Schlagwort-Archiv: Logistics

Lass es andere machen!

Warum selber machen, wenn es auch andere können? Richtig geraten: Es geht um Crowdsourcing. Der Name ist Programm: Crowd – Menge; Sourcing – Beschaffung. Wer crowdsourct, lagert interne Aufgaben an eine Menge freiwilliger Externer aus; mit der Betonung auf „freiwillig“. Das Pendant, das vor Jahren ein Modewort war, lautete damals noch: Outsourcing. Dabei ist der Auftragnehmer kein Freiwilliger, sondern ein anderes Unternehmen. Salopp gesagt übernehmen beim Crowdsourcing eine Menge Privatleute...

Weiterlesen

Alle reden drüber

Seit die Lieferketten zusammenbrechen, lernt die Nation ein neues Fremdwort: Supply Chain Management. Wie immer bei heißen Themen: viel Meinung, wenig Ahnung. Kaum einer, der jetzt enthusiastisch mitdiskutiert, weiß so recht, was SCM ist – kein Vorwurf: Bis 1981 wusste das niemand. Erst 1981 wurde der Begriff geprägt, vom Berater-Duo Oliver und Webber, das damals bei Booz Allen Hamilton für Operations Management zuständig war. Logistik gibt es bereits seit dem Neandertal, SCM streng genommen ...

Weiterlesen

Amazon für Profis

Wir kaufen bei Amazon ein. Wo kaufen Hersteller, Händler, Handwerker oder Werksstätten ein? Bei ihrem eigenen Amazon. Davon gibt es mehrere; es sind sogenannte Virtuelle Marktplätze. Da ist zum Beispiel ShareHouse, ein Marktplatz für Lager- und Logistikdienstleistungen. Wenn beispielsweise der von Lieferketten-Unterbrechungen gebeutelte Photovoltaik-Monteur mehr Material vorhalten möchte, aber in seinem Lager dafür keinen Platz mehr findet, kann er welchen bei ShareHouse anmieten. Kann er? Ko...

Weiterlesen

Was haben Chefs gegen Frauen?

Täglich hören und lesen wir in den Medien von Disruptionen der Lieferketten. Wir erleben diese Störungen hautnah im Discounter bei Mehl, Öl, Balsamico und anderen leeren Regalplätzen. Viele Kommunen haben keine Gelben Säcke mehr, weil Lieferanten nicht liefern. Handel und Handwerk fehlt Verpackungsmaterial. Herzpatienten warten wochenlang auf ihre Medikamente. Und all diese schlimmer statt besser werdenden Versorgungsprobleme möchte die Logistik bewältigen – ohne Frauen? Rund 20 Prozent beträ...

Weiterlesen

Kollege Roboter

Allein in der deutschen Logistik fehlen Zehntausende Mitarbeiter, weltweit sind es Hunderttausende, wenn nicht Millionen; „Facharbeitermangel“ ist ein Euphemismus, der dieses strangulative Mangelphänomen nicht annähernd drastisch genug beschreibt. Wer bringt uns die online-bestellten Pakete, wenn die Fahrer fehlen? Es fehlen Fahrer, Lagerverwalter und -arbeiter, Kommissionierer und Anpacker an der Rampe. Sie fehlen und sie werden auch in den nächsten 20 Jahren fehlen. Oder würden Sie Ihrem Ab...

Weiterlesen

Wozu Kriege nütze sind

Kriege töten Menschen. Sie zerstören Städte. Sie zerstören Nationen. Sie sind schlimmer als Pandemien. Was lediglich heißt: Schlimm wütet die Natur, doch weitaus schlimmer ist der Mensch. Ganz nebenbei ist Krieg auch der Gipfel der Ineffizienz. Nur als Beispiel: Im Corona-Jahr 2021 erzielte DHL das beste Ergebnis der Firmengeschichte mit einem Gewinn von 8 Milliarden Euro, was einer Steigerung um 65% entspricht. Seit Putins Invasion der Ukraine befürchtet die Konzernleitung einen massiven Ums...

Weiterlesen

Die Mondmission der LKW-Branche

Der Klimawandel tobt, mit massiven Folgen: Ganze Klimazonen verschieben sich, Bundesländer werden überschwemmt, schwere Unwetter nehmen zu, Dürren und Waldbrände auch. Dafür verantwortlich sind im Wesentlichen die sogenannten Treibhausgase. Sie heizen die Atmosphäre der Erde wie ein Treibhaus auf. Aber wir tun doch schon eine Menge dagegen? Tun? Wir lesen und hören eine Menge darüber. Doch mit dem Tun an sich hapert es noch. Zwar sinken die Emissionen in vielen Bereichen von Wirtschaft und Le...

Weiterlesen

Der Erste seiner Art

Vielleicht haben Sie es gehört oder gelesen: Wir haben hier in Deutschland den ersten IBM-Quantencomputer bekommen. Er steht im Baden-Württembergischen Ehningen. Dort hat das Fraunhofer-Institut ihn zusammen mit IBM gebaut. Ein Quantensprung im Sinne des Wortes, der nächste große Schritt in der Entwicklung der Computertechnik, vergleichbar mit der massenhaften Verbreitung des PC damals. Wobei der Quantencomputer etwas völlig anderes ist als jeder normale Computer. Der klassische Computer arbe...

Weiterlesen

Wer versorgt die Firma?

Einfache Antwort: die sogenannte Intralogistik. Die Logistik „draußen“ kennen wir alle: Sie bringt unsere Online-Bestellungen an die Haustür. Sie fährt als LKW vor uns im Straßenverkehr. Sie fliegt mit Frachtflugzeugen und bleibt als Containerschiff gelegentlich im Suezkanal stecken. Sie ist es, die uns versorgt. Wer versorgt die, die uns versorgen? Das macht die Intralogistik. Die verborgene Logistik in einem Werk, einer Fabrik, einem Auslieferungszentrum. Wie kommt der Schrauber am Band zu ...

Weiterlesen

Wo sind die Frauen?

Für eine Studie haben wir 5.000 Webseiten von kleinen und mittleren Transportunternehmen aufgerufen und genauer angeschaut und sind erschrocken: Es gibt fast keine Frauen in Geschäftsführungspositionen. Bei 2.000 Unternehmen einer engeren Auswahl fanden wir lediglich 183 geschäftsführende Frauen, das sind 9,15 Prozent. Und selbst unter diesen nicht einmal zehn Prozent sind etliche gemeinschaftliche Geschäftsführungen: Herr und Frau Meier führen zusammen das Transportunternehmen. Das ist mehr ...

Weiterlesen

Die Welt von morgen

Wer hat eigentlich das Internet erfunden? Den Reißverschluss? Oder die Industrie 4.0? Gute Fragen. Bessere Frage: Wo werden solche schönen Sachen, wo wird die Welt von morgen erfunden? Meist nicht unter der Dusche, wie der literarische Mythos suggeriert. Zufallserfindungen sind meist reine Erfindung – oder maximal selten. Der wahre Erfinder moderner Prägung erfindet nicht en passant oder zufällig, sondern in einem kreativitätsmaximierenden Umfeld, heute meist Innovationslabor genannt. Jeder K...

Weiterlesen

Berufe der Zukunft

Deutschland fehlen mehr als 50.000 LKW-Lenker (Berufskraftfahrer). Wir merken das noch nicht an leeren Supermarkt-Regalen, weil die Fahrer, die wir aus eigener Kraft nicht stellen können, aus Osteuropa kommen. Bislang noch. Inmitten der galoppierenden Digitalisierung ist also ein der analogsten Berufe der Welt heftig nachgefragt. Der LKW-Führerschein ist in den Adelsstand einer Job-Garantie erhoben worden. Wer heute einen Brummi fahren kann und möchte, kann sich praktisch in jedem Bundesland de...

Weiterlesen

Wer beißt den Bienen die Köpfe ab?

Heute leben noch genau halb so viele Wirbeltiere auf der Erde wie noch vor 40 Jahren. Die Biodiversität, die Vielfalt der Arten von Lebewesen auf der Erde nimmt laufend ab. Anders ausgedrückt: Der Mensch rottet die anderen Arten aus – und noch nicht einmal böswillig oder vorsätzlich. Sondern schlicht fahrlässig und grob gedankenlos. Nach uns die Sintflut. Wobei es dieser apokalyptischen Überschwemmung gar nicht mehr zur Ausrottung der Arten bedarf: Wir sind die Sintflut. Wir machen den andere...

Weiterlesen

Womit wollt ihr denn impfen?

Der kleine Piecks im Arm, von dem jetzt alle hoffnungsvoll sprechen, ist nicht die große Sache – sondern: Wie kommt der Piecks zu uns? Kürzer gesagt: Logistik. Mal ganz unter uns gefragt: Welche Güter des täglichen Bedarfs, die wir im Supermarkt-Regal sehen, müssen bei minus 70 Grad gekühlt werden? Keines? Aber dieser eine Impfstoff. Und das in Millionen Dosen. Wie soll das gehen, wenn nicht genügend LKW, Kühlboxen und Lagerhäuser vorhanden sind, die so kalt lagern und transportieren könne...

Weiterlesen

Unsere Helden

Den Ärger kennen wir: Wir brauchen noch schnell was vom Supermarkt oder Discounter, fahren hin, greifen ins Regal und greifen ins Leere. Wir ärgern uns. Über wen? Natürlich über den Händler, weil er die Ware nicht da hat. Dabei kann dieser in den meisten Fällen nichts dafür. Sein Warenwirtschaftssystem hat längst das Unterschreiten des Sicherheitsbestands angezeigt und die Bestellung beim Hersteller ausgelöst. Und der Hersteller möchte liefern! Die Ware liegt bei ihm im Lager! Doch niemand fä...

Weiterlesen

Es lebe die Europalette!

Wir kennen sie alle. Wenn wir dem Discounter in den Hinterhof blicken, sehen wir sie manchmal in schwindelerregende Höhen gestapelt: die Europalette. Eigentlich stimmt der Name nicht. Denn dieser allseits verbreitete Ladungsträger (auch ein schöner Begriff) wurde ursprünglich auf den Namen „Europoolpalette“ getauft (weil alle Paletten in einem Pool getauscht werden). Die Taufe war 1960. Vor 1960 wurden, was man sich heute kaum vorstellen kann, die Güter unseres täglichen Bedarfs einfach so...

Weiterlesen

Ei auf Rädern

Las Vegas, Januar 2019, mitten in der Nacht, es hat fünf Grad und auf der Straße bewegt sich lautlos ein UFO-ähnliches Ei. Das Ei kommt von Mercedes, heißt Vision Urbanetic, wurde letzten Herbst auf der Nutzfahrzeuge-IAA in Kopenhagen vorgestellt und soll die moderne Mobilität revolutionieren. Denn das Ei ist Laster am Tag und Taxi in der Nacht. Das Ei reißt die Grenze zwischen Personen- und Güterverkehr ein. So die Vision. Denn bislang ist der Vision Urbanetic eine Mobilitätsstudie, die nur au...

Weiterlesen

Das lässt sich ändern!

Was erwarten Sie? Wenn wir online bestellen, ist klar, was wir erwarten: schnellstmögliche, günstigste und transparente Belieferung (wer vermisst an dieser Stelle das Adjektiv „umweltschonend“?). Ganz gleich, welcher Paketdienst an Ihrer Wohnungstür klingelt: Er interessiert sich für Ihre Erwartungen, weil er im Rennen bleiben möchte. Mindestens genauso brennend interessieren ihn jedoch die Erwartungen der Versandhäuser und Online-Händler. Aus einem einfachen Grund: Sie bezahlen die Rechnung für...

Weiterlesen

Where’s the Revolution?

Stell dir vor, es ist Revolution – und keiner geht hin. Gegenwärtig reden alle von der Digitalisierung, der digitalen Transformation, der Disruption, dem IoT, ja gar der „Digitalen Revolution“. Technologisch ist der Begriff von der Revolution sicher gerechtfertigt. Aber was ist das für eine Revolution, bei der weniger Leute mitmachen als bei der aktuellen Frühjahrsmode? Vorneweg die gute Nachricht: Wir, die vereinigten Konsumenten aller Länder der Welt, sind schon voll digital. Aber sowas von...

Weiterlesen

Die neue Seidenstraße

Wir erinnern uns an den Geographie- oder Geschichtsunterricht an der Schule: Die Seidenstraße verband schon vor über 2000 Jahren die Länder Asiens mit Europa. Sozusagen als Vorläufer der modernen globalen Liefernetzwerke: Globalisierung 1.0. Damals noch auf Kamelen und mit Pferdegespannen. Ihre größte Bedeutung erlebte die Seidenstraße mit ihrem Netzwerk von insgesamt 6.400 km Länge zwischen 115 v.Chr. und dem 13. Jahrhundert. Doch wer glaubt, dass diese Ära aus den Urzeiten der Logistik vorbei...

Weiterlesen