Alle Artikel von Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann

Wer versorgt die Firma?

Einfache Antwort: die sogenannte Intralogistik. Die Logistik „draußen“ kennen wir alle: Sie bringt unsere Online-Bestellungen an die Haustür. Sie fährt als LKW vor uns im Straßenverkehr. Sie fliegt mit Frachtflugzeugen und bleibt als Containerschiff gelegentlich im Suezkanal stecken. Sie ist es, die uns versorgt. Wer versorgt die, die uns versorgen? Das macht die Intralogistik. Die verborgene Logistik in einem Werk, einer Fabrik, einem Auslieferungszentrum. Wie kommt der Schrauber am Band zu ...

Weiterlesen

Wo sind die Frauen?

Für eine Studie haben wir 5.000 Webseiten von kleinen und mittleren Transportunternehmen aufgerufen und genauer angeschaut und sind erschrocken: Es gibt fast keine Frauen in Geschäftsführungspositionen. Bei 2.000 Unternehmen einer engeren Auswahl fanden wir lediglich 183 geschäftsführende Frauen, das sind 9,15 Prozent. Und selbst unter diesen nicht einmal zehn Prozent sind etliche gemeinschaftliche Geschäftsführungen: Herr und Frau Meier führen zusammen das Transportunternehmen. Das ist mehr ...

Weiterlesen

Die Welt von morgen

Wer hat eigentlich das Internet erfunden? Den Reißverschluss? Oder die Industrie 4.0? Gute Fragen. Bessere Frage: Wo werden solche schönen Sachen, wo wird die Welt von morgen erfunden? Meist nicht unter der Dusche, wie der literarische Mythos suggeriert. Zufallserfindungen sind meist reine Erfindung – oder maximal selten. Der wahre Erfinder moderner Prägung erfindet nicht en passant oder zufällig, sondern in einem kreativitätsmaximierenden Umfeld, heute meist Innovationslabor genannt. Jeder K...

Weiterlesen

Jedes fünfte Kind

Wir sind ein Lehrstuhl für Mobilität, das heißt Bewegung – und hier beginnt der Jammer: Wir bewegen uns zu wenig, unsere Studierenden und unsere Leserinnen und Leser bewegen sich zu wenig, die Schar der Home Office-Arbeiter bewegt sich zu wenig und insbesondere unsere Kinder. Mit Folgen. Unter den deutschen Kindern im Alter zwischen 11 und 13 Jahren ist jedes fünfte Kind übergewichtig oder gar adipös. 80 Prozent aller Kinder und Jugendlichen hierzulande schaffen nicht die von der WHO empfohle...

Weiterlesen

Ausverkauf!

Holz ist alle! Weil wegen Corona seit einem Jahr so viele Leute renovieren oder neu bauen und vor allem energetisch bauen, also auch mit viel Holz, stehen viele Baustellen still. Das nötige Holz fehlt. Und nicht nur wegen der sprunghaft gestiegenen Nachfrage, sondern auch wegen höherer Gewalt: In Kalifornien gab es riesige Waldbrände, die auch Bäume vernichteten, die zu Bauholz hätten verarbeitet werden sollen. Deshalb fehlt Holz allenthalben. Allenthalben? Eben nicht. Denn die USA und Chi...

Weiterlesen

Sicher statt billig

Haben Sie in letzter Zeit in ein leeres Regal gegriffen? Trügt der Eindruck? Oder finden wir in den letzten Monaten in Supermarkt und Discounter häufiger leere Regalplätze, wo früher das lag, was wir kaufen wollten und wo es heute nicht mehr liegt, weil der Artikel out of stock ist? Noch vor zwei Jahren konnten wir uns nicht vorstellen, was die galoppierende Globalisierung aufhalten sollte. Jetzt können wir es; aus eigener Erfahrung. Wobei vorübergehend nicht lieferbare Artikel lediglich das ...

Weiterlesen

Willkommen in der Plattform-Ökonomie!

Wenn wir heutzutage von „Herstellern“ sprechen, hat das nur noch lose Bedeutung. Tatsächlich geschieht die Herstellung der meisten Güter nicht mehr in einer Fabrik, an einem Ort, sondern in vielen Fabriken entlang einer Lieferkette, die ihrem Namen alle Ehre macht, weil sie aus oft unübersichtlich vielen Kettengliedern besteht. So wird zum Beispiel die fünfstellige Anzahl von Einzelteilen eines Autos (Benziner) nicht mehr beim allseits bekannten Automobilhersteller hergestellt, sondern zu rund 7...

Weiterlesen

Wir sind Retouren-Europameister

Das Handelsblatt kürte uns neulich (für 2019) zum Retouren-Europameister. Das haben wir uns verdient. Denn in nur einem Jahr schafften wir, was sich unsere Großeltern nicht in ihren wildesten Träumen hätten ausdenken können: Wir schickten in nur einem Jahr 301 Millionen Sendungen zurück. Das muss man sich mal vorstellen. Das bedeutet: Jedes sechste Paket ging zurück. Wobei das ein Durchschnittswert ist. Wir alle kennen auch Shopper, die nie oder höchstens sporadisch etwas zurückgehen lassen. ...

Weiterlesen

Endlich Wasserstoff

Vor kurzem veranstaltete der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) ein interessantes Webinar zum Thema „Wasserstoff als Lösung für den Straßengüterverkehr“; prominent besetzt aus Politik und Wirtschaft. Wasserstoff in der Logistik? Endlich läuft die Diskussion. Denn das Elektrofahrzeug, das aktuell so gehypt wird, macht bereits als PKW eine unglückliche Figur (einige Gründe s.u.). Der Vertreter eines namhaften deutschen LKW-Herstellers rammte auf der Veranstaltung dann a...

Weiterlesen

Eine Straße erobert die Welt

Tausend Milliarden! Das ist die teuerste Sache der Welt! So viel Geld wurde, geschätzt, bereits für das Mega-Projekt „Neue Seidenstraße“ weltweit ausgegeben. Das ist kein Jahrhundert-Projekt. Das ist ein Jahrtausend-Projekt, das bis 2049 die Welt auf eine Art verbinden soll, die schneller, direkter und besser ist, als es jemals in der menschlichen Geschichte der Fall war. Globalisierung 7.0, sozusagen. Und niemand spricht darüber. Wie kann es sein, dass unsere Leitmedien über Trivialitäten...

Weiterlesen

Der Kanal ist voll

Ever Given: Der Name des Schiffes, das neulich wie ein verkeilter Korken im Flaschenhals Suezkanal feststeckte und den Welthandelsmotor zum Stottern brachte. Die Havarie ist glücklicherweise überstanden und beseitigt, also Schwamm drüber? Ich denke nicht. Ich denke vielmehr, dass wir aus dieser Warnung für die Zukunft lernen sollten. Hätten wir es vorher schon getan, wäre es gleich gar nicht so weit gekommen. Wie kann überhaupt eine so wichtige Wasserstraße einfach so verstopfen? Wichti...

Weiterlesen

Berufe der Zukunft

Deutschland fehlen mehr als 50.000 LKW-Lenker (Berufskraftfahrer). Wir merken das noch nicht an leeren Supermarkt-Regalen, weil die Fahrer, die wir aus eigener Kraft nicht stellen können, aus Osteuropa kommen. Bislang noch. Inmitten der galoppierenden Digitalisierung ist also ein der analogsten Berufe der Welt heftig nachgefragt. Der LKW-Führerschein ist in den Adelsstand einer Job-Garantie erhoben worden. Wer heute einen Brummi fahren kann und möchte, kann sich praktisch in jedem Bundesland de...

Weiterlesen

Was kommt hinter der Banane?

Wenn wir im Supermarkt zur Banane greifen, haben wir buchstäblich keine Ahnung, wie diese ins Regal kam. Wobei das mit Sicherheit spannender ist als die Banane an sich. Denn die Lebensmittel-Lieferkette ist die komplexeste und globalisierteste der Welt. Allein schon wegen der schieren Distanzen. Die Kakao-Bohne für die Schokolade zum Beispiel kommt aus Afrika, unser Obst in den Wintermonaten aus Südamerika. Viele Superfoods wie Avocados oder Chia-Samen kommen aus anderen fernen Ländern. Sie l...

Weiterlesen

Die Greensill-Krise

Das Handelsblatt nennt es den neuesten Finanzskandal; nach Wirecard: Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin schließt die Bremer Greensill-Bank und erstattet Anzeige wegen des Verdachts auf Bilanzmanipulation. Die Credit Suisse stellt den Handel mit Fonds im Volumen von 10 Mrd. Dollar ein, an denen Greensill beteiligt ist. Dutzende deutscher Stadtkämmerer, die das Geld ihrer Städte aus Angst vor den Strafzinsen der EZB lieber bei Greensill anlegten, fürchten nun den Verlust ihrer Einlagen. Das könnte K...

Weiterlesen

Was kost‘ die Welt? Wir drucken sie!

100 bis 250 Milliarden US-Dollar groß. Was schätzen Sie? Welcher Markt ist gemeint? Autos? Bücher, Unterhaltungselektronik? Keines davon, sondern: 3D-Druck. So groß schätzte McKinsey vor ein paar Jahren den Markt für 3D-Druck bis 2025 ein. Das ist enorm. Vor allem eine enorme Steigerung. Denn 2020 spielte der Markt noch knapp 14 Milliarden ein. Hierzulande benutzt bislang lediglich ein Drittel der Industrieunternehmen 3D-Technologie. Heute schon werden dreidimensional gedruckt: Prothesen, Imp...

Weiterlesen

Alles, was Gold ist, glänzt

Krisenzeiten sind Goldzeiten. Je schlechter es der Welt geht, desto besser steht der Goldkurs. Warum eigentlich? Warum brauchen und benutzen wir im Zeitalter von bargeldloser Bezahlung, Kreditkarten, Paypal und Bitcoin immer noch Gold, eine der ältesten Währungen der Geschichte? Schon seit dem 6. Jahrhundert vor Christus wird Gold bereits als Zahlungsmittel benutzt; damals in Form von Goldmünzen. Warum? Weil es damals noch keine Zentralbank gab. Und eine Währung „funktioniert“ nur dann, wenn ...

Weiterlesen

Auf zum Mars!

Der Mars ist erobert. „Perseverance“ ist gelandet. Endlich, möchte man sagen. Denn seit 1960 versuchen die Weltraum-Nationen, auf unseren nächsten Planeten zu kommen. Mars, Merkur und Venus konkurrieren um diese Position. Und von diesen drei hat Mars die attraktivste Perspektive der Erforschung. Denn dort, wo Perseverance jetzt herumfährt, sieht es verdächtig nach einem alten, ausgetrockneten Flussdelta aus. War da mal was? Etwa Leben? Und könnte man, rein theoretisch und mit Hilfe von etwas ...

Weiterlesen

Was auf der Haut liegt und unter die Haut geht

Was nützt die tollste Jeans, passt wie angegossen, edle Marke, günstiger Preis, richtige Farbe – wenn ich sie mit schlechtem Gewissen tragen muss? Weil eine Influencerin im Netz schreibt, dass ausgerechnet wegen meines Beinkleides Kinder in Asien zwölf Stunden in der Färberküche stehen. Dabei könnten wir den Kindern die Arbeit und uns den Ärger sparen, wenn was herrschen würde? Wir alle kennen die Diskussion, die gerade heißläuft und das Schlagwort der Stunde: Transparenz der Lieferkette. Man...

Weiterlesen

Die Sache mit dem Schmetterling

Seit über einem Jahr hören wir, wie Corona die Welt verwüstet. Gute Nachrichten sind selten; hier kommt eine: Die Seefracht boomt! Natürlich leiden viele Branchen immens. Ganz schlimm hat es die Dienstleistung erwischt: Friseure, Fitness-Studios, Kinos, Theater … alle dicht. Doch der Online-Handel boomt, die Nachfrage nach Konsumgütern macht Sprünge: Unterhaltungselektronik, Kleidung, Möbel, Kinderbücher … Und je mehr wir online bestellen, desto besser geht es der Logistik-Branche und dem Wel...

Weiterlesen

Krise – Katalysator

Die Krise ist vieles – für uns alle lästig, für viele bedrohlich, für einige ruinös. Sie ist daneben ein Katalysator für Entwicklungen und Technologien – uns allen fällt spontan die Digitalisierung ein: Nie digitalisierten wir schneller als in 2020; die Krise treibt uns an. Plötzlich Anfang letzten Jahres war die langfristige Planung, die man angeblich für Software-Applikationen braucht, für Robotik, Automatisierung, Digitalisierung und Autonomisierung, im Sinne des Wortes von der Krise überhol...

Weiterlesen