blog wiso foerderausschreibungen

Inhalt

Promotionsförderung durch das Graduiertenprogramm des IAB

Jährlich vergibt das IAB zum 1. Oktober bis zu sieben Stipendien an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen.

Diese Ausschreibung richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, der Soziologie oder anderer Sozialwissenschaften mit einem Master-Abschluss sowie ausgeprägtem Interesse an der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.03.2022

Forschungspreis 2022 (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. BUND)

Der BUND lobt 2022 zum sechsten Mal einen Forschungspreis aus, der für Forschung zur nachhaltigen Entwicklung vergeben wird. Damit soll dieses Thema gestärkt werden und die öffentliche Aufmerksamkeit für wissenschaftliche Leistungen in diesem Bereich erhöht werden.

Der Preis wird in drei Kategorien vergeben:

  • Bachelorarbeit: 500 Euro
  • Masterarbeit: 1.000 Euro
  • Dissertation: 2.500 Euro

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.01.2022

ANR-DFG-Förderprogramm für deutsch-französische Forschungsprojekte in den Geistes- und Sozialwissenschaften (DFG)

Seit 2007 ermöglicht das gemeinsame Abkommen zwischen der französischen Agence Nationale de la Recherche (ANR) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften die Förderung integrierter deutsch-französischer Forschungsprojekte. 2022 wird dieses Förderprogramm zum 16. Mal ausgeschrieben.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 17.03.2021 (13:00 Uhr)

Förderung von Projekten im Bereich der Genderforschung (FAU)

Bis zu 10.000 Euro stehen zur Unterstützung von Projekten im Bereich der Genderforschung zur Verfügung. Voraussetzung für die Antragstellung ist die Zugehörigkeit der Antragstellerin/des Antragstellers zur FAU. Bezuschusst werden können Veranstaltungsformate wie Tagungen, Symposien, summer schools etc. zu Genderforschungsthemen, die an der FAU ausgerichtet werden. Lehrveranstaltungen können nicht finanziert werden. Die Gelder müssen im jeweiligen Kalenderjahr verausgabt werden.

Anträge sind bis zum 15. April 2022 im Büro für Gender und Diversity auf dem Postweg und per E-Mail (gender-und-diversity(at)fau.de) einzureichen.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 15.04.2022

Allgemeines kommentiertes Antragstemplate für Horizont Europa veröffentlicht (EU-Büro des BMBF)

Alle Antragstellenden aufgepasst: Das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen hat gemeinsam das Antragsformular für Forschungs- und Innovationsmaßnahmen (RIA) und Innovationsmaßnahmen (IA) in Horizont Europa kommentiert. Das Ergebnis ist eine wertvolle Handreichung mit Tipps, Tricks und Erläuterungen sowie den wichtigsten Antworten auf alle Fragen rund um die Antragstellung und die Verwendung der Antragsvorlage der Europäischen Kommission.

Zum kommentierten Antragsformular

 

Doktorandenprogramm (Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung)

Die IMPRS-SPCE ist das erste Graduiertenprogramm im Bereich der Wirtschaftssoziologie und politischen Ökonomie in Deutschland. Hier arbeiten besonders begabte deutsche und ausländische Doktorandinnen und Doktoranden der 16Politikwissenschaften, der Wirtschaftssoziologie und der Organisationssoziologie zusammen. Forschungsschwerpunkt des Doktorandenprogramms sind die sozialen und politischen Grundlagen moderner Ökonomien.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 28.02.2022

Online-Infoveranstaltung: Chancengleichheit in den DFG-Förderverfahren am 16.02.2022

Die DFG bietet zwei Infoveranstaltungen an, in denen ein Überblick gegeben wird über die Chancengleichheitsarbeit und insbesondere Maßnahmen der DFG, bspw. Mutterschutzvertretung, Elternzeit oder dem Familienzuschlag im Emmy Noether-Programm. Zielgruppe der 90-minütigen Veranstaltungen sind Forschende und Beschäftigte im Wissenschaftsmanagement. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Termin: Mittwoch 16. Februar 2022, 10:00 – 11:30 Uhr

Weitere Informationen

 

Wissenschaftspreis Gesundheitsökonomie (Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie – dggö)

Die deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie fördert in Übereinstimmung mit § 12 ihrer Satzung mit einem Wissen­schafts­preis die Forschung im Bereich der Gesundheitsökonomie. Ausgezeichnet wird die beste gesundheitsökonomische 1006Publikation des Jahres.

Um der Breite des Faches „Gesundheitsökonomie“ gerecht zu werden, kann der Preis jeweils auf zwei Publikationen aufgeteilt werden. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert.

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 31.12.2021

Wissenschaftspreis 2020 (Bundesverband Alternative Investments e. V. BAI)

Ein Ziel des BAI ist es, Forschungsarbeiten zu fördern, Theorie und Praxis zu verbinden sowie eine Basis für den wissenschaftlichen Austausch und Know-how-Transfer innerhalb der Studiengänge, nicht zuletzt aber auch zwischen Wissenschaft und AI-Industrie und Investoren, zu schaffen.

Der BAI hat sich daher im Jahr 2010 entschlossen, wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Alternative Investments zu fördern. Die Ausschreibung soll (Nachwuchs-)Wissenschaftler ermutigen, sich vertieft mit Alternative Investments-Themen auseinander zu setzen.

Dazu werden neben den Awards auch Preisgelder in Höhe von insgesamt 14.000 Euro jährlich in den folgenden Kategorien vergeben:

•   Bachelorarbeiten
•   Masterarbeiten
•   Dissertationen/Habilitationen
•   Sonstige wissenschaftliche Arbeiten

Weitere Informationen

Bewerbungsfrist: 28.02.2022