Inhalt

Jahresstipendienprogramm des Freistaates Bayern für Graduierte aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa (Bayhost)

Der Freistaat Bayern vergibt Jahresstipendien für Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn, die sich für ein Postgraduiertenstudium in Bayern entschieden haben.

Ziel des Jahresstipendienprogramms ist die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit und des studentischen Austauschs zwischen Bayern und dem östlichen Europa.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.12.2019

Communicator-Preis 2019 (DFG)

Der „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes“ wird von der DFG ausgeschrieben. Dieser mit 50.000 € dotierte, persönliche Preis wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die sich in hervorragender Weise um die Vermittlung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse in die Öffentlichkeit bemüht haben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 03.01.2020

ERC Consolidator Grants (EU)

Die ERC Consolidator Grants fördern vielversprechende Wissenschaftler/innen am Beginn einer unabhängigen Karriere. Zielgruppe sind exzellente Wissenschaftler/innen, deren eigene unabhängige Arbeitsgruppe sich in der Konsolidierungsphase befindet.

Als Grundlage für die Bewertung dienen abhängig von Forschungsfeld und Karrierezeitpunkt bestimmte Benchmarks. So sollten Antragsteller/innen mehrere wichtige Publikationen ohne ihre/n Promotionsbetreuer/in nachweisen können. Weitere Benchmarks sind Publikationen als Erstautor/in in führenden internationalen Zeitschriften, (übersetzte) Monographien, Patente, Vorträge auf internationalen Konferenzen oder (internationale) Wissenschaftspreise.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 04.02.2020

Promotionsstipendium (Rosa Luxemburg Stiftung)

Um ein Promotionsstipendium können sich in- und ausländische Promovierende aller Fachrichtungen (Ausnahme: medizinische Fachrichtungen) bewerben.

Voraussetzung für ein Promotionsstipendium ist ein hervorragender Studienabschluss sowie der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements im Sinne der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Es existieren für DoktorandInnen unterschiedliche Stipendienformen, die sich in den Voraussetzungen unterscheiden. Sie können sich nur für eines der Stipendien bewerben!

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 01.04.2020 (Förderung ab Wintersemester)

Promotionsförderung (Cusanuswerk – Bischöfliche Studienförderung)

Das Cusanuswerk fördert herausragend begabte katholische Promovierende in der Breite aller Studienrichtungen

In der Promotionsförderung werden die Stipendien unabhängig vom Einkommen der Eltern gewährt. Wissenschaftliche Stellen mit Bezug zur Promotion sind bis zu einem Umfang von bis zu 25 % mit dem Stipendium vereinbar – d. h. Einkünfte daraus werden nicht angerechnet. Darüber hinausgehende Nebeneinkünfte werden anteilig angerechnet.

Weitere Informationen

Bewerbungsfirst: 08.01.2020

Förderung von Projekten im Bereich der Genderforschung (FAU)

Bis zu 10.000 Euro stehen zur Unterstützung der Organisation von Tagungen, Symposien, Summer Schools et cetera im Bereich der Genderforschung zu Verfügung. Die Gelder müssen im jeweiligen Kalenderjahr verausgabt werden.

Anträge sind bis zum 15. April 2020 im Büro für Gender und Diversity auf dem Postweg und per E-Mail (gender-und-diversity@fau.de) einzureichen. Antragsberechtigt sind alle hauptamtlichen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ProfessorInnen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.04.2020