Kategorie-Archiv: Veranstaltungen

Breit aufgestellt mit klarem Profil

Breit aufgestellt mit klarem Profil 8. Praxisforum Geographie: Unternehmensberatung Consulting ist in der Geographie schon seit langer Zeit kein Fremdwort mehr. Unzählige Geographen beraten erfolgreich Politik und öffentlichen Dienst – und Unternehmen! Neben einer gehörigen Portion betriebswirtschaftlichem Knowhow wird dabei auch die Interdisziplinarität zur Kernkompetenz, von klugen Antworten auf raumbezogene Fragestellungen ganz zu schweigen. Im Rahmen des 8. Praxisforums Geographie, das im ...

Weiterlesen

8. Praxisforum Geographie: Unternehmensberatung

Montag, 13. Juni 2016, 18.30 Uhr Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg Institut für Geographie Hörsaal C, Kochstraße 4/4, 91054 Erlangen Consulting ist in der Geographie schon seit langer Zeit kein Fremdwort mehr. Aber arbeiten Geographen auch dezidiert als Unternehmensberater? Ja, denn spätestens wenn raumbezogene Fragestellungen ins Spiel kommen, können Geographen punkten – sei es in der Handelsberatung, der Immobilienbranche oder bei Industrieunternehmen. Im Rahmen des Pra...

Weiterlesen

28. Ansbacher Gespräche: zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse …

Gleichwertige Lebensbedingungen und Arbeitsverhältnisse als Staatsziel – neue Chance für die ländlichen Räume? 28. Ansbacher Gespräche am Freitag, 29. April 2016, 9.30 Uhr, Ansbach Mit überwältigender Mehrheit haben die Bürgerinnen und Bürgern mit den Landtagswahlen im Herbst 2013 für die Aufnahme eines neuen Staatsziel gestimmt: der Freistaat „fördert und sichert gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern, in Stadt und Land.“ Seit Oktober 2014 arbeitet eine Enq...

Weiterlesen

Von flächendeckenden Stromausfällen und schwimmenden Casinos

7. Praxisforum Geographie: Risikomanagement Was passiert eigentlich, wenn es in Deutschland einen flächendeckenden Stromausfall gibt? Wie modelliert man das Versicherungsrisiko von schwimmenden Casinos? Und was kann man tun, um in Bangladesch die Konsequenzen von Überschwemmungen für die Bevölkerung zu minimieren? Die Lösungen für diese Fragen halten – natürlich! – Geographen bereit und haben dies beim 7. Praxisforum Geographie des DVAG-Regionalforums Erlangen-Nürnberg zum Thema ‚Risikomanageme...

Weiterlesen

Praxisforum ‚Risikomanagement‘ am 25. Januar 2016

Montag, 25. Januar 2016, 18.30 Uhr Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen, Institut für Geographie Hörsaal C, Kochstraße 4/4, 91054 Erlangen Ein Erdbeben in Nepal, ein Wirbelsturm in den USA oder ein flächendeckender Stromausfall in Deutschland – (Natur-)Katastrophen können nicht nur immense Schäden verursachen, sondern ziehen häufig auch enorme Kosten nach sich. An dieser Stelle kommen die Versicherungen ins Spiel, deren Aufgabe es ist, Risiken für derartige Ereignisse abzuschätzen, zu be...

Weiterlesen

Regionale Disparitäten in der Eurokrise. Empirische Befunde und theoretische Implikationen.

Institutskolloquium mit Prof. MMag. Dr. Robert Musil (Wien) am Mittwoch, 16.12.2015, 12.00 Uhr c.t. Hörsaal C, Kochstr. 4, Erlangen Die aktuelle Krise in Europa ist durch massive soziale und ökonomische Verwerfungen zwischen den Volkswirtschaften gekennzeichnet; die Ungleichgewichte in der Handels- und Zahlungsbilanz zwischen den Mitgliedsländern sind ein zentrales Kernproblem der Eurozone. Diese Entwicklungen geben Anlass darüber nachzudenken, welchen Einfluss die staatliche Ebene auf die ...

Weiterlesen

Territorial monitoring for European macro-regions? Tobias Chilla as a panelist at the ESPON Seminar

Through numerous international research projects the European Territorial Observatory Network (ESPON 2020 Cooperation Programme) has produced evidence on territorial and socio-economic developments and trends in Europe. This year’s ESPON seminar in Luxembourg focuses on the topic of “A world without borders - Refugees, cooperation and territories”. The seminar's aim is to discuss what research is needed to support policy making in cross-border cooperation and to understand the diversity of Europ...

Weiterlesen

28. Heiligenstadter Gespräche: Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse …

Gleichwertige Lebensbedingungen und Arbeitsverhältnisse als Staatsziel – neue Chance für die ländlichen Räume? 28. Heiligenstadter Gespräche am Freitag, 27. November 2015, 9.30 Uhr, Heiligenstadt i. OFr. Mit überwältigender Mehrheit haben die Bürgerinnen und Bürgern mit den Landtagswahlen im Herbst 2013 für die Aufnahme eines neuen Staatsziel gestimmt: der Freistaat „fördert und sichert gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern, in Stadt und Land.“ Seit Oktober...

Weiterlesen

Tor zur Welt? Der Logistik-Standort Forchheim

Mehr als fünf Fußballfelder groß ist das neueste und zugleich größte Logistik-Zentrum in Forchheim, der Großen Kreisstadt im südlichen Oberfranken. Die Ansiedlung des Logistik-Unternehmens ist dabei beileibe kein Einzelfall: Die Dynamik in der Logistikbranche ist in den letzten fünf bis zehn Jahren ausgesprochen hoch. Um den Ursachen für diese Entwicklung auf den Grund zu gehen, lud das DVAG-Regionalforum Erlangen-Nürnberg zu einer Exkursion nach Forchheim ein. Ein knappes Dutzend angewandter Ge...

Weiterlesen

Tor zur Welt? Der Logistik-Standort Forchheim

Exkursion am Freitag, 18. September 2015, 13.00-18.00 Uhr Mehr als fünf Fußballfelder groß ist das neueste und zugleich größte Logistik-Zentrum in Forchheim, der Großen Kreisstadt im südlichen Oberfranken. Aber was hat das Logistik-Unternehmen veranlasst, an diesem Standort zu investieren? Eine gute Verkehrsanbindung? Die Nähe zur nur 30km südlich liegenden Frankenmetropole Nürnberg? Oder gar die Verflechtung mit ansässigen Großkonzernen? Und welche Rolle spielte die Verfügbarkeit von Fachkrä...

Weiterlesen