Schlagwort-Archiv: Globalization

Hört auf zu meckern!

Jade-Weser-Port? Da war doch was! Ist das nicht der Dritte im Bunde der drei aktuell größten deutschen Bau-Unfälle, zusammen mit der Elbphilharmonie und dem „neuen“ Berliner Flughafen? In der Tat. „Millionengrab“, „Pleitehafen“ und „Investitionsruine“ spotteten die Medien, noch bevor der Hafen 2012 offiziell eröffnet wurde. Und in den Jahren danach schien das Mega-Bauprojekt den Ruf zu bestätigen: Für den jährlichen Umschlag von 2,7 Mio. Containern (TEU) war der Hafen konzipiert worden, 2013...

Weiterlesen

Superfood!

Hört sich toll an, nicht wahr? Superfood! Ich ess‘ ein Super-Nahrungsmittel – und schon geht es mir besser, ich bleibe gesund und fit und fühle mich gut! Ich trinke zum Beispiel jeden Morgen einen grünen Smoothie mit Chia-Samen und komme deshalb ohne Grippe durch den Winter! Oder: Ich esse jeden Tag eine Handvoll Acai-Beeren und nehme ab, bleibe gesund und fit. Das denken nicht nur trendsettende Menschen mit alternativem Lebensstil in den angesagten Vierteln der Metropolen. Das denken inzwisc...

Weiterlesen

Trump im Amt!

Der Deutschlandfunk meldet, dass ein hochrangiger europäischer Diplomat einen pessimistischen Ausblick auf die Amtszeit von Donald Trump gebe. Ein schöner Luxus, den sich die Wirtschaft im Gegensatz zur Politik nicht leisten kann: Werturteile statt Analysen. Weder BMW noch Ford werden mit „Pessimismus“ auf die Drohung Trumps reagieren, sie mit 35 Prozent Strafzoll zu belegen, sollten sie die Pläne für den Bau neuer Produktionsstätten in Mexiko realisieren. Beide Firmen werden schleunigst ein...

Weiterlesen

Wie wird das neue Jahr?

Das neue Jahr ist gestartet – wie war denn das alte? Turbulent. Von den vielen Weltkrisen wirkten sich zum Beispiel die Ukraine-Krise, die Russland-Sanktionen und das Brexit-Erdbeben unmittelbar oder mittelbar auch auf die internationalen Warenströme aus – unser Business. Ein Krisenjahr also? Diesen Eindruck mag bekommen, wer zu viele Jahresrückblicke in Medien und Internet konsumiert. Tatsächlich wird das deutsche Jahreswirtschaftswachstum des eben vergangenen Jahres schätzungsweise knapp un...

Weiterlesen

Das Imperium erobert

Die Chinesen kaufen Kuka, Daimler kaufte damals Chrysler –beides typische Symptome der Globalisierung: sogenannte FDI, Foreign Direct Investments. Auf gut Globalesisch: Jeder kann in jedem Land alles kaufen (wenn er das Geld hat). Warum macht man sowas? Warum kaufen wir? Aber genau hier liegt schon der Unterschied: Wenn ich mir ein neues Tablet kaufe, dann möchte ich es benutzen. Wenn dagegen ein Investor Produktivvermögen im Ausland erwirbt, will er was? Kontrolle. Unter anderem. Was er s...

Weiterlesen

Completely Knocked-Down

Nein, das ist nicht der Super-KO beim Boxen, sondern ein komplett zerlegtes Produkt, zum Beispiel ein Auto. Wer braucht denn sowas? Zum Beispiel Daimler. Würde der schwäbisch-globale Automobilhersteller ein komplett zusammengebautes Auto nach Indien, Thailand oder Malaysia exportieren, wäre das Auto „CBU“. Richtig geraten: Completely build-up. Das ist es jedoch meist nicht, sondern eher semi knocked-down, SKD oder eben CKD. Und nicht nur bei Daimler. Diese Begriffe hört man immer häufiger ...

Weiterlesen

Arbeiten Sie?

Und wie! Alle arbeiten (auch Studieren macht übrigens Arbeit). Wie komme ich darauf? Einfach: aktueller Anlass. Tag der Arbeit. Heuer eher ärgerlich, da auf den Sonntag fallend und in anderen Jahren eher selbstverständlich. Wie Weihnachten. Nimmt man gerne mit und denkt sich nichts dabei. Wer aber die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. Wir wiederholen sie gerade, in globalem Maßstab. Der Tag der Arbeit geht auf die Haymarket Riots am 1. Mai 1886 in Chicago zurück...

Weiterlesen

Wir gratulieren!

Und zwar Ihnen und uns. Denn in diesen Tagen ist es ein Jahr her, dass wir diesen Blog gestartet haben. Viele sind von Anfang an dabei. Damit konnte keiner rechnen. Wir dürfen uns freuen. Das „wir“ bezieht dabei ausdrücklich Sie mit ein. Denn dass Sie hier sind, ist keine Selbstverständlichkeit. Dass eine rasch wachsende Anzahl von Menschen ein Jahr lang über den Galopp der Globalisierung, über Sustainable Supply Chains, über die allzu menschliche Seite des Business, über Moral, Audits, Onlin...

Weiterlesen

Das Ende der Globalisierung?

Können sich chinesische Autofahrer eigentlich noch deutsche Autos mit deutschen Teilen leisten? Also mit Teilen, die aus Deutschland angeliefert, importiert, verzollt werden und dafür um die halbe Welt reisen? Und wenn wir gerade bei der Welt und der damit verbundenen Umwelt- und Klimaproblematik sind: Können wir uns das denn noch leisten? Nein. Ein in Deutschland gefertigter und nach Asien exportierter Klein- oder Mittelklassewagen wäre dort schlicht unverkäuflich. Deshalb hat zum Beispiel V...

Weiterlesen

Nähen bis der Tod kommt

Am Sonntag las ich einen krassen SPIEGEL-Artikel über die Näherinnen in Bangladesch. Was kommt da bei Ihnen hoch, wenn Sie sowas lesen? Kommt da überhaupt noch was hoch in unseren dissoziierten Zeiten der Dauertotalverdrängung? Ich spürte die nackte Empörung. Immer noch. Und immer wieder. Und das nennt sich Globalisierung. Schrecklich. Dann las ich weiter. Man liest weiter und die Welt dreht sich weiter. Was heutzutage an moralischer Hornhaut von einem verlangt wird … An diesem Sonntag nicht. ...

Weiterlesen

Wie heißen Sie?

Nein, ich frage nicht nach Ihrem Familiennamen. Aber jede(r) von uns hat einen Beruf. Wie heißt das, was Sie machen? Was steht auf dem Türschild und im Organigramm? Bei vielen steht immer noch „Logistik“. Doch wo Logistik draufsteht, ist schon lange nicht mehr „nur“ Logistik drin – wenn das betreffende Unternehmen Glück hat. Deshalb sind gerade viele Fachbereiche mit dem großen Radierer unterwegs und schreiben in dicken Lettern das neue, bessere, extrem erweiterte Angebot darüber: „Supply Cha...

Weiterlesen