Kategorie-Archiv: Veranstaltungen

Zur politischen Brisanz von universitären Standorten – das Beispiel Luxemburg

Universitäten gelten als wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Entwicklung von Städten und Regionen. Zugleich ist deren lokale Verortung und räumliche Organisation häufig ein heißes Eisen von Landes- und Kommunalpolitik. Das ist an der Universität Erlagen-Nürnberg wohlbekannt - die Herausforderungen aus der bestehenden multilokalen Struktur und die anvisierte neue Universtität Nürnberg werden aktuell intensiv diskutiert. Auch vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, Prof. Dr. Christian Sc...

Weiterlesen

DVAG Praxisforum Immobilien am 29.1.

Geographen sind aus der Immobilienwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Von der ersten Standort- und Marktanalyse, über die Projektentwicklung bis hin zur Nachnutzung sind hier unzählige ‚Researcher‘ oder ‚Consultants‘ anzutreffen. Die besondere Eignung der Geographen ergibt sich aus ihrer Kompetenz in planerischen, ökonomischen, aber auch sozialen Fragestellungen. Punkten können sie ferner mit ihrem Methoden-Portfolio: Empirische Markt- und Sozialforschung, Regionalanalysen sowie Geoinformatio...

Weiterlesen

Panel discussion in Brussels: The potential role of EU macro-regional strategies post-2020

Announcement of an interesting panel discussion during the European Week of Regions in Brussel: "The four EU macro-regional strategies (MRS) developed to date for the Baltic Sea, Danube, Adriatic and Ionian as well as for the Alpine Region have received considerable political commitment. They provide a unique attempt to underpin transnational cooperation with concrete goals for regional developments in policy areas such as environment or transport. The workshop discusses, first, in what ways ...

Weiterlesen

Vortrag: Regionalentwicklung in den Alpen

Am 26. Juli ist Dr. Thomas Streifeneder an unserem Institut zu Gast: Der Leiter des Instituts für Regionalentwicklung der EURAC (Europäische Akademie, Bozen) trägt in unserem Kolloqium vor zum Thema: "Wirtschaftsgeographische und sozioökonomische Transformationsprozesse in ländlichen Räumen von Berggebieten. Mals ist eine Südtiroler Marktgemeinde von 5.000 Einwohnern. Sie erregt seit 2014 internationales Aufsehen als sich Dreiviertel der Bevölkerung in einem Referendum für eine pestizi...

Weiterlesen

Mehr als ‚Bestandspflege‘

10. Praxisforum Geographie: Wirtschaftsförderung Wirtschaftsförderung ist ein klassisches Instrument der Regionalentwicklung und weit mehr als bloße ‚Bestandspflege‘ ansässiger Unternehmen. Vielmehr agieren Wirtschaftsförderer als Dienstleister, Projektmanager, Vernetzer, Interessensvertreter, Vermarkter u.v.m. – häufig an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Beim 10. Praxisforum Geographie des DVAG-Regionalforums Erlangen-Nürnberg diskutierten drei Geographinnen und Geogra...

Weiterlesen

10. Praxisforum Geographie: Wirtschaftsförderung

Montag, 19. Juni 2017, 18.30 Uhr Hörsaal C, Kochstraße 4, Erlangen Wirtschaftsförderung ist ein klassisches Instrument der Regionalentwicklung und weit mehr als bloße ‚Bestandspflege‘ ansässiger Unternehmen. Vielmehr agieren Wirtschaftsförderer als Dienstleister, Projektmanager, Vernetzer, Interessensvertreter, Vermarkter u.v.m. – häufig an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Diese Vielseitigkeit ist geradezu prädestiniert für Geographen, die in der Lage sind, verschieden...

Weiterlesen

9. Praxisforum Geographie: Umwelt

Die nachhaltige Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen und die Bewältigung von Umweltproblemen stellen komplexe Herausforderungen im Schnittstellenbereich von Umwelt und Gesellschaft dar, welche nur durch eine interdisziplinäre Herangehensweise gelöst werden können. Im Rahmen des 9. Praxisforums Geographie, das am 30. Januar 2017 am geographischen Institut der Universität Erlangen-Nürnberg stattfand, diskutierten drei Geographen über ihre berufliche Tätigkeit im Bereich Umwelt. Wenn oft beha...

Weiterlesen

Bayern in Europa – Expertengespräche in Brüssel

Der Master-Kurs European Spatial Development hat sich über das Wintersemester hinweg mit Fragen der Raumentwicklung, der Kohäsionspolitik, der territorialen Zusammenarbeit und auch mit der Zukunft Europas befasst.  Abschließend ist der Master-Kurs nach Brüssel geflogen, um die Debatten mit dem aktuellen Geschehen vor Ort in Beziehung zu setzen. Hierbei standen zunächst ausführliche Stadtbesichtigungen an – vom europäischen Viertel über die touristischen Stätten bis zum Stadtteil Molenbeek. Vor a...

Weiterlesen

Dr. Estelle Evrard als Visiting Professor zu Gast

Dr. Estelle Evrard vom Institute of Geography and Spatial Planning der Universität Luxemburg ist als FAU-Visiting Professor in der Zeit vom 8.-20. November zu Gast an unserem Institut. Estelle Evrard arbeitet vor allem zu den Themen 'Europäische Raumentwicklung', 'EU-Kohäsionspolitik' sowie 'Border Studies'. Hier bestehen zahlreiche Überlappungen mit den Arbeitsschwerpunkten unserer Arbeitsgruppe, die wir nutzen wollen, um kooperative Publikations- und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Raume...

Weiterlesen

Breit aufgestellt mit klarem Profil

Breit aufgestellt mit klarem Profil 8. Praxisforum Geographie: Unternehmensberatung Consulting ist in der Geographie schon seit langer Zeit kein Fremdwort mehr. Unzählige Geographen beraten erfolgreich Politik und öffentlichen Dienst – und Unternehmen! Neben einer gehörigen Portion betriebswirtschaftlichem Knowhow wird dabei auch die Interdisziplinarität zur Kernkompetenz, von klugen Antworten auf raumbezogene Fragestellungen ganz zu schweigen. Im Rahmen des 8. Praxisforums Geographie, das im ...

Weiterlesen