Germanistik und Komparatistik an der FAU: Blog

Suche


12.6.2013: Gastvortrag im Rahmen des Hauptseminars „Das Lachen in den Literatur“

Eveline Boehm, 11:53 Uhr in Allgemein, Germanistik, Komparatistik, Literatur, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Vortrag

Hiermit ergeht die herzliche Einladung  zu einem Gastvortrag von Herrn
Prof. Dr. Rolf-Peter Janz (Berlin) mit dem Titel „Lachlust und Lachverbot.
Anmerkungen zu Nietzsche, Heine und Kafka“ .

Der Vortrag findet im Rahmen des Hauptseminars „Das Lachen in den Literatur“  (Frau Prof. Lubkoll)
am Mittwoch, den 12. Juni 2013 um 10:15 Uhr in Raum 00.15 PSG, Kochstr. 6a, statt.

3.6.2013: Sten Nadolny zu Gast an der FAU–>entfällt!!

Eveline Boehm, 10:20 Uhr in Allgemein, Germanistik, Komparatistik, Literatur, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Studium, Veranstaltung, Vortrag

Information:

Die für heute Abend angekündigte Lesung mit Sten Nadolny muss leider abgesagt werden. Die Hochwassersituation in Süddeutschland macht es dem Autor unmöglich, nach Erlangen zu kommen. Ein neuer Termin wird anvisiert, die Informationen kommen rechtzeitig. Wir bitten um Verständnis.
Agnes Bidmon
Victoria Gutsche
Poetikkolleg

 

Lesung: Sten Nadolny zu Gast an der FAU

Nadolny_Porträtcopyright

Montag, 3. Juni 2013, 20.00 Uhr, Wassersaal in der Orangerie, Erlangen

Der Schriftsteller Sten Nadolny liest am 3. Juni an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) aus seinen Büchern. Beginn ist um 20.00 Uhr im Wassersaal der Orangerie. Der Eintritt ist kostenlos.

Nadolny ist in diesem Jahr Gast des „Erlanger Poetik-Kollegs“ der FAU, in dem sich Autoren im Rahmen eines Hauptseminars auf die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk einlassen. Das Poetik-Kolleg wurde im Wintersemester 2007/2008 ins Leben gerufen. Erste „Gastpoetin“ war die Literaturnobelpreisträgerin von 2009, Herta Müller. Seither konnten die Erlanger Germanisten in jedem Semester namhafte Autoren für die Veranstaltung gewinnen, unter ihnen Eugen Gomringer, Doron Rabinovici, Ulrike Draesner und Thomas Lehr.

Sten Nadolny, 1942 in Zehdenick geboren, wurde 1983 bekannt durch „Die Entdeckung der Langsamkeit“, ein Roman, der zum internationalen Bestseller avancierte. Für seine Werke wurde Nadolny mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter 1981 der Ingeborg-Bachmann-Preis, der Jakob-Wassermann-Literaturpreis (2004) oder der Rheingau-Literaturpreis (2012). 2012 erschien das jüngste Werk Nadolnys, der Roman „Weitlings Sommerfrische“, für den er bereits den Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag erhielt.

Kontakt:

Agnes Bidmon, Tel.: 09131/85 22612, agnes.bidmon@ger.phil.uni-erlangen.de

Victoria Gutsche, Tel.: 09131/ 85-22910, victoria.gutsche@ger.phil.uni-erlangen.de

27.05.: S. Evert, Historische Korpora und distributionelle Semantik

Michael Mann, 8:00 Uhr in Sprachwissenschaft, Veranstaltung, Vortrag

Das Interdisziplinäre Zentrum für Dialekte und Sprachvariation lädt ein zu einem Vortrag:

Prof. Dr. Stefan Evert (Erlangen):
Historische Korpora und distributionelle Semantik

Zeit: Montag, 27.05.2013, 18:15–19:45 Uhr
Ort: Erlangen, Bismarckstraße 1, Raum C702

Im Interdisziplinären Zentrum für Dialekte und Sprachvariation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IZD) kooperieren Fächer unterschiedlicher Fachrichtungen und Fakultäten. Die Germanistische Sprachwissenschaft ist am IZD beteiligt.

Nach oben