Eine Stadt auf dem Mars

Vor einigen Wochen startete das erste private Raketen-Taxi zur Internationalen Raumstation ISS. Elon Musk war dabei mit seiner Firma SpaceX der „Taxiunternehmer“. Wenn US-Astronauten die letzten Jahre zur ISS hoch wollten, mussten sie mit dem staatlich russischen Beförderungsdienst fliegen, der einen satten Preis dafür nahm. Mit dem Start der Rakete von Elon Musk im Mai dieses Jahres waren US-Astronauten seit 2011 zum ersten Mal wieder mit einem amerikanischen Gefährt unterwegs in den Orbit. ...

Weiterlesen

Trinkt Solarbier!

Heute reden wir mal nicht über Corona, sondern über eine Sonnenseite des Lebens. Reden wir über Solarbier! Ein schönes Thema mit starker Nachfrage. Rein statistisch betrachtet trinkt jeder Bundesbürger über 100 Liter Bier im Jahr (2018). Bier zählt zu den beliebtesten deutschen Getränken. Und wir können ohne weiteres die Hypothese aufstellen, dass der Bierkonsum wegen der Corona-Krise steigen könnte. Zwar waren Gastronomie und Biergärten wochenlang geschlossen. Doch a) gibt es nach Wiedereröf...

Weiterlesen

Frauen in Männerberufen

Erstaunlich ist, dass es in unseren Tagen immer noch erstaunt, wenn junge Frauen ein Studium in einem MINT-Fach beginnen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Obwohl ihre Zahl geradezu stürmisch zugenommen hat. Sie stieg seit 2008, was schätzen Sie, um wieviel Prozent? Um 70 Prozent. Und immer mehr Frauen wollen nach dem Studium in den entsprechenden Berufen natürlich auch in Führungspositionen. Modern geführte Unternehmen wollen das auch. Die BASF zum Beispiel möchte bis 20...

Weiterlesen

Wer hat Recht?

Die Medien oder die Wissenschaft? Diese Frage stellte sich in jüngster Vergangenheit vermehrt, intensiv, explosiv. Nicht nur die BILD brach plötzlich einen üblen Streit vom Zaun und prangerte wissenschaftliche Ergebnisse als „grob falsch“ an – was in der wissenschaftlichen Welt umgehend Amüsement bis Zorn auslöste: Seit wann ist das Blatt mit den bombastischen Schlagzeilen in den Rang eines A-Journals aufgestiegen? Seit wann kann der Boulevard die Qualität von wissenschaftlichen Studien beurteil...

Weiterlesen

Der Corona-Ausweis

In jüngster Zeit heftig diskutiert: der sogenannte Immunitätsausweis. Gesundheitsminister Spahn hatte die Idee: Massenveranstaltungen mit 50.000 Zuschauern im Fußballstadion, 500 Leuten beim Rave oder 200 Besuchern im Kino gehen wieder problemlos und vor allem ohne Angst und Ansteckungsgefahr, wenn nur jene reingelassen werden, bei denen Antikörper für Corona nachgewiesen wurden. Eine naheliegende und einleuchtende Idee – ungefähr drei Sekunden lang. Dann setzte der Shitstorm ein. Was ein wen...

Weiterlesen

Das muss anders werden

Nach Corona: Wie geht es weiter? Wir wissen oder ahnen es: im selben alten Trott. Damit wäre die Chance vertan. Denn wenn eine Krise zu etwas gut ist, dann doch wohl, um als Chance genutzt zu werden. In diesem Zusammenhang wird oft und medial von einem „Neustart nach Corona“ geredet. Wie wäre es mit einem Neustart mit weniger CO2-Ausstoß? Ja, genau, die Industrie soll sauberer produzieren! Eben das meine ich: Immer nur die anderen. Warum lediglich die Industrie? Warum nicht auch wir? Wozu ...

Weiterlesen

Auf zum Hackathon!

Noch so ein Schlagwort unserer Zeit. Was ist ein Hackathon? Ein Hackathon ist wie ein Marathon – nur digital. Und länger. Einen Marathon absolviert auch ein gut trainierter Hobby-Läufer in vier Stunden. Ein Hackathon dauert normalerweise zwei Tage. Für einen Marathon-Lauf treffen sich viele Leute – beim Hackathon auch (jedoch meist digital). Dann laufen sie nicht, sondern hecken eine digitale Lösung (einen sogenannten Hack) für ein digitales oder analoges Problem aus. Ursprünglich kommt di...

Weiterlesen

Kompass für die Zukunft

Die Vereinten Nationen haben bereits 2015 sogenannte Sustainable Development Goals (SDG), Nachhaltigkeitsziele, verabschiedet. Sämtliche 195 Mitgliedsstaaten der UN haben sie unterzeichnet. Diese SDG’s sind eine Art Kompass für die weltweite wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung, für Nachhaltigkeit, Zukunftsmanagement, globale Herausforderungen, Innovation, Ressourcennutzung, Umwelt- und Klimapolitik im Besonderen und die Politik der Regierungen im Allgemeinen. Entwickelt wurden d...

Weiterlesen

Kopf hoch!

Wer in diesen Tagen öfter als einmal am Tag Nachrichten hört oder sieht, braucht ein Rezept für ein gutes Antidepressivum. Die Lage ist jenseits von belastend: Kranke, Tote, Firmenpleiten, Arbeitslosigkeit, soziale Deprivation. Höchste Zeit, aus der Problemtrance rauszukommen und die Lichtblicke im Dunkel zu suchen. Das Lehrstuhl-Team hat sich zusammengesetzt und aus der eigenen Anschauung und Erfahrung einige Lichtblicke zusammengetragen. Natürlich, obligatorisch, immer an erster Stelle s...

Weiterlesen

Wir gründen!

Alle reden von Corona – wir heute  einmal nicht. Wir sprechen übers Gründen. Gründen ist eines der besten Heilmittel gegen und nach Krisen (jetzt reden wir doch über Corona). Also: Was machen unsere Start-ups? Ende letzten Jahres wurde der Start-up-Monitor veröffentlicht, der ein interessantes Schlaglicht auf die kleinsten, agilsten und lebhaftesten Unternehmen dieser Nation wirft. Rund 2.000 Start-ups wurden befragt. Erste Erkenntnis: Gründer schaffen Jobs! Im groben Durchschnitt arbeiten...

Weiterlesen

Spreu vom Weizen

Ein hartes Motto? Ich habe es nicht erfunden. Aber: Ich beobachte es derzeit vermehrt. Es ist nicht wirklich politisch korrekt, darüber zu sprechen – deshalb reden wir darüber: Sollen wir es lieber unter den Teppich kehren? Das wäre für die sprichwörtliche Spreu dreifach schlimm: Erst wird sie aussortiert, dann ignoriert und dadurch auch noch stigmatisiert. Also lasst uns drüber reden: Die aktuelle Krise, jede Krise an sich trennt die Spreu vom Weizen. Viele Unternehmen, die vor der Krise ...

Weiterlesen

Die Erde atmet auf

Klima und Corona – der Zusammenhang ist offensichtlich im Sinne des Wortes: Nie war die Luft in vielen chinesischen Großstädten sichtbar sauberer als in den letzten Wochen. Viele chinesische Großstadt-Kinder sahen zum ersten Mal in ihrem Leben blauen Himmel. Kein Smog! Klare Luft. Nicht ganz so extrem, aber ähnlich hierzulande: Schon mit bloßem Auge erkennbar weniger Verkehr auf den Straßen, weniger Staus und bessere Luft in den Innenstädten. Auch Satellitenbilder zeigen: Die Luft wird klarer...

Weiterlesen

Leute, jetzt mal ehrlich!

Was stört Sie aktuell am meisten? Schön, dass Sie nicht automatisch „Corona“ gedacht oder gesagt haben – das adelt Sie in meinen Augen. Nicht Corona regt mich auf, sondern das ganze Drumherum. Natürlich ist die Krise eine Katastrophe! Das bestreitet niemand. Aber auch und gerade in der übelsten Krise gibt es viel Gutes, Richtiges und Schönes – sonst würde niemals eine Krise überwunden werden und wir würden noch im Neandertal feststecken (nichts gegen den Neandertaler, der war sicher krisen...

Weiterlesen

Das Gute vom Schlechten

Seuchen und Krankheiten sind schlimm. Doch in allem Schlimmen finden wir, wenn wir gezielt suchen, auch meist etwas Gutes. So geben Epidemien häufig den Anstoß zu großen Veränderungen. In der aktuellen Krise könnte man zum Beispiel zur Erkenntnis gelangen: Wirtschaft und Gesellschaft werden mit dem Schleudersitz in die Digitalisierung befördert. Ganze Firmen sitzen nicht mehr im Büro, sondern konferieren vom Home Office aus per MS Teams, Google Hangout oder Zoom miteinander und/oder mit Ge...

Weiterlesen

Ist die Globalisierung tot?

Wem haben wir Corona zu verdanken? Natürlich der Globalisierung – das denken zumindest viele. Würden Menschen und Güter nicht durch die Welt reisen, als wäre sie ein Dorf, hätte sich die Krankheit nie so schnell und weit verbreitet. Denken viele. Weitergedacht: Wenn die Globalisierung an allem schuld ist – wer braucht dann noch sowas? Schafft sie ab! Das ist kein Appell, sondern eher eine rasante These, welche die aktuelle Diskussion belebt. Wie sinnvoll wäre das? Aus Sicht der Vermeidung ...

Weiterlesen

CO2-negativ?

Das Klima stirbt noch immer; die Leute strengen sich zu dessen Rettung an; einige mehr, die anderen weniger. Microsoft strengt sich mehr an – oder hat es zumindest vor. Anfang des Jahres teilte Microsoft als erstes großes Unternehmen mit, dass es nicht nur CO2-neutral bleiben will, sondern sogar CO2-negativ. Das heißt: Das Software-Imperium will mehr CO2 aus der Atmosphäre herausbekommen als es in die sie hinein pustet. Bis zum Jahr 2030 wollen die Leute in Redmond keine neutrale, sondern ein...

Weiterlesen

Corona, natürlich

So sehr wir uns auch bemühen, wir kommen an dem Thema nicht vorbei. Uns interessiert daran vor allem ein Aspekt: Geschwindigkeit. So hat die Künstliche Intelligenz von BlueDot, einer kanadischen Gesundheitsplattform, bereits neun Tage vor der ersten offiziellen WHO-Meldung vor dem Ausbruch einer Epidemie gewarnt. Wieso war BlueDot schneller als die Leute, die wir mit unseren sauer verdienten Steuern bezahlen? Und warum spielt das eine Rolle? Weil bei Epi- und Pandemien gilt: Je früher man‘...

Weiterlesen

Schneller als der Schall

Die Concorde? Ja, richtig: Sie fliegt seit über 15 Jahren nicht mehr. Als sie 1969 zum Jungfernflug abhob, war sie das erste Passagierflugzeug, das mit Überschall flog. Im Regelverkehr war sie ab Ende der 70er-Jahre im Einsatz und insgesamt fast ein Vierteljahrhundert in der Luft. Dann kam das Aus. Oder? Zwar fliegt die Concorde nicht mehr. Doch Flieger mit Überschall sind so ein extrem schnelles Transportmittel, dass hinter den Kulissen sowohl traditionelle Hersteller wie auch Start-ups u...

Weiterlesen

Radfahren wird Uni-Fach

Wer kennt die Radfahrprämie? Nicht viele, denn bei uns gibt es sie noch nicht – dafür in einigen anderen Ländern. Zum Beispiel in den Niederlanden bekommt man 19 Cent pro geradeltem Kilometer, in Italien und Frankreich 25 Cent und auch in Belgien wird der Radkilometer entgolten – wenn er auf dem Weg zur Arbeit liegt. Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, kassiert die Streckenprämie – vom Arbeitgeber. Ein schöner Zug vom Chef. Kleines Rechenexempel: Wer also 19 Cent kassiert und 20 Arbeitstage im Mo...

Weiterlesen

Was soll das?

Sie war in den letzten Wochen schwer in den Schlagzeilen: die Bon-Pflicht. Alle elektronischen Kassen müssen seit Anfang des Jahres nach jedwedem Kauf einen Kassenbon ausdrucken. In vielen Ländern ist das schon seit langem Pflicht. Andere Länder rudern in diesen Tagen zurück. Zum Beispiel Frankreich. Dort müssen Kassenzettel für Kleinbeträge nur noch auf Kundenwunsch ausgedruckt werden. Ab 2021 heißt „Kleinbetrag“ bis 20 Euro, ab 2022 bis 30 Euro. Unterhalb dieser Bagatell-Grenze besteht kein...

Weiterlesen