Archiv für das Jahr: 2019

Wie wir leben wollen

Wobei die Wahl des Hilfsverbs sich als kritische Größe erweist: Wollen wir so leben? Oder werden wir es tatsächlich auch? Die Experten der UNO schätzen, dass bis zum Jahr 2050 rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben werden; viele davon in Mega Citys. Das sind Städte ab 10 Millionen Einwohner wie Tokyo (37,5 Mio.), Delhi, Schanghai und Sao Paulo (die vier größten). Deutsche Mega Citys gibt es zwar (noch?) keine. Berlin hat gerade mal überschaubare 3,5 Mio. Einwohner. Doch auch hie...

Weiterlesen

E-Auto: Warum eigentlich?

Alle reden übers E-Auto. Die Regierung, die Leitartikler, die Medien und die Automobilindustrie, die in diesen Tagen millionenschwere Werbekampagnen gestartet hat. Tenor: Wer das Klima retten möchte, muss E-Auto fahren. Stimmt das? Ist das E-Auto wirklich „alternativlos“? Informierte Zeitgenossen erinnern sich: Natürlich gibt es eine Alternative zum Elektro-Auto! Zum Beispiel den ÖPNV. Oder die Brennstoffzelle, sozusagen das H-Auto (H für Wasserstoff). Zur Erinnerung kurz die Chemie dazu; gan...

Weiterlesen

Parks statt Parkplätze!

Das autonome Auto wird unser Fahren verändern. Das ist klar. Dass es auch unsere Städte verändern wird – das ist nicht so ganz klar. Deshalb hat das Fraunhofer-Institut eine Studie (2019) herausgebracht, um die Zukunft der Stadt in Zeiten des autonomen Fahrens zu klären. Die Ergebnisse sind erstaunlich. Dass und wie das Auto unsere Städte verändert hat und weiter verändert, erleben wir jeden Tag: zum Schlechteren. Das Auto von heute stinkt, lärmt, staut und nimmt massig Platz weg, den man für...

Weiterlesen

Essen Sie Ihre Kreditkarte?

Alle reden darüber: Plastikmüll.  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zum Beispiel hat Mitte des Jahres die Initiative #Verpackungswahnsinn gestartet, die auf Twitter, lnstagram und Facebook läuft. Im Rahmen dieser Initiative sollten Verbraucher die absurdesten Einweg-Plastikverpackungen posten, die sie im Handel aufspüren. Es wurde munter gepostet. Am Ende der Initiative wurde vor kurzem online über den „Sieger“ abgestimmt und dem betreffenden Hersteller oder Händler erstmalig der Goldene Geier v...

Weiterlesen

Feierabend-Bier in Gefahr!

Diese Gefahr wurde in den heißen Sommerwochen für viele bereits virulent: Der Stellplatz fürs bevorzugte Bier blieb im Getränkemarkt vorübergehend leer. Einige mutmaßten, dass die regional vorherrschende Dürre die Hopfenernte dezimiert hätte. Andere verwiesen auf schlagzeilenträchtige Unfälle, bei denen sich wahre Biersturzbäche aus havarierten Getränke-LKW über die Straßen ergossen hatten – aber so viele Bierkisten können bei Straßenkarambolagen gar nicht zu Bruch gehen. Nein, die wahre Ursache...

Weiterlesen

Ei auf Rädern

Las Vegas, Januar 2019, mitten in der Nacht, es hat fünf Grad und auf der Straße bewegt sich lautlos ein UFO-ähnliches Ei. Das Ei kommt von Mercedes, heißt Vision Urbanetic, wurde letzten Herbst auf der Nutzfahrzeuge-IAA in Kopenhagen vorgestellt und soll die moderne Mobilität revolutionieren. Denn das Ei ist Laster am Tag und Taxi in der Nacht. Das Ei reißt die Grenze zwischen Personen- und Güterverkehr ein. So die Vision. Denn bislang ist der Vision Urbanetic eine Mobilitätsstudie, die nur au...

Weiterlesen

Nicht von Pappe

Reden wir über den Volkssport #1. Nein, nicht Fußball, sondern Online Shopping. Nehmen wir noch den klassischen Versandhandel mit Katalogen hinzu: Wir klicken. Wir bestellen. Es wird geliefert. Worin? Natürlich. Jahr für Jahr „produziert“ der durchschnittliche Deutsche laut Umweltbundesamt mehr als 220 Kilo Verpackungsmüll, circa die Hälfte davon Wellpappe, Papier und Karton. Die meisten Päckchen und Pakete, die der Paketbote bringt, kommen in der gewellten Pappe geschachtelt. Und jedes viert...

Weiterlesen

Sprich für das Gute!

Wann immer jemand etwas Gutes tut, erleben wir etwas (für den reflektierten Zeitgenossen) Irritierendes: Das Gute wird schlechtgeredet. Das Negativ-Phänomen tritt im Alltag gehäuft auf. Ist die Bahn zum Beispiel einmal pünktlich, reden bestimmte Zeitgenossen nicht über ihre Pünktlichkeit, sondern darüber, dass das höchstens eine Ausnahme sei, denn sonst sei sie ja „ständig“ unpünktlich. Dieses Kassandra-Syndrom reicht bis in die Höhen des Zeitgeschehens. Da schippert zum Beispiel die Klima...

Weiterlesen

Wie das Neue funktioniert

Wann kommt das autonome Auto? Kommt es überhaupt? Wann ist die Künstliche Intelligenz so weit entwickelt, dass sie nicht nur auf Zuruf Musik im Wohnzimmer abspielen kann? Und was ist eigentlich mit Blockchain und Bitcoin, die medial als The Next Big Thing gefeiert werden – doch in der Praxis tut sich wenig? Obwohl ständig neue Technologien entwickelt und diskutiert werden, fällt eine Vorhersage schwer, was wann kommt und ob es sich überhaupt durchsetzen wird. Man kann nie sagen, ob und wann e...

Weiterlesen

Kampf der Konzerne

Was die Bundeskanzlerin und ihre Minister zu den Klimazielen sagen, wissen wir: Die Medien sind voll davon. Was sagen Deutschlands Unternehmen zum Klima? Und vor allem: Was tun sie? Darüber liest und hört man sehr viel weniger. Was seltsam ist. Denn die Politik stößt ja ungleich weniger CO2 aus als, sagen wir, ein Stahlwerk. Also hat die Wirtschaftswoche (am 29. Juli) in einer Studie einen Blick darauf geworfen, wie die Wirtschaft, die beim Wirtschaften Emissionen verursacht, diese klimaförde...

Weiterlesen

Zum guten Abschluss

Ein guter Abschluss ziert das Ganze – im Alltag, aber natürlich insbesondere beim Studium. Konkret ist gemeint: die Abschlussarbeit, also die schriftliche Arbeit zum Bachelor- oder zum Master-Abschluss. Im Wintersemester 2018/19 waren über 2,8 Millionen Studierende an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Mehr als je zuvor in der Geschichte deutscher Hochschulen. Nichtsdestotrotz brechen im Schnitt rund ein Drittel der Studierenden aller Studiengänge ihr Studium ab, wie eine Studie des Deutsche...

Weiterlesen

Fliegen Sie noch?

Von allen Beförderungsmitteln – Auto, Schiff, Rad, Metro, Zug, Flugzeug – ist welches Verkehrsmittel das schmutzigste? Bezogen auf den Ausstoß von Treibhausgasen pro Person und Kilometer? Als umweltbewusste Menschen wissen wir es, denn es gehört zum kleinen Einmaleins des Umwelt- und damit unseres Zukunftsbewusstseins. Viele tippen zwar spontan auf das in letzter Zeit vielgescholtene Auto. Dabei ist es das Flugzeug. Und zwar mit Abstand. Pro Kopf und Kilometer stößt an Treibhausgasen aus: ...

Weiterlesen

Das BoringPhone

Wenden wir uns heute einer der schlimmsten Süchte des 21. Jahrhunderts zu: Wie lange werden Sie heute wieder auf Ihr Smartphone starren? Laut einer Telefónica-Studie (2019) werden es auch heute wieder im Schnitt 2,1 Stunden sein. Bei jüngeren Nutzerinnen und Nutzern sind es gar vier Stunden. Das meiste dieser Zeit verbringen/vergeuden wir in den sozialen Netzwerken und für Musik, Videos, Chats und Shopping. Manchmal reicht uns selbst das noch nicht zur Zerstreuung und wir schauen nebenher noch...

Weiterlesen

Der Blackout

In Manhattan war neulich der Strom weg. Die Lichter gingen aus, Zehntausende New Yorker saßen oder standen im Dunkeln, Computer stürzten ab, Fahrstühle blieben stecken, U-Bahnen blieben stehen, der Stadtteil war mehr oder weniger lahmgelegt. Kann sowas auch bei uns passieren? Die Berufsbeschwichtiger in Politik und Verwaltung wiegeln regel- und gewohnheitsmäßig ab, doch die schlichte Antwort lautet: Ja. Einmal abgesehen von unvorhersehbaren technischen Defekten (in Manhattan war ein Transformat...

Weiterlesen

Was macht eigentlich der Hyperloop?

Vor gut einem Jahr haben wir über den Hyperloop berichtet. Heute fragen wir: Was hat sich seither getan? Können wir bald superschnell reisen, ohne die Umwelt zu verpesten? Wie bald? Wir erinnern uns: Der Hyperloop ist ein Hochgeschwindigkeitsverkehrssystem.  Elon Musk stellte das Konzept 2013 einer breiten Öffentlichkeit vor. Die Idee ist nicht neu. Die Älteren von uns kennen sie noch von der Rohrpost im Büro: Man rollte ein paar Seiten Papier zusammen, steckte sie in eine Kapsel und die Kaps...

Weiterlesen

Stille Helden des Alltags

Wer ist gemeint? Sie kommen nie drauf: intelligente Verkehrsampeln für Fußgänger. Sowas gibt es? Wo? In Wien werden die intelligenten Helfer im Fußgängerverkehr gerade erforscht, konzipiert und demnächst montiert. Worin besteht ihre Intelligenz? Sie können etwas, das ihre Vorfahren nicht konnten: Sie sehen via Kamera, wenn sich ein Fußgänger nähert, können seine Absicht, die Straße zu überqueren, zuverlässig erkennen und schalten danach auf Grünphase. Der Fußgänger muss nicht an der Ampel ...

Weiterlesen

Flying V

Weiter in unserer Rubrik: „Was alles gegen die Klimakatastrophe unternommen wird, von dem die (protestierende) Öffentlichkeit nichts weiß.“ Heute: Thema Fliegen. Also nicht das Insekt, sondern das, was wir tun, wenn wir in Urlaub fliegen, auf Geschäftsreise jetten oder massenhaft Zeugs bestellen, das erst (meist ohne unser Wissen) per Luftfracht transportiert werden muss. Über den Wolken mag die Freiheit wohl grenzenlos sein, aber nicht die Freiheit von CO2. Davon pusten die Flieger nämlich j...

Weiterlesen

Das lässt sich ändern!

Was erwarten Sie? Wenn wir online bestellen, ist klar, was wir erwarten: schnellstmögliche, günstigste und transparente Belieferung (wer vermisst an dieser Stelle das Adjektiv „umweltschonend“?). Ganz gleich, welcher Paketdienst an Ihrer Wohnungstür klingelt: Er interessiert sich für Ihre Erwartungen, weil er im Rennen bleiben möchte. Mindestens genauso brennend interessieren ihn jedoch die Erwartungen der Versandhäuser und Online-Händler. Aus einem einfachen Grund: Sie bezahlen die Rechnung für...

Weiterlesen

Wenn der Roboter zweimal klingelt

). Digit ist zwar kopflos (sehen und navigieren kann er dank ausgefeilter Sensorik natürlich trotzdem). Doch laufen kann er auf zwei Beinen tadellos (im Gegensatz zur Couch-Potato), auch Treppen hoch und runter, auf unebenem Gelände und mit Paketen bis zu 20 kg in den „Händen“. Digit sieht zwar nicht so schnittig aus wie Arnold Schwarzeneggers Cyborg in den Terminator-Filmen – eher so provisorisch zusammengeschraubt wie das muntere Maschinchen im Kino-Hit „Nr. 5 lebt!“. Doch seinen Job als Zu...

Weiterlesen

Amazon Airport

Amazon baut auch noch einen Flughafen. Wo? In Cincinnati (Ohio). Die Stadt befindet sich nah an der Grenze des Bundesstaates, weshalb ihr bestehender Flughafen bereits in Kentucky liegt. Diesen baut Amazon nun für rund 1,5 Mrd. Dollar aus. Das Unternehmen hat dafür 360 Hektar Land für 50 Jahre gepachtet. Das sind ungefähr 500 Fußballfelder. Zweitausend neue Jobs sollen entstehen. Eine Sortierhalle mit Platz für bis zu hundert Frachtflugzeugen ist vorgesehen. Pro Tag soll der Amazon Airport 20...

Weiterlesen