Praxisforum ‚Big Spatial Data‘ am 8. Juni 2015

Montag, 8. Juni 2015
18.30 Uhr
Hörsaal C, Kochstraße 4/4
91054 Erlangen

Glaubwürdige Schätzungen gehen davon aus, dass zu Beginn der 1990er Jahre nur 3% aller Informationen digital verfügbar waren – bis Ende der 2000er Jahre waren es bereits deutlich mehr als 90%. Ein großer und wachsender Anteil dieser Informationen sind georeferenziert, d. h. sie beziehen Sachinformationen auf eine räumliche Information. Nicht zuletzt durch die Verbreitung von Positionierungs- und Navigationssystemen sowie der mobilen Verfügbarkeit des Internets entstehen in den letzten Jahren zahlreiche neue Dienstleistungen, welche die wachsende Quantität und Qualität von Geodaten nutzen.

Das Praxisforum ‚Big spatial data‘ widmet sich im Sommersemester 2015 den neuen Arbeitsfeldern für Geographinnen und Geographen, die sich im Feld der Geodaten eröffnen: das Spektrum reicht dabei von Verfahren des Geomarketings, der Echtzeitkartographie, des Trackings, der Navigation bis zu den zahlreichen Ansätzen von ‚smart cities‘.

Die Podiumsdiskussion zu Berufseinstieg, Karriereplanung und Praxisalltag dient der Berufsorientierung von Geographie-Studenten. Drei Geographen stehen dabei Rede und Antwort:

Dipl.-Geogr. Markus Neufeld, Sprecher des DVAG-Regionalforums, wird den Abend moderieren.

Das inzwischen fünfte Praxisforum wird organisiert vom DVAG-Regionalforum Erlangen-Nürnberg, das Prof. Dr. Tobias Chilla und Dipl.-Geogr. Markus Neufeld vor rund drei Jahren ins Leben gerufen haben. Wir kooperieren dabei mit der Alumni-Arbeit der Fränkischen Geographischen Gesellschaft und werden unterstützt von der Fachschaftsinitiative Geographie der Uni Erlangen, die im Anschluss am Holzkohlegrill für das leibliche Wohl sorgt …

Aushang: Praxisforum ‚Big Spatial Data‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.