Inhalt

Mobilitätsbeihilfen des Bayerischen Hochschulzentrums für Mittel-, Ost- und Südosteuropa (BAYHOST)

Fortgeschrittene Studierende und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissen-schaftler aus dem östlichen Europa bzw. aus Bayern erhalten die Möglichkeit, in Kooperation mit Lehrenden an bayerischen Hochschulen Mobilitätsbeihilfen in Form von Stipendien für Forschungsaufenthalte in Bayern bzw. im östlichen Europa zu beantragen (Reisekosten/-zuschüsse, Aufenthaltskosten).

Schwerpunktbildung erfolgt 2020 zu Gunsten der Regionen/Länder: westlicher Balkan, Belarus, Russland, Ukraine.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.02.2020

Forschungsförderung (Hans-Böckler-Stiftung)

Die Hans-Böckler-Stiftung versteht sich als Ideenwerkstatt. Dazu fördert sie Forschungsprojekte Dritter und betreibt mit ihren wissenschaftlichen Instituten eigene Forschung. Forschungsförderung und Eigenforschung der Stiftung zielen auf den Transfer von Wissen in die Öffentlichkeit und haben daher einen Praxisbezug. Die Forschung ist den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet und stellt sich der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte.

Themenfelder:

  • Strukturwandel und Innovation
  • Mitbestimmung
  • Erwerbsarbeit
  • Wohlfahrtsstaat
  • Bildung in der Arbeitswelt
  • Geschichte der Gewerkschaften

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 16.03.2020

BAYLAT-Mobilitätsbeihilfe für bayerische Studierende in Lateinamerika 2020 (Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika – BAYLAT)

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) fördert mittels Mobilitätsbeihilfen Studierende an bayerischen Hochschulen und Universitäten bei der Durchführung eines Auslandsaufenthalts für einen Studienaufenthalt, Forschungsaufenthalt zur Anfertigung der Abschlussarbeit (Bachelor-, Master- oder Zulassungsarbeit) oder Praktikumsaufenthalt in Lateinamerika.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist:  21.02.2020, 15:00 Uhr

Exist-Forschungstransfer (BMWi)

EXIST-Forschungstransfer unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind.

Es handelt sich dabei um ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

EXIST-Forschungstransfer besteht aus zwei Förderphasen. In der ersten Förderphase sollen Forschungsergebnisse, die das Potenzial besitzen, Grundlage einer Unternehmensgründung zu sein, weiterentwickelt werden. Ziel ist es, die prinzipielle technische Machbarkeit der Produktidee sicherzustellen und die Gründung des Unternehmens vorzubereiten. In der zweiten Förderphase stehen die Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie die Sicherung einer externen Anschlussfinanzierung des Unternehmens im Fokus.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.01.2020

Hinweis: Die Einreichung von Projektskizzen (Förderphase I) ist vom 1. Januar bis 31. Januar möglich!

Call for Papers – StatistikTage Bamberg|Fürth 2020 (Statistiknetzwerk Bayern)

Das Bayerische Landesamt für Statistik, die Otto-Friedrich-Universität Bamberg und das Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) organisieren im Rahmen des Statistik Netzwerks Bayern am 16. und 17. Juli 2020 die bereits neunten StatistikTage Bamberg|Fürth.

Das Thema ist in diesem Jahr: „Familien im Blick der Statistik – Entstehung, Struktur und Alltag“

Vortragsangebote mit Abstract (max. 350 Wörter)  können bis zum 31.12.2019 eingereicht werden. Bitte senden Sie Ihre Vorschläge an: statistiktage(at)statistik.bayern.de.

Weitere Informationen

Bayerisches Hochschulförderprogramm zur Anbahnung internationaler Forschungskooperationen (BayIntAn)

Die Kooperationsförderung BayIntAn leistet eine Anbahnungshilfe für internationale Forschungskooperationen, in denen staatliche sowie staatlich geförderte nichtstaatliche bayerische Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften Partner sind. Ziel dieser Unterstützung ist es, den Wissenschafts- und Innovationsstandort Bayern durch eine weitere Internationalisierung der bayerischen Hochschulforschung zu fördern.

Bitte beachten Sie, dass die Anträge vor der Einreichung von Referat F frei gegeben werden müssen und erst dann im Online-Antragssystem “OASys“ final hochgeladen und eingereicht werden können.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 10.03.2020

Reinhard-Selten-Preis (Verein für Socialpolitik)

Der Verein für Socialpolitik vergibt jährlich im Rahmen seiner Jahrestagung den mit 3.000 € dotierten Reinhard Selten-Preis (Young Author Best Paper Award) für Papiere, die sich insbesondere durch Originalität, Bedeutung der Fragestellung und saubere Methodik auszeichnen.

Der Preis wird an Autorinnen oder Autoren des offenen Teils der Jahrestagung vergeben. Keiner der Autorinnen oder Autoren darf im Jahr der Konferenz das 32. Lebensjahr überschritten haben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.03.2020 (Call for Papers)