Alle Artikel von Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann

Auf zum Mars!

Der Mars ist erobert. „Perseverance“ ist gelandet. Endlich, möchte man sagen. Denn seit 1960 versuchen die Weltraum-Nationen, auf unseren nächsten Planeten zu kommen. Mars, Merkur und Venus konkurrieren um diese Position. Und von diesen drei hat Mars die attraktivste Perspektive der Erforschung. Denn dort, wo Perseverance jetzt herumfährt, sieht es verdächtig nach einem alten, ausgetrockneten Flussdelta aus. War da mal was? Etwa Leben? Und könnte man, rein theoretisch und mit Hilfe von etwas ...

Weiterlesen

Was auf der Haut liegt und unter die Haut geht

Was nützt die tollste Jeans, passt wie angegossen, edle Marke, günstiger Preis, richtige Farbe – wenn ich sie mit schlechtem Gewissen tragen muss? Weil eine Influencerin im Netz schreibt, dass ausgerechnet wegen meines Beinkleides Kinder in Asien zwölf Stunden in der Färberküche stehen. Dabei könnten wir den Kindern die Arbeit und uns den Ärger sparen, wenn was herrschen würde? Wir alle kennen die Diskussion, die gerade heißläuft und das Schlagwort der Stunde: Transparenz der Lieferkette. Man...

Weiterlesen

Die Sache mit dem Schmetterling

Seit über einem Jahr hören wir, wie Corona die Welt verwüstet. Gute Nachrichten sind selten; hier kommt eine: Die Seefracht boomt! Natürlich leiden viele Branchen immens. Ganz schlimm hat es die Dienstleistung erwischt: Friseure, Fitness-Studios, Kinos, Theater … alle dicht. Doch der Online-Handel boomt, die Nachfrage nach Konsumgütern macht Sprünge: Unterhaltungselektronik, Kleidung, Möbel, Kinderbücher … Und je mehr wir online bestellen, desto besser geht es der Logistik-Branche und dem Wel...

Weiterlesen

Krise – Katalysator

Die Krise ist vieles – für uns alle lästig, für viele bedrohlich, für einige ruinös. Sie ist daneben ein Katalysator für Entwicklungen und Technologien – uns allen fällt spontan die Digitalisierung ein: Nie digitalisierten wir schneller als in 2020; die Krise treibt uns an. Plötzlich Anfang letzten Jahres war die langfristige Planung, die man angeblich für Software-Applikationen braucht, für Robotik, Automatisierung, Digitalisierung und Autonomisierung, im Sinne des Wortes von der Krise überhol...

Weiterlesen

Wir wollen mehr Mikrodepots!

Da sieht man mal wieder, wie begriffsstutzig wir als Menschheit sind: Die Idee gibt es eigentlich schon länger. Und es ist eine gute Idee. Doch als sie 2019 in einigen Ländern getestet wurde, sagten die üblichen Meinungsführer und Großbedenkenträger: Och, nö, dann lieber doch nicht! Dabei ist die Idee genial:  Warum sollte der Paketbote mit seinem Transporter aus seinem Zustellbezirk den langen Weg zurück zum Verteilzentrum fahren, bloß weil sein Laster leer ist? Da werden jährlich Millionen ...

Weiterlesen

Heute schon Click&Collect?

Im Lockdown durften/dürfen wir nur noch Lebens- und Arzneimittel im stationären Einzelhandel kaufen. Alle anderen Läden waren/sind zu, die Inhaber studieren schon mal das Insolvenzrecht. Dann kam Click&Collect. Bei Click&Collect gehen wir auf die Homepage des Ladens in unserer Gemeinde oder der nächsten Stadt, klicken (Click) ein, zwei oder fünf Artikel an, vereinbaren einen Abholtermin und holen das Bestellte dann im Laden (Collect) ab. Was für eine gute Idee! Der Einzelhandel kann s...

Weiterlesen

Was für eine Katastrophe!

2020 – was für ein Katastrophenjahr. Und nicht nur nach unserem subjektiven Empfinden. Jene internationalen Organisationen, deren Mitglieder es sich zum Beruf gemacht haben, gegen die reichlich vorhandenen Katastrophen unserer Zeit zu kämpfen, haben Faustregeln entwickelt, ab wann es legitim ist, von einer Katastrophe zu sprechen. Ab 10 Todesfällen und/oder wenn mindestens 100 Personen verletzt wurden, zählt ein Ereignis als Katastrophe; Corona zum Beispiel. Oder viele andere. Der Katalog der...

Weiterlesen

Ein Planet macht Pause

Nach einem desaströsen Jahr wie 2020 können wir ein Internet-Genre gut gebrauchen, das wenig bekannt ist: Listen mit dem, was in einem abgelaufenen Jahr auch an Gutem passiert ist. Man sollte das nicht vermuten nach all dem, was wir im letzten Jahr ertragen mussten, doch sie sind da: Die guten Dinge eines schlechten Jahres. Oder um den Titel eines Watzlawick-Bestsellers auf den Kopf zu drehen: Das Gute vom Schlechten. Etwas unzweifelhaft Gutes war und ist zum Beispiel, dass der Planet im l...

Weiterlesen