What could the future role of macro-regional strategies in the EU be? – Four scenarios

bild1

The EU faces a substantial identity crisis, following the recent Brexit vote and given a new form of North-South divide after the Euro crisis earlier in this decade. Media and politicians harshly criticize Brussels, a view that appears to reflect the public opinion. Following these major changes, and being interested in the EU’s development through my research on macro-regions, it is a good time to ask what role macro-regional cooperation can play in the future. Click here to download .pdf: S...

Weiterlesen

Die Alpen als Makroregion?

ACADEMIA

Seit Anfang des Jahres ist wird die Makroregion Alpen etabliert, und zwar unter dem Namen EUSALP.  Auch deshalb ist mein Forschungssemester in Bozen wirklich spannend: Jetzt im Sommersemester 2016 darf ich an der Europäischen Akademie (EURAC) in Bozen in der Abteilung für Regionalentwicklung zu diesem Thema arbeiten, umgeben von den alpinen Bergen. Neben verschiedenen Arbeiten und Recherchen im Bereich der politischen Geographie und Regionalentwicklung konnten wir auch ein Interview zu diese...

Weiterlesen

Breit aufgestellt mit klarem Profil

dvag

Breit aufgestellt mit klarem Profil 8. Praxisforum Geographie: Unternehmensberatung Consulting ist in der Geographie schon seit langer Zeit kein Fremdwort mehr. Unzählige Geographen beraten erfolgreich Politik und öffentlichen Dienst – und Unternehmen! Neben einer gehörigen Portion betriebswirtschaftlichem Knowhow wird dabei auch die Interdisziplinarität zur Kernkompetenz, von klugen Antworten auf raumbezogene Fragestellungen ganz zu schweigen. Im Rahmen des 8. Praxisforums Geographie, das im ...

Weiterlesen

8. Praxisforum Geographie: Unternehmensberatung

dvag

Montag, 13. Juni 2016, 18.30 Uhr Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg Institut für Geographie Hörsaal C, Kochstraße 4/4, 91054 Erlangen Consulting ist in der Geographie schon seit langer Zeit kein Fremdwort mehr. Aber arbeiten Geographen auch dezidiert als Unternehmensberater? Ja, denn spätestens wenn raumbezogene Fragestellungen ins Spiel kommen, können Geographen punkten – sei es in der Handelsberatung, der Immobilienbranche oder bei Industrieunternehmen. Im Rahmen des Pra...

Weiterlesen

Grenzüberschreitende Raumentwicklung Bayerns

arl

Die Regionalentwicklung Bayerns ist nicht nur in den metropolitanen Kernräumen sehr dynamisch - auch an den Grenzen tut sich viel. Zwar liegen die sozio-ökonomischen Kennziffern in den Grenzräumen häufig unter dem bayerischen Landesdurchschnitt, die politische Dynamik ist derzeit jedoch erheblich: Diese basiert zunächst auf langjährig etablierten Formaten wie insbesondere den Euregios, die sowohl den Grenzraum nach Tschechien wie nach Österreich vollständig abdecken. In jüngster Zeit entsteht zu...

Weiterlesen

Online-Vorlesung zur Regionalentwicklung – Anmeldungen bis 1. Juni möglich

500x243

In diesem Semester ist wieder die Teilnahme an der Online-Vorlesung zur „Nachhaltigen Regionalentwicklung“ möglich, die wir gemeinsam mit dem Kollegen Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf für die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) erstellt haben. Das Angebot richtet sich an die Erlanger Studierenden (diverse Möglichkeiten der Verwendbarkeit), Studierende aller anderen Hochschulen Bayerns und auch darüber hinaus. Darüber hinaus ist der Kurs für Praktiker der Regio...

Weiterlesen

28. Ansbacher Gespräche: zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse …

Bild

Gleichwertige Lebensbedingungen und Arbeitsverhältnisse als Staatsziel – neue Chance für die ländlichen Räume? 28. Ansbacher Gespräche am Freitag, 29. April 2016, 9.30 Uhr, Ansbach Mit überwältigender Mehrheit haben die Bürgerinnen und Bürgern mit den Landtagswahlen im Herbst 2013 für die Aufnahme eines neuen Staatsziel gestimmt: der Freistaat „fördert und sichert gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern, in Stadt und Land.“ Seit Oktober 2014 arbeitet eine Enq...

Weiterlesen

Von flächendeckenden Stromausfällen und schwimmenden Casinos

dvag

7. Praxisforum Geographie: Risikomanagement Was passiert eigentlich, wenn es in Deutschland einen flächendeckenden Stromausfall gibt? Wie modelliert man das Versicherungsrisiko von schwimmenden Casinos? Und was kann man tun, um in Bangladesch die Konsequenzen von Überschwemmungen für die Bevölkerung zu minimieren? Die Lösungen für diese Fragen halten – natürlich! – Geographen bereit und haben dies beim 7. Praxisforum Geographie des DVAG-Regionalforums Erlangen-Nürnberg zum Thema ‚Risikomanageme...

Weiterlesen

New Publication on Danube macro-region online: Early career paper in Regional Science, Regional Studies

RSRS

The new issue of Regional Science, Regional Studies contains a short article in the Early Career Section of Franziska Sielker.The open access journal from the Regional Studies Association has a section specifically devoted to young academics offering a mentored publication process. The article "New approaches in European governance? Perspectives of stakeholders in the Danube macro-region" identifies the drivers for stakeholders' commitment in the EU Danube Region Strategy. The article conclud...

Weiterlesen

Praxisforum ‚Risikomanagement‘ am 25. Januar 2016

dvag

Montag, 25. Januar 2016, 18.30 Uhr Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen, Institut für Geographie Hörsaal C, Kochstraße 4/4, 91054 Erlangen Ein Erdbeben in Nepal, ein Wirbelsturm in den USA oder ein flächendeckender Stromausfall in Deutschland – (Natur-)Katastrophen können nicht nur immense Schäden verursachen, sondern ziehen häufig auch enorme Kosten nach sich. An dieser Stelle kommen die Versicherungen ins Spiel, deren Aufgabe es ist, Risiken für derartige Ereignisse abzuschätzen, zu be...

Weiterlesen