Germanistik und Komparatistik an der FAU: Blog

Suche


27.2.2013 Erlanger Kontaktstudium Deutsch: Weiterbildung

Eveline Boehm, 11:47 Uhr in Allgemein, Germanistik, Komparatistik, Literatur, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Mediaevistik, Sprachwissenschaft, Veranstaltung

Am 27. Februar 2013 führen das Department für Germanistik und Komparatistik, der Erlanger Alumni-Verein der Germanistik (AGE) in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur in Nürnberg und der Regionalen Lehrerfortbildung Mittelfranken (RLFB) eine eintägige Fortbildungsveranstaltung für Deutschlehrerinnen und -lehrer (und Interessierte anderer Fächer) durch. Das Programm finden Sie hier: ECHO_Kontaktstudium_Deutsch_2013

6.3.-8.3.2013: Kobalt-DaF in Erlangen

Eveline Boehm, 11:15 Uhr in Germanistik, Sprachwissenschaft, Studium, Veranstaltung, Workshop

* * *

Vom 6.–8.3.2013 findet in Erlangen die 4. Arbeitstagung des DFG-Netzwerks KobaltDaF statt (http://www.uni-konstanz.de/Kobalt/). Dieses interdisziplinäre sprachwissenschaftlich orientierte Netzwerk vereint 13 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachgebieten Deutsch als Fremdsprache, Korpuslinguistik, Zweitspracherwerbsforschung und Fremdsprachdidaktik, die an verschiedenen Standorten in Deutschland und im europäischen Ausland forschen und lehren. Im Rahmen des Netzwerks wurde ein Lernerkorpus mit argumentativen Texten von chinesischen, russischen und schwedischen Muttersprachlern sowie Vergleichstexten von deutschen Muttersprachlern erstellt, das aus den unterschiedlichen Perspektiven der Teilnehmer nach verschiedensten grammatischen und textstrukturellen Phänomenen analysiert und in einem Mehrebenenformat annotiert wird. Die Phänomenanalysen werden zusammengeführt und statistisch ausgewertet, mit dem Ziel, sichtbar zu machen, wo Transfereffekte aus den jeweiligen Muttersprachen der Probanden nachweisbar sind, welche Fehlerhäufungen unabhängig von der Muttersprache auftreten und wie sich die Texte der Lerner sprachlich und textstrukturell von den Texten der deutschen Muttersprachler unterscheiden. Das Kobalt-Korpus wird als Subkorpus in das Lernerkorpus FALKO (HU Berlin) integriert und wird online kostenfrei und öffentlich zugänglich sein.

Bei den im Halbjahresturnus stattfindenden Arbeitstreffen sind neben dem internen Austausch immer auch Programmpunkte vorsehen, die für interessierte WissenschaftlerInnen und Studierende geöffnet sind. Beim Erlanger Treffen sind dies Vorträge von drei Experten der im Korpus vertretenen Muttersprachen, die ein „Sprachportrait“ der jeweiligen Sprachen vorstellen werden (7.3., 14:00–18:00) und ein Workshop zum Korpussuchtool ANNIS, das die Erschließung der in FALKO integrierten Lernerkorpora ermöglicht.

Netzwerk KobaltDAF

Nach oben