Inhalt

Minerva Fellowship Program (Minerva Stiftung)

The Minerva Fellowship Programme (funded by the German Federal Ministry for Education and Research) enables Israeli and German scientists to complete a research residency at institutions in the respective other country.

Minerva Fellowships are not only intended to promote research but also to strengthen the cultural and scientific exchange between Germany and Israel. Younger scientists (graduates and post docs) get the possibility to further their scientific background while they conduct a research project at their host institution in Israel or Germany. To date, more than 1700 Minerva Fellowships have been awarded to German and Israeli researchers since the start of the programme in 1973.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 17.06.2022

Doktorandenprogramm (Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission)

Gefördert werden vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte deutscher Nachwuchswissenschaftler*innen, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Bewerben können sich NachwuchswissenschaftlerInnen, die in einem Promotionsstudium eingeschrieben sind, das auf ein wissenschaftliches Forschungsdoktorat zielt. Nach Abschluss des Stipendienaufenthalts führen sie die Promotion an ihrer Heimathochschule zu Ende. Mit Ausnahme der medizinischen Studienfächer steht die Förderung den Promovenden aller Fachbereiche offen

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.06.2022

Förderpreis (Stiftung Kapitalmarktforschung)

Der Preis wird vergeben für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des
Kapitalmarktes und des Aufsichtsrechts, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt
und zur Kapitalmarktunion. Die Arbeiten sollen dazu beitragen, den Finanzstandort
Deutschland zu stärken, indem sie Schwachstellen analysieren und Anregungen für
Verbesserungen geben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 30.06.2022

Förderung von Tagungen (Fritz-Thyssen-Stiftung )

Die Fritz Thyssen Stiftung fördert wissenschaftliche Veranstaltungen, insbesondere kleinere national und international ausgerichtete Tagungen mit dem Ziel, die Diskussion und Bearbeitung konkreter wissenschaftlicher Fragestellungen sowie die thematisch ausgerichtete Kooperation und Vernetzung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im engeren Fachgebiet oder auch zwischen verschiedenen Fachrichtungen zu ermöglichen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.05.2022

Forschungsförderung (Hans-Böckler-Stiftung)

Die Hans-Böckler-Stiftung versteht sich als Ideenwerkstatt. Dazu fördert sie Forschungsprojekte Dritter und betreibt mit ihren wissenschaftlichen Instituten eigene Forschung. Forschungsförderung und Eigenforschung der Stiftung zielen auf den Transfer von Wissen in die Öffentlichkeit und haben daher einen Praxisbezug. Die Forschung ist den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet und stellt sich der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte.
Die Arbeit der Forschungsförderung trägt auch dazu bei, eine neue Generation von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu fördern, die sich einer qualitativ hochwertigen Forschung und einer arbeitnehmerorientierten Perspektive gleichermaßen verpflichtet fühlen.

Themenfelder:

  • Strukturwandel und Innovation
  • Mitbestimmung
  • Erwerbsarbeit
  • Wohlfahrtsstaat
  • Bildung in der Arbeitswelt
  • Geschichte der Gewerkschaften

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 26.05.2022

Renate-Wittern-Sterzel-Preis 2022 (Gleichstellungspreis)

Auf Beschluss der Universitätsleitung wird seit 2005 einmal jährlich der Renate-Wittern-Sterzel Preis der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) für ein besonders gelungenes Gleichstellungsprojekt an der Universität vergeben.

 Der Preis kann Mitgliedern und/oder Einrichtungen der FAU verliehen werden. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. Es dient der Fortschreibung bestehender oder der Entwicklung neuer Aktivitäten im Bereich Gender und Diversity an der FAU. Anregungen zur Verleihung des Preises können von jedem Mitglied der FAU ausgehen. Selbstbewerbung ist auch möglich.

Ausschreibung

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 30.06.2022

 

Bayerisches Hochschulförderprogramm zur Anbahnung internationaler Forschungskooperationen (BayIntAn)

Die Kooperationsförderung BayIntAn leistet eine Anbahnungshilfe für internationale Forschungskooperationen, in denen staatliche sowie staatlich geförderte nichtstaatliche bayerische Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften Partner sind. Ziel dieser Unterstützung ist es, den Wissenschafts- und Innovationsstandort Bayern durch eine weitere Internationalisierung der bayerischen Hochschulforschung zu fördern.

Bitte beachten Sie, dass die Anträge vor der Einreichung von Referat F frei gegeben werden müssen und erst dann im Online-Antragssystem “OASys“ final hochgeladen und eingereicht werden können.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.05.2022

Wissenschaftlicher Nachwuchspreis 2022 (Statistisches Bundesamt)

Das Statistische Bundesamt vergibt einen Wissenschafts­preis in den Kategorien Dissertationen und Master bzw. Bachelor­arbeiten (einschließlich Diplom- und Magister­arbeiten).

Ausgezeichnet werden heraus­ragende Arbeiten, die

  • theoretische Themen mit einem engen Bezug zum Aufgaben­spektrum der amtlichen Statistik behandeln oder
  • empirische Frage­stellungen unter intensiver Nutzung von Daten der amtlichen Statistik untersuchen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.05.2022

Eugen Münch-Preis für innovative Gesundheitsversorgung (Stiftung Münch)

Die Stiftung Münch verleiht seit 2015 jährlich den Eugen Münch-Preis für innovative Ideen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in den beiden Kategorien „Wissenschaft“ und „praktische Anwendungen“ – mutige Ideen, die das Potenzial haben, die Gesundheitsversorgung zu verbessern und das System effizienter zu gestalten. Im Fokus stehen dabei besonders der kreative Einsatz neuer Technologien und die Nutzung der Potenziale, die sich durch Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Robotik ergeben. Gefragt sind auch neue Versorgungs- und Behandlungsmodelle, Vergütungssysteme oder eine Anpassung der Berufsbilder an die Gesundheitsversorgung der Zukunft.

Die Preise sind jeweils mit 20.000 Euro und einem Film dotiert.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 04.07.2022