Inhalt

Workshop zum Thema „Nach dem Zensus ist vor dem Zensus – Der Weg zum Zensus 2021“

Am Freitag, den 20.10.2017, von 10.00 bis 15.00 Uhr findet im Bayerischen Landesamt für Statistik, Nürnberger Straße 95, 90762 Fürth ein Workshop zum Thema „Nach dem Zensus ist vor dem Zensus – Der Weg zum Zensus 2021“ statt.

Der Workshop wird veranstaltet vom Bayerischen Landesamt für Statistik im Rahmen des Statistik Netzwerks Bayern.

Das vorläufige Workshop-Programm finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass an dieser Veranstaltung ausschließlich Mitglieder des Statistik Netzwerkes Bayern (u. a. auch der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) teilnehmen können.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 11.09.2017 bei Frau Franziska Böhmländer Franziska.Boehmlaender(at)statistik.bayern.de an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Emerging Talents Initiative (FAU)

Die FAU hat es sich zum Ziel gesetzt, herausragende Projekte und Talente frühzeitig zu erkennen und zu fördern. Während bei der „Emerging Fields Initiative“ (EFI) interdisziplinäre Großprojekte im Mittelpunkt stehen, richtet sich die „Emerging Talents Initiative“ (ETI) an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Sie sollen mit Hilfe einer ETI-Förderung die Möglichkeit bekommen, sich ihre wissenschaftliche Eigenständigkeit aufzubauen und sich in der Forschung zu etablieren.

Bewerben können sich promovierte Nachwuchswissenschaftler/-innen der FAU bis zu sechs Jahre nach der Promotion, die weder habilitiert sind, noch die Zwischenevaluierung auf dem Weg zur Juniorprofessur durchlaufen haben. Besondere Berücksichtigung finden Förderanträge von  Erstantragstellenden und weiblichen Bewerberinnen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 06.09.2017

Theodor-Wessels-Preis (Theodor-Wessels-Stiftung)

Die Theodor-Wessels-Stiftung wurde im Jahr 1981 von den Mitgliedern des EWI-Alumni Vereins ins Leben gerufen und zu dessen Ehrung nach dem Gründungsdirektor des Energiewirtschaftlichen Instituts (Universität Köln) benannt, der das EWI von 1943 bis 1970 leitete.

Auch im Jahr 2017 verleiht die Theodor-Wessels-Stiftung erneut den mit insgesamt bis zu 10.000 Euro dotierten Theodor-Wessels-Preis.

Prämiert werden wissenschaftliche Arbeiten, die für die Klärung betriebs- und volkswirtschaftlicher Fragen der Energiewirtschaft oder für die Lösung wichtiger Aufgaben der Energiepolitik einen bedeutenden Beitrag leisten.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.08.2017

Exist-Forschungstransfer (BMWi)

EXIST-Forschungstransfer unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind.

Es handelt sich dabei um ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

EXIST-Forschungstransfer besteht aus zwei Förderphasen. In der ersten Förderphase sollen Forschungsergebnisse, die das Potenzial besitzen, Grundlage einer Unternehmensgründung zu sein, weiterentwickelt werden. Ziel ist es, die prinzipielle technische Machbarkeit der Produktidee sicherzustellen und die Gründung des Unternehmens vorzubereiten. In der zweiten Förderphase stehen die Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie die Sicherung einer externen Anschlussfinanzierung des Unternehmens im Fokus.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

Hinweis: Die Einreichung von Projektskizzen (Förderphase I) ist vom 1. Juli bis 31. Juli möglich!

Anschubfinanzierung 2018 (BAYLAT)

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) gibt die BAYLAT-Anschubfinanzierung für neue Projekte in Forschung und/oder Lehre zwischen WissenschaftlerInnen aus Bayern und Lateinamerika bekannt. Dies geschieht im Rahmen der Strategie des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW) zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung und mit dessen finanzieller Unterstützung.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.08.2017

Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in den USA (Volkswagen Stiftung)

Mit den „Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland und den USA“ möchte die VolkswagenStiftung die transatlantischen Wissenschaftsbeziehungen speziell im Bereich der Geisteswissenschaften stärken. Die Stiftung kooperiert in dieser Förderinitiative eng mit der Andrew W. Mellon Foundation, New York.

Die Fellowships richten sich an Postdoktorandinnen und Postdoktoranden an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen, die ein Forschungsprojekt in den USA oder in Kanada durchführen oder einen Aspekt ihrer Habilitation vertiefen möchten: Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in den USA und Kanada. Stichtag ist der 5. September 2017.

Die von der Andrew W. Mellon Foundation und der VolkswagenStiftung angebotenen Fellowships richten sich an Postdoktorandinnen und Postdoktoranden an amerikanischen Universitäten und Forschungseinrichtungen, die ein Forschungsprojekt in Deutschland durchführen möchten: Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland. Stichtag ist der 12. September 2017.

Weitere Informationen

Bewerbungsfristen 05.09. bzw. 12.09.2016

Eugen Münch-Preis für innovative Gesundheitsversorgung (Stiftung Münch)

Die Stiftung Münch verleiht jährlich den Eugen Münch-Preis für innovative Ideen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in den beiden Kategorien „Versorgungsforschung“ und „praktische Anwendungen“ – mutige Ideen, die das Potenzial haben, die Gesundheitsversorgung zu verbessern und das System effizienter zu gestalten. Im Fokus stehen dabei besonders der kreative Einsatz neuer Technologien und die Nutzung der Potenziale, die sich durch Digitalisierung und Robotik ergeben. Gefragt sind auch neue Versorgungs- und Behandlungsmodelle, Vergütungssysteme oder eine Anpassung der Berufsbilder an die Gesundheitsversorgung der Zukunft.

Deshalb verleiht die Stiftung Münch jährlich den Eugen Münch-Preis in zwei Kategorien: Versorgungsforschung und Praktische Anwendungen. Die Preise sind jeweils mit 20.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.07.2017

Förderung von Projekten im Bereich der Genderforschung (FAU)

Bis zu 10.000 Euro stehen zur Unterstützung der Organisation von Tagungen, Symposien, summer schools etc. im Bereich der Genderforschung zur Verfügung.

Formlose Antrage können laufend – spätestens bis 1. Juli 2017 – bei der Frauenbeauftragten der Universität eingereicht werden. Antragsberechtigt sind alle hauptamtlich wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Antrag ist auf dem Postweg und per E-Mail einzureichen und sollte folgende Punkte beinhalten:

  • Projektskizze und ausführliche Kostenaufstellung
  • Nachweis der Anbindung an einen Lehrstuhl bzw. eine Professur

Einzureichen ist der Antrag im Büro für Gender und Diversity, Frau Prof. Dr. Virtanen, Bismarckstraße 6, 91054 Erlangen

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.07.2017