Kategorie-Archiv: Publikationen

Neue Veröffentlichung: Kohäsion vs. Polarisierung

Eine Frage des Maßstabs? Zum Verhältnis von Kohäsion und Polarisierung in Europa Es war auf dem Deutschen Kongress für Geographie in Berlin 2015, als ich einen Vortrag zu Kohäsion und Polarisierung in Europa gehalten habe. Dabei habe ich untersucht in welchem Verhältnis die Entwicklung regionaler Disparitäten innerhalb Europas und die räumliche Polarisierung v.a. auf nationaler Ebene zueinander stehen. Nach der sehr gut besuchten Fachsitzung sprachen mich die beiden Moderatoren und Kollegen Th...

Weiterlesen

Rigorosum Markus Neufeld: Konvergenz und Resilienz in der europäischen Raumentwicklung

Im Rahmen der mündlichen Doktorprüfung spricht Markus Neufeld zum Thema: Kohäsion in Krisenzeiten? Konvergenz und Resilienz in der europäischen Raumentwicklung Das Rigorosum findet statt am 25.7.2017 in der Zeit 10-11 Uhr im Seminarraum 00.175,Wetterkreuz 15, Erlangen. Die Arbeit adressiert folgende Thematik: "60 Jahre nach Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft ist die Frage nach der Kohäsion – dem wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusam...

Weiterlesen

Shopping Malls in Mittelstädten – welcher Nutzen, welche Risiken ?

Im aktuellen Standort ist ein Beitrag unseres Absolventen Yannick Eckhardt erschinen. Er hat - in Kooperation mit der GfK - im Rahmen seiner von mir betreuten BA-Arbeit sich dem heißen Eisen "Shopping Malls in Mittelstädten" gewidmet. Viele diesbezügliche Planungsverfahren verlaufen recht hitzig, da die Hoffnung auf Kaufkraft-Zufluss und die Furcht vor innerstädtischen Umsatzverlagerungen (zu Lasten insbes. der familiengeführten Einzelhändler) sich oft recht diemetral gegenüberstehen. Auszug ...

Weiterlesen

Working Paper No. 2: Governance diffusion and EGTCs

Our new working paper is now online: We dicuss the question how governance tools and arrangments diffuse over time and space, and what are the driving factors. We do so with the example of the so called European Groupings of Territorial Cooperation (EGTC). This paper has grown over the last years in dicussions amongst Franziska Sielker, Frank Othengrafen and myself. Download here. Any comments are welcome!   See also our working paper No. 1 on macro-regional strategies!

Weiterlesen

„Kompetenzprofil Lebensmittel“ für die Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim

Gefühlt ist die Lebensmittelbranche schon lange von großer Bedeutung für die Städte und Landkreise Bamberg und Forchheim - man denke an die zahlreichen Brauereien und die ausgeprägte regionale Kulinarik mit 'Schäuferla' oder 'Zwetschgenbaames'. Eine detaillierte Branchenanalyse lag bisher allerdings noch nicht vor. Im Auftrag der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim - dem Regionalmanagement und Zusammenschluss der örtlichen Wirtschaftsförderungen - haben wir in den letzten Monaten ein 'Kompetenzp...

Weiterlesen

Grenzraum-Gutachten Bayern-Tschechien veröffentlicht

Im Jahr 2015 ist das bayerisch-tschechische Grenzraum-Gutachten beauftragt worden: Ziel war es, die regionale Entwicklung voranzubringen und die politischen Beziehungen über die Grenze hinweg zu vertiefen. Ein Konsortium unter der Leitung von Grontmij München (jetzt Sweco) wurde mit der Bearbeitung beauftragt. Die Arbeitsgruppe Prof. Chilla war für die analytischen Darstellungen verantwortlich, insbesondere für sekundärstatistische und kartographische Aufarbeitungen. In dem Gutachten-Prozess ...

Weiterlesen

Neue Publikation: Masterstudenten untersuchen Wirkung von Gründungsberatung

Was genau ist Wirtschaftsförderung und welche Aufgaben hat ein Wirtschaftsförderer? Welche Instrumente hat ein Wirtschaftsförderer, um die Gründungsaktivität in seiner Region zu stärken? Welche Wirkung hat Gründungsberatung und wie kann diese evaluiert werden? Mit diesen spannenden Fragen beschäftigten wir – eine Gruppe von 12 Masterstudenten – uns ein Semester lang. Geleitet wurde die Lehrveranstaltung von Dr. Andreas Rösch, Wirtschaftsförderer des Landkreises Forchheim. Ein wichtiges Handlu...

Weiterlesen

Neuerscheinung: Lehrbuch zur Regionalentwicklung

Regionalentwicklung ist überall präsent: Wirtschaftsförderer denken an die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Stadt, Pendler machen sich im allmorgendlichen Stau Gedanken um metropolitane Verflechtungen, Bürgerinitiativen formieren sich gegen den Bau neuer Windkraftanlagen usw. Was kann man tun, damit sich eine Region positiv entwickelt? Vor wenigen Tagen ist nun unser utb-Lehrbuch zur Regionalentwicklung erschienen, das auf vielfältigen Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen der letzten Jahre b...

Weiterlesen

What could the future role of macro-regional strategies in the EU be? – Four scenarios

The EU faces a substantial identity crisis, following the recent Brexit vote and given a new form of North-South divide after the Euro crisis earlier in this decade. Media and politicians harshly criticize Brussels, a view that appears to reflect the public opinion. Following these major changes, and being interested in the EU’s development through my research on macro-regions, it is a good time to ask what role macro-regional cooperation can play in the future. Click here to download .pdf: S...

Weiterlesen

Die Alpen als Makroregion?

Seit Anfang des Jahres ist wird die Makroregion Alpen etabliert, und zwar unter dem Namen EUSALP.  Auch deshalb ist mein Forschungssemester in Bozen wirklich spannend: Jetzt im Sommersemester 2016 darf ich an der Europäischen Akademie (EURAC) in Bozen in der Abteilung für Regionalentwicklung zu diesem Thema arbeiten, umgeben von den alpinen Bergen. Neben verschiedenen Arbeiten und Recherchen im Bereich der politischen Geographie und Regionalentwicklung konnten wir auch ein Interview zu diese...

Weiterlesen