>

Mensch, Natur & Ökosysteme <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12650>

Politik, Gesellschaft & Religion <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12648>

Sprache, Bildung & Open Science <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12646>

Umwelt, Mobilität & Energie <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12644>

Weltall, Galaxien & Astrophysik <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12658>

Wirtschaft, Arbeit & Technik <https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/veranstaltungen/book-a-scientist.html#c12642>

Alle Themen und Termine finden Sie hier: www.leibniz-gemeinschaft.de/bookascientist <http://www.leibniz-gemeinschaft.de/bookascientist>

ERC Starting Grants (EU)

Derzeit bieten sich in Europa keine ausreichenden Gelegenheiten für junge Forscher, ihre Laufbahn unabhängig zu entwickeln und den Übergang von der angeleiteten Forschung zum unabhängigen und selbständigen Forscher zu schaffen. Dieses strukturelle Problem führt zu einem dramatischen Verlust an Forschungstalenten in Europa und erschwert außerdem die Bildung der nächsten Generation von Spitzenforschern, die mit neuen Ideen und neuer Dynamik aufwarten. Dies führt dazu, dass hoch talentierte Forscher frühzeitig in ihrer Laufbahn anderenorts nach Aufstiegschancen suchen.

Zielgruppe: Wissenschaftler/innen 2 – 7 Jahre nach Abschluss der Promotion (oder eines gleichwertigen Abschlusses) und einer vielversprechenden wissenschaftlichen Erfolgsbilanz

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 08.04.2021

Promotionsstipendium (Rosa Luxemburg Stiftung)

Um ein Promotionsstipendium können sich in- und ausländische Promovierende aller Fachrichtungen (Ausnahme: medizinische Fachrichtungen) bewerben.

Voraussetzung für ein Promotionsstipendium ist ein hervorragender Studienabschluss sowie der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements im Sinne der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Es existieren für DoktorandInnen unterschiedliche Stipendienformen, die sich in den Voraussetzungen unterscheiden. Sie können sich nur für eines der Stipendien bewerben!

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.04.2021 (Förderung ab Wintersemester)

Doktorandenprogramm (Fulbright-Kommission)

Gefördert werden vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte deutscher Nachwuchswissenschaftler*innen, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Bewerben können sich NachwuchswissenschaftlerInnen, die in einem Promotionsstudium eingeschrieben sind, das auf ein wissenschaftliches Forschungsdoktorat zielt. Nach Abschluss des Stipendienaufenthalts führen sie die Promotion an ihrer Heimathochschule zu Ende. Mit Ausnahme der medizinischen Studienfächer steht die Förderung den Promovenden aller Fachbereiche offen

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.04.2021

Forschungsförderung (Hans-Böckler-Stiftung)

Die Hans-Böckler-Stiftung versteht sich als Ideenwerkstatt. Dazu fördert sie Forschungsprojekte Dritter und betreibt mit ihren wissenschaftlichen Instituten eigene Forschung. Forschungsförderung und Eigenforschung der Stiftung zielen auf den Transfer von Wissen in die Öffentlichkeit und haben daher einen Praxisbezug. Die Forschung ist den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet und stellt sich der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte.
Die Arbeit der Forschungsförderung trägt auch dazu bei, eine neue Generation von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu fördern, die sich einer qualitativ hochwertigen Forschung und einer arbeitnehmerorientierten Perspektive gleichermaßen verpflichtet fühlen.

Themenfelder:

  • Strukturwandel und Innovation
  • Mitbestimmung
  • Erwerbsarbeit
  • Wohlfahrtsstaat
  • Bildung in der Arbeitswelt
  • Geschichte der Gewerkschaften

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 29.03.2021